Türken und Tschechen stehen vor einem Cupspiel
publiziert: Sonntag, 15. Jun 2008 / 09:48 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 15. Jun 2008 / 10:20 Uhr

Während die Schweizer Nationalmannschaft heute ihre EM-Abschiedsvorstellung gegen Portugal gibt, kämpfen in der Gruppe A die Türkei und Tschechien in Genf um Platz 2. Beide Partien beginnen um 20.45 Uhr.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der Abschied von Köbi Kuhn als erfolgreichstem Schweizer Nationalcoach aller Zeiten und von der Nationalmannschaft aus dem Turnier im eigenen Land war eigentlich für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen.

Die bitteren Niederlagen gegen Tschechien (0:1) und die Türkei (1:2) haben jedoch das Drehbuch neu geschrieben. Nun soll das letzte Spiel gegen Portugal die Schweizer Fans über die grosse Enttäuschung hinwegtrösten.

Noch immer lässt der erste Schweizer Sieg an einer EM-Endrunde auf sich warten. 1996 in England und 2004 in Portugal setzte es jeweils zwei Niederlagen und ein Unentschieden ab. Die beiden Niederlagen hat Kuhns Equipe diesmal bereits eingezogen, mit einem Vollerfolg über die Portugiesen würde sie wenigstens als erfolgreichste Schweizer EM-Mannschaft in die Geschichtsbücher eingehen.

Diesem Unterfangen entgegenkommen könnte die Tatsache, dass sich der letzte EM-Finalteilnehmer bereits für die K.o.-Runde qualifiziert hat und auch schon als Gruppensieger feststeht. Die Schweizer Bilanz gegen den letzten Finalteilnehmer präsentiert sich erstaunlicherweise positiv: Aus 19 Begegnungen resultierten 8 Siege, 5 Unentschieden und 6 Niederlagen.

Penaltyschiessen könnte entscheiden

Für die Türken und Tschechen handelt es sich um einen «Achtelfinal», um ein Cupspiel im wahrsten Sinne. Denn sollte es nach 90 Minuten unentschieden zwischen den beiden Teams stehen, käme es erstmals zu einem Penaltyschiessen um den Einzug in die Viertelfinals.

Die Regel, wonach bei völligem Gleichstand zweier Teams vor dem letzten Gruppenspiel ein Penaltyschiessen übers Weiterkommen entscheidet (im vorliegenden Fall haben sowohl Türken als auch Tschechen 3 Punkte und ein Torverhältnis von 2:3), wurde schon für die EM 2004 in Portugal eingeführt. Doch damals musste der neue Passus nicht angewendet werden.

Offen ist, ob Tschechiens Trainer Karel Brückner allenfalls auf zwei Spitzen setzt. Beim 1:0 gegen die Schweiz begann Jan Koller, beim 1:3 gegen Portugal Milan Baros. Ein Tor gelang keinem der beiden. Die bisherige Bilanz spricht klar für die Tschechen, die von 14 Spielen gegen die Türkei 10 gewannen und nur eines verloren. An einem grossen Turnier sind sich die beiden Teams allerdings noch nie begegnet.

Die Aufstellungen:
Schweiz - Portugal. - 20.45 Uhr. - St.-Jakob-Park, Basel. - SR Konrad Plautz (Ö).

Schweiz: 1 Benaglio; 5 Lichtsteiner, 20 Müller, 4 Senderos, 3 Magnin; 15 Fernandes, 8 Inler; 19 Behrami, 16 Barnetta; 10 Yakin; 12 Derdiyok.

Portugal: 22 Rui Patricio; 2 Miguel, 3 Bruno Alves, 5 Meira, 14 Ribeiro; 18 Miguel Veloso; 6 Meireles, 20 Deco; 17 Quaresma, 19 Nani; 9 Hugo Almeida.

Türkei - Tschechien. - 20.45 Uhr. - Stade de Genève, Genf. - SR Fröjdfeldt (Sd).

Tschechien: 1 Cech; 2 Grygera, 21 Ujfalusi, 22 Rozehnal, 6 Jankulovski; 17 Matejovsky, 4 Galasek, 3 Polak; 7 Sionko, 20 Plasil; 9 Koller.

Türkei: 23 Volkan; 22 Hamit Altintop, 15 Emre Asik, 2 Servet, 3 Hakan Balta; 18 Kazim, 7 Mehmet Aurelio, 14 Arda, 17 Tuncay; 9 Semih, 8 Nihat.

(dl/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
EURO 2008 In Genf qualifizierten sich die Türken ... mehr lesen
Nihat Kahveci trifft gegen Petr Cech das Tor 3:2.
Stade de Geneve: Das letzte EURO-Spiel tragen die tschechischen und türkischen Spieler aus.
EURO 2008 Genf - Letztes Mal EURO-Fieber in ... mehr lesen
EURO 2008 Am Sonntag könnte im Spiel zwischen ... mehr lesen
Petr Cech hat im Torhüterduell klar die Nase vorn.
Pascal Zuberbühler könnte Diego Benaglio im Tor ersetzen.
EURO 2008 An der EURO 2008 sind aus Schweizer Sicht eigentlich alle Würfel gefallen. Gegen den Gruppensieger Portugal ist nur noch ... mehr lesen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 3°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten