UBS-Arenen leiden unter Schlechtwetter
publiziert: Dienstag, 10. Jun 2008 / 17:40 Uhr

In den meisten der 16 UBS-Arenen waren an den ersten drei Tagen der EURO 2008 noch Plätze frei. Dass nicht mehr Publikum in die Arenen kommt, liegt nach Angaben der Organisatoren am nassen und teilweise kühlen Wetter.

Wenig Publikum und Begeisterung am Frankreich-Spiel vom Montag.
Wenig Publikum und Begeisterung am Frankreich-Spiel vom Montag.
3 Meldungen im Zusammenhang
Knapp 80'000 Personen finden pro Spiel in den 16 Arenen Platz. Am Samstag kamen insgesamt 90'000 Personen in eine UBS-Arena, wie Reto Bloesch, Medienverantwortlicher der organisierenden Agentur «Perron 8» in Biel am Dienstag auf Anfrage sagte.

Während des Spiels Schweiz-Tschechien seien 6 Arenen voll besetzt gewesen. Während des zweiten Spiels am Samstagabend sei es nass und teilweise auch kalt gewesen. Etwa in Chur und La Chaux-de-Fonds seien noch 5 Grad gemessen worden, sagte Bloesch.

Am Sonntag wurden in den UBS-Arenen rund 35'000 Personen gezählt. Als die Deutschen gegen Polen kickten, war die UBS-Arena in Kreuzlingen TG voll belegt.

Sehr gut ausgelastet waren die UBS-Arenen am Montagabend während des Spiels Holland-Italien. Insgesamt kamen gegen 50'000 Fans in die UBS-Arenen.

Am (heutigen) Dienstagabend erhält die UBS-Arena in La Chaux-de-Fonds hohen Besuch: Wie die Stadt mitteilte, wird Sportminister Samuel Schmid in der UBS-Arena das Spiel Spanien gegen Russland mitverfolgen.

Alle 31 Spiele der Endrunde werden live übertragen. Für die Schweizer Gruppenspiele und das Finalspiel sind die Tribünenplätze in den meisten UBS-Arenen ausverkauft, wie Reto Bloesch ausführte. In den vier Spielstädten gibt es keine UBS-Arenen.

Schlägerei vor der UBS-Arena in St. Gallen

Vor der UBS-Arena in St. Gallen ist es nach dem Spiel zwischen Holland und Italien zwischen Fussballfans zu mehreren Schlägereien gekommen. Die Polizei nahm drei Personen vorübergehend fest, wie sie am Dienstag mitteilte.

Um zirka 22.40 Uhr begann vor der UBS-Arena beim Olma-Gelände in St. Gallen die Schlägerei unter rund 20 Personen. Die Polizei klärte die Situation mit Pfefferspray.

Kurze Zeit später prügelten sich unweit der Arena nochmals knapp 25 Personen. Gleichzeitig wurden Feuerwerkskörper gezündet.

Die UBS-Arenen bieten Gratis-Stehplätze und - gegen Bezahlung - Sitzplätze auf einer gedeckten Tribüne an. Für die Spiele der Schweizer sowie die Viertel- und Halbfinals und das Finalspiel kostet ein Sitzplatz 16 Franken, für die übrigen Gruppenspiele 11 Franken.

(li/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
EURO 2008 Salzburg/Innsbruck - Strömender ... mehr lesen
Nur das Wetter will nicht mitspielen.
UBS-Arena in Biel.
EURO 2008 Die UBS-Arena, das «5. EM-Stadion ... mehr lesen
EURO 2008 Die Grossbank UBS hat die Schweiz ... mehr lesen
Fussballfieber in 16 Fan-Arenen.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Bern 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 5°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten