Berlin, eine fünfteilige Serie
Union, Hertha und BFC Dynamo - The Three Stooges
publiziert: Freitag, 21. Nov 2014 / 14:55 Uhr
Beim Fussball ist Berlin immer noch eine geteilte Stadt.
Beim Fussball ist Berlin immer noch eine geteilte Stadt.

Fussball in Berlin: das ist Slapstick. Solang man nicht Anhänger ist. Wenn doch, ist's purer Masochismus. Denn: Der eine Verein will nicht, der andere kann nicht und der dritte darf nicht - erste Liga spielen. Union, Hertha und BFC Dynamo könnten unterschiedlicher nicht sein, und doch haben sie etwas gemeinsam: Elend & Hoffnungslosigkeit.

4 Meldungen im Zusammenhang
Dass Hertha ein mittelmässiger Fahrstuhlklub und kein Titelanwärter geworden ist, muss man Hinterhofmanager Michael Preetz zuschreiben. Ein eitler Gockel mit der emotionalen Intelligenz eines Kim Young-Il und einem Businesssachverstand von Stephan Angehrn. Anders ist es nicht zu erklären, dass er inklusive Lulu Favre (formte Gladbach in drei Jahren zu einem Championsleague-Anwärter und brach Klublegende Hennes Weisweilers Rekord von 17 ungeschlagnen Spielen in Serie ...) in den letzten sechs Jahren neun Trainer verbraten hat.

Ausserdem: Ein Stadion mit dem Fassungsvermögen von wöchentlich 70'000 potentiellen Klienten in der Hauptstadt mit massiver Mediendichte und einem Überangebot an potenten Topsponsoren - wer aus diesen Voraussetzungen kein Liga-Flaggschiff formen kann, sollte Gummiboot fahren. Oder bei «Berlin Tag & Nacht» mitspielen.

Bei Union ist's mehr das Ding: die wollen nicht. Man wäre als Erstligist bei seinen Hooligans (93 Prozent der Fans) nicht mehr glaubwürdig und würde die eigenen Kunden dem nationalen Medienwolf zum Frass vorwerfen. In der zweiten Liga kloppt sich's in dumpferem Scheinwerferlicht. Und viel befreiter. Deshalb: Passt scho.

Der BFC Dynamo, der heute mühselig in der Regionalliga rumdümpelt, war in der DDR das, was der FC Bayern München in ganz Deutschland ist: Rekordmeister. Wobei man auch sagen muss, dass sämtliche BFC-Funktionäre auch STASI-Funktionäre waren, und man als Gegner ganz gerne mal gegen die verlor. Sonst musste man sich in den Katakomben nicht nur was an(ver-)hören.

Trotzdem - oder gerade deshalb - floh BFC-Sturm-Novize Falko Götz während einem Europacup-Spiel in Belgrad mit seinem Kumpel Dirk Schlegel spektakulär in den Westen. Und spielte ab sofort (1984) richtigen Fussball, bei dem es auch möglich war - zumindest, wenn's drauf ankommt - zu verlieren: Bei Bayer 04 Leverkusen.

*Sascha Plecic ist Inhaber einer Marketingagentur und beruflich viel in Berlin. Zum 25-jährigen Mauerfall nahm er sich die geliebte Hauptstadt zur Brust.

(Sascha Plecic*/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das, was der grosse Teil der Menschheit an Berlin kennt, ist seine Mitte. Hier ist man. Und hier hat man «Projekte». Meistens ... mehr lesen
Hohe Mieten sind kein Luxusproblem.
Berliner Spezialität: Lustiges Essen.
Berlin muss man auf dem Rad ... mehr lesen
Das Berghain ist die Kathedrale der ... mehr lesen
Der Berliner Humor liegt auf der Strasse.
Nirgends auf der ganzen Welt wird ... mehr lesen
Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
Fabian Schär muss mehrere Wochen pausieren.
Fabian Schär muss mehrere Wochen pausieren.
Einsätze in WM-Quali in Gefahr  Bittere Nachricht für den Schweizer Nati-Verteidiger Fabian Schär: Der Abwehrspieler der TSG Hoffenheim muss wegen einer entzündeten Sehne im Adduktorenbereich mehrere Wochen pausieren. mehr lesen 
Vertrag bis 2021  Der Schweizer Natigoalie Yann Sommer ... mehr lesen
Yann Sommer verlängert bei Gladbach bis 2021.
Bayern-Youngster Lucas Scholl wird nicht zum FC Bayern wechseln.
Kein Profi-Vertrag  Lucas Scholl wird definitiv keinen ... mehr lesen  
Hoffnung für die Zukunft  Der schwedische Nachwuchsstürmer Alexander Isak wechselt definitiv zu Borussia Dortmund. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 4°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, kaum Regen freundlich
Basel 6°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, kaum Regen freundlich
St. Gallen 4°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, kaum Regen freundlich
Bern -2°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern 2°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Genf -4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten