Challenge League
Unentschieden im Kellerduell der Challenge League
publiziert: Samstag, 6. Feb 2016 / 21:45 Uhr
Biel, das aus den letzten zwölf Spielen nur einen Sieg holte, konnte seinen freien Fall in Aarau zumindest bremsen. (Symbolbild)
Biel, das aus den letzten zwölf Spielen nur einen Sieg holte, konnte seinen freien Fall in Aarau zumindest bremsen. (Symbolbild)

Aarau und Biel trennen sich im Kellerduell der Challenge League mit einem 1:1. Der Super-League-Absteiger bleibt damit am Tabellenende.

1 Meldung im Zusammenhang
Biel, das aus den letzten zwölf Spielen nur einen Sieg holte, konnte seinen freien Fall in Aarau zumindest bremsen. Im zweiten Samstagsspiel bezwang Neuchâtel Xamax Chiasso 2:1 und rückte auf den dritten Platz vor.

Aarau machte gegen den in argen Finanznöten steckenden und im Winter personell entschlackten Gegner zwar einen Rückstand wett, verpasste es aber in Überzahl, den Anschluss ans Tabellen-Mittelfeld herzustellen. Gaëtan Karlen, der Biel in der ersten Halbzeit in Führung gebracht hatte, wurde wegen einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen.

Letztlich mussten die Aargauer nach der auf ansprechenden Niveau verlaufenen Partie froh sein, in den Schlussminuten nach einem Freistoss von Antonio Marchesano nicht noch den Siegtreffer kassiert zu haben.

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Leader Lausanne startet mit einem 2:1-Sieg gegen Le Mont in die Rückrunde der Challenge League. Im Mittelfeld schliesst ... mehr lesen
Lausannes Romain Dessarzin vor dem Tor von Le Mon.
brack.ch bleibt Hauptsponsor und Namensgeber der Challenge League.
brack.ch bleibt Hauptsponsor und Namensgeber der Challenge League.
Vertrag verlängert  brack.ch hat den Vertrag als Titelsponsor und Namensgeber der Challenge League verlängert. mehr lesen 
Meister erhält 3,3 Millionen  Die Swiss Football League hat an der ordentlichen Generalversammlung den neuen Auszahlungsschlüssel für die TV-Gelder in der Super- und ... mehr lesen  
Die Swiss Football League hat die Verteilung der TV-Gelder bestimmt.
Bei welchem Klub wird Milan Vilotic als nächstes anheuern?
Kein Interesse  Milan Vilotic wurde wegen einem Überangebot in der Innenverteidigung der Young Boys in die zweite Mannschaft der Berner versetzt. Der 29-jährige Serbe kam im Winter 2014 als grosser ... mehr lesen  
Vasilije Janjicic  Der Hamburger SV hat sich ein Supertalent des FC Zürich gesichert. Der erst 17-jährige ... mehr lesen
Der HSV hat sich Mittelfeldtalent Vasilije Janjicic vom FC Zürich geschnappt.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -4°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel -2°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
St. Gallen -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern -4°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Genf -3°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 5°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten