Umfangreiches Schweizer Pensum neben dem Rasen
publiziert: Montag, 9. Nov 2009 / 23:22 Uhr

An der U17-WM haben die Schweizer in Nigeria nicht nur mehrere beeindruckende sportliche Efforts geleistet, auf dem Weg in den Halbfinal bewältigten sie auch eine logistische Herausforderung.

U17-Trainer Dany Ryser.
U17-Trainer Dany Ryser.
4 Meldungen im Zusammenhang
Der Schweizer Verband hat die Expedition ins westafrikanische Land perfekt vorbereitet. Schon Wochen vor dem Abflug wurde die Equipe einem Impfprogramm unterzogen. Während und nach dem Turnier schlucken die Spieler prophylaktisch Tabletten gegen Malaria. Im Hotel sorgt ein eigener Koch für das Wohlbefinden der 21 Akteure; zwei Ärzte und Physios zählen zum zwölfköpfigen Stab der U17.

Bei allen Mitgliedern der Delegation ist auch neben dem Rasen Nervenstärke gefragt. Am Tag nach dem 2:1-Coup gegen die Italiener am Sonntagabend in Ijebu-Ode kehrte das Team über drei Stunden lang im Bus zurück in die 9,5-Millionen-Stadt Lagos. Der Verkehr ist derart dicht, dass eine Reise ohne Polizei-Eskorte nicht zu bewältigen wäre.

Full-Time-Job

Ein gewisses Mass an Flexibilität ist ohnehin gefordert. Jede Dislokation verursacht längere Planungen. Improvisation kommt in Westafrika nach den Erfahrungen einiger SFV-Vertreter fast ausnahmslos vor Pünktlichkeit. Die Schweizer Verantwortlichen haben deshalb einen «Full-Time-Job» zu erledigen.

«Es ist schon sehr eindrücklich, was sich hier auf den Strassen abspielt», berichtete Team-Manager Michel Schafroth aus dem Quartier der Schweizer. Aus der Ruhe lässt sich aber deswegen niemand bringen. An die Hitze (gegen 35 Grad) und die hohe Luftfeuchtigkeit (über 90 Prozent) haben sich die Schweizer gewöhnt. «Heiss ist es für alle Teams. Und die langen Busfahrten stellen auch kein grosses Problem dar», erklärt Keeper Benjamin Siegrist.

Jungstars abgeschirmt

Die Organisatoren haben in Absprache mit der FIFA und zusammen mit dem SFV-Stab alles unternommen, dass sich die Jugendlichen ausschliesslich auf den Sport konzentrieren können. Im Hotel werden die Jungstars von den Sicherheitskräften abgeschirmt. Vor der noblen Herberge stehen bewaffnete Polizisten. Und im Nahbereich stehen der U17 mit SFV-Sicherheits-Chef Ulrich Pfister und einem «Team Security Officer» der FIFA zwei Spezialisten rund um die Uhr zur Verfügung.

Bislang haben Pfister und Co. ihre Aufgabe perfekt gelöst. Abgesehen von den üblichen und offenbar unvermeidbaren Verzögerungen verlief die WM-Mission wie gewünscht. Und Pfister sammelt zugleich wichtige Erkenntnisse, die er an der WM der A-Nationalmannschaft in Südafrika im kommenden Sonmmer wird einfliessen lassen können.

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Schweizer Sturmlauf in den ... mehr lesen
Sturmlauf auf TV-Quoten: Unsere U17-Fussballer.
Unsere Junioren beim Jubeln.
Die Schweizer U17-Fussballer lassen ... mehr lesen
Den Schweizer U17-Junioren steht ... mehr lesen
Kommen Dany Rysers Jungs sogar ins Endspiel?
Dany Ryser: Vater des Erfolgs.
Das interessanteste SFV-Projekt ist ... mehr lesen
Edimilson Fernandes (links) jubelt mit Forian Kamberi (rechts) über dessen Ausgleich.
Edimilson Fernandes (links) jubelt mit Forian Kamberi (rechts) über ...
Direkte Qualifikation immer unwahrscheinlicher  Für die Schweizer U21-Nationalmannschaft wird die direkte Qualifikation für die EM-Endrunde 2017 in Polen immer unwahrscheinlicher. Das Team von Heinz Moser bleibt nach dem 1:1 in Thun gegen England weiterhin drei Punkte hinter dem Tabellenführer zurück. mehr lesen 
EM-Qualispiel in Thun  Besiegen die aktuell drittplatzierten ... mehr lesen
Die Schweizer haben aus der letzten Begegnung mit England gelernt.
Vladimir Petkovic entschied sich gegen Elvedi und für Tarashaj für die kommenden Testspiele.
Elvedi zurück in der U21  Nico Elvedi macht die Reise nach Dublin zum Testspiel gegen Irland nicht mit. Der Verteidiger kehrt zurück in die U21, die am Samstag in der ... mehr lesen  
Ceccaroni abgelöst  Raphael Wicky übernimmt beim FC Basel ab der Saison 2016/17 die Leitung des U21-Teams in der Promotion League. mehr lesen  
Neue Aufgabe für Raphael Wicky.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 2°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 9°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten