Rückspiel gegen Deutschland
U21-Nati vor nächstem Coup
publiziert: Montag, 15. Okt 2012 / 09:03 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 16. Okt 2012 / 19:50 Uhr
Pierluigi Tami will die starke Leistung vom Hinspiel wiederholen.
Pierluigi Tami will die starke Leistung vom Hinspiel wiederholen.

Der Schweizer U21-Nationalmannschaft bietet sich am Dienstag die grosse Chance, sich zum vierten Mal nach 2002, 2004 und 2011 für eine EM-Endrunde zu qualifizieren. Beim 1:1 im Playoff-Hinspiel bot sie gegen den Favoriten Deutschland eine starke Leistung.

2 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SchweizSchweiz
Die älteste Junioren-Auswahl des SFV beeindruckte am Freitagabend in Leverkusen durch Leidenschaft, Kampfgeist und ihre mannschaftliche Geschlossenheit. Trotz des Gegentreffers kurz vor Schluss durch einen verwandelten Foulpenalty von Sebastian Rudy und der Roten Karte gegen Fabian Schär steckte das Team von Pierluigi Tami nicht auf und kam in der 87. Minute in Unterzahl durch Joker Josip Drmic noch zum 1:1 und damit zum verdienten Lohn für den grossen Aufwand, den es in der BayArena betrieben hatte.

Gerade die Reaktion nach dem 0:1 zeugte von grosser Klasse und ist symptomatisch für den Mentalitätswandel der Schweizer Junioren-Auswahlen in den letzten Jahren. «Ich habe gemerkt, dass die Spieler sich trotz des Gegentors und des Platzverweises nicht hinten reinstellen wollten», so Tami. Dies sei Ausdruck einer positiven Mentalität.

Gegen den grossen Nachbarn Deutschland hatten sich Schweizer Fussball-Mannschaften in der Vergangenheit immer schwer getan. Ob in Europacup- oder Länderspielen, meistens setzten sich die Teams aus dem Land des dreifachen Weltmeisters durch. In neun Vergleichen mit dem DFB auf Stufe U21 konnte die SFV-Auswahl bisher nur einen Sieg feiern. Den einzigen Schweizer Erfolg in der jüngeren Vergangenheit in einem Pflichtspiel verbuchte die U17-Auswahl an der WM 2009 in Nigeria, als sie auf dem Weg zum Titel im Achtelfinal Deutschland mit 4:3 nach Verlängerung schlug. Damals mit dabei waren mit Pajtim Kasami, Haris Seferovic und Oliver Buff auch drei Spieler der jetzigen U21.

U17-Europameister 2002, U17-Weltmeister 2009, U21-EM-Finalist 2011, Olympia-Teilnahme 2012, die Erfolge der Schweizer Junioren-Auswahlen im letzten Jahrzehnt sind hinlänglich bekannt, in der deutschen Öffentlichkeit scheinen diese aber wenig Eindruck gemacht zu haben. In ihrem Selbstverständnis gehört die Schweiz auch auf Juniorenstufe noch nicht zu den «Grossen» im Weltfussball. Die Exponenten selber hatten allerdings bereits vor dem ersten Playoff-Duell mit der Schweiz von der Stärke des Gegners gewarnt und wurden in den 93 Minuten in Leverkusen in ihrer Meinung bestätigt. «Die Schweiz ist nicht San Marino. Das ist keine Hammerwerfertruppe, die können kicken», sagte Deutschlands Captain Lewis Holtby. Und Trainer Rainer Adrion sprach von einem «sehr starken Gegner». SFV-Trainer Tami hatte bereits bei der Auslosung für die Playoff-Spiele festgestellt, «dass niemand mit der Schweiz als Gegner zufrieden ist.»

Auch ins Rückspiel als Aussenseiter

Zur Qualifikation für die Endrunde in Israel und damit zum grossen Coup gegen den Nachbarn fehlt allerdings noch der letzte und wohl schwierigste Schritt. «Wir haben die erste Halbzeit gut hinter uns gebracht, mehr nicht. Es fängt alles wieder bei Null an», sagte Captain Roman Bürki. Für den GC-Torhüter bleibt auch nach dem Hinspiel Deutschland aufgrund seines Renommees und der Qualität der Einzelspieler der Favorit. «Wir sind in der Rolle des Aussenseiters bisher gut gefahren, daran müssen wir nichts ändern», so Bürki, der in der BayArena mit einigen starken Paraden den Grundstein für die gute Ausgangslage für das Rückspiel legte.

Für Tami geht es in Luzern darum, die Leistung vom Hinspiel bestätigen zu können, «denn wir haben noch nichts erreicht.» Im Rückspiel wird er auf den gesperrten Fabian Schär verzichten müssen, was dem Tessiner allerdings keine Kopfschmerzen bereitet. «Ich habe in alle Spieler Vertrauen.» Während der Qualifikation habe immer wieder jemand gefehlt, dadurch sei es regelmässig zu Änderungen gekommen. «Dass wir überhaupt in den Playoffs sind, haben wir als Mannschaft erreicht», so Tami. Diese mannschaftliche Geschlossenheit ist eine der Stärken dieser Schweizer U21-Mannschaft - und wird im letzten und alles entscheidenden Spiel der Qualifikation am Dienstag womöglich der entscheidende Faktor sein.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Schweizer U21-Nationalmannschaft winkt heute Abend (17.30 Uhr) in Luzern gegen Deutschland die grosse Chance, ... mehr lesen
Pajtim Kasami und Co. haben die EM-Endrunde vor Augen.
Josip Drmic verhinderte die Schweizer Niederlage. (Archivbild)
Die Schweizer U21-Nationalmannschaft schafft sich in den Playoffs für die EM 2013 ... mehr lesen

Schweiz

Diverse Fanprodukte zum Thema Eidgenossenschaft
Seite 1 von 3
Shirts - Trikots - 60er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT 1954 - Shirts - Trikots - 60er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der Weltmeisterschaft 1954 im eigenen Lan ...
69.-
Shirts - Trikots - 70er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der 1970er Jahre mit gesticktem Emblem. D ...
69.-
Shirts
SCHWEIZER KREUZ GIRLIE SHIRT - Shirts
Girlie Shirt Groesse L
19.-
Merchandise - Flaggen
SCHWEIZ - Merchandise - Flaggen
Flagge, mit Befestigungsschnur, Breite 105 cm x Höhe 73 cm
29.-
Kleid - Trikots - Pullover
SCHWEIZ - SWITZERLAND - WORLD CUP 1954 - RETRO TRIKOT - Kleid - Trikots - Pullover
Langarm Retro-Trikot im Stil der Weltmeisterschaft 1954 im eigenen Lan ...
69.-
Kleid - Wristband
SCHWEIZ - SWITZERLAND PULSWÄRMER - Kleid - Wristband
Wristband/Pulswärmer mit weissem Schweizerkreuz auf rot. Doppelpack (2 ...
15.-
Kleid - Trikots - Jacken
SCHWEIZ RETRO FUSSBALL JACKE - Kleid - Trikots - Jacken
Retro-Trainingsjacke im Stil der 1960er Jahre mit gesticktem Emblem. E ...
109.-
Kleid - Trikots - Pullover
SCHWEIZ - SWITZERLAND - RETRO TORWARTTRIKOT - Kleid - Trikots - Pullover
Retro-Torwartpullover im Stil der 1970er Jahre mit gesticktem Emblem. ...
69.-
Nach weiteren Produkten zu "Schweiz" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Edimilson Fernandes (links) jubelt mit Forian Kamberi (rechts) über dessen Ausgleich.
Edimilson Fernandes (links) jubelt mit Forian Kamberi (rechts) über ...
Direkte Qualifikation immer unwahrscheinlicher  Für die Schweizer U21-Nationalmannschaft wird die direkte Qualifikation für die EM-Endrunde 2017 in Polen immer unwahrscheinlicher. Das Team von Heinz Moser bleibt nach dem 1:1 in Thun gegen England weiterhin drei Punkte hinter dem Tabellenführer zurück. mehr lesen 
EM-Qualispiel in Thun  Besiegen die aktuell drittplatzierten Schweizer in der U21-EM-Kampagne heute in Thun ... mehr lesen
Die Schweizer haben aus der letzten Begegnung mit England gelernt.
Vladimir Petkovic entschied sich gegen Elvedi und für Tarashaj für die kommenden Testspiele.
Elvedi zurück in der U21  Nico Elvedi macht die Reise nach Dublin zum Testspiel gegen Irland nicht mit. Der Verteidiger kehrt zurück in die U21, die am Samstag in der ... mehr lesen  
Ceccaroni abgelöst  Raphael Wicky übernimmt beim FC Basel ab der Saison 2016/17 die Leitung des U21-Teams in der Promotion League. mehr lesen  
Neue Aufgabe für Raphael Wicky.
Titel Forum Teaser
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 21°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 21°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 18°C 20°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 19°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 20°C 22°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 18°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 20°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten