BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Trotz vieler Tore
Vaduz trifft viermal in Bern - und verliert
publiziert: Sonntag, 17. Apr 2016 / 16:40 Uhr
Trotz Topleistung reicht es für Vaduz nicht für den Sieg.
Trotz Topleistung reicht es für Vaduz nicht für den Sieg.

2:0, 2:2, 5:2, 5:4. Für die Fans war YB - Vaduz sehr unterhaltsam. Die Trainer Adi Hütter und Giorgio Contini wird der Torsegen nicht freuen. Beide Teams zeigen lange Phasen von Nachlässigkeiten.

2 Meldungen im Zusammenhang
Fast scheint es, als hätten sich die beiden Abstiegskandidaten Lugano und Vaduz im Torekassieren den Stab übergeben. Während die Tessiner - nach den letzten drei Niederlage mit dem Gesamtskore von 1:17 - in der Partie gegen Thun nur ein Tor zuliessen, musste sich der Vaduzer Goalie Peter Jehle in Bern fünfmal geschlagen geben. Weitere fünf Tore der Berner wären ohne weiteres möglich gewesen.

Dennoch versuchen die Vaduzer, Positives aus dem Stade de Suisse mitzunehmen. Sie haben vier Tore erzielt, darunter die letzten zwei des Spiels. Und sie können für sich in Anspruch nehmen, dass sie nach dem 0:2 und besonders nach dem 2:5-Rückstand beim heimstarken YB nicht aufgaben. «Wir haben Moral gezeigt, wir haben eine gute Moral in der Mannschaft» - das waren die ersten, nach solchen und ähnlichen Spielverläufen häufig gehörten Reaktionen der Spieler .

Fast eine halbe Stunde vermochten die Vaduzer das 0:0 zu halten, ohne in grosse Bedrängnis zu kommen. Ein Lattenschuss von YBs Innenverteidiger Steve von Bergen resultierte aus einem Abpraller nach einem missglückten Befreiungsschlag eines Vaduzers. Innerhalb einer Minute fielen dann gleichwohl zwei Berner Tore. Der Vaduzer Captain Simone Grippo hatte an der Strafraumgrenze ein ungeschicktes Hands begangen. Guillaume Hoarau nutzte den Penalty für sein elftes Saisontor, dem er in der zweiten Halbzeit noch zwei weitere Treffer folgen liess. Im nächsten Angriff bewies der Franzose, wie wertvoll er für die Mannschaft ist. Nach einem weiten Freistoss legte er den Ball mit dem Kopf zentimetergenau für Yoric Ravet auf und ermöglichte diesem ein schönes Tor per Direktabnahme.

Die Viertelstunde vor der Pause wurde zu einem seltsamen Intermezzo, das den Gästen den zwischenzeitlichen Ausgleich bescherte. Das 1:2 war eine Berner Eigenproduktion, abgeschlossen von Jan Lecjaks mit einem Eigentor. Der einzige sehr gute Angriff der Gäste vor der Pause führte zum Ausgleich durch Armando Sadiku.

Im ersten Teil der zweiten Halbzeit war auszumachen, wie einfach ein Gegner gegen die Liechtensteiner zu Chancen und Toren kommen kann. Trainer Contini wird dies registriert haben. Vom 2:2 zum 5:2 benötigten die Berner in der zweiten Halbzeit nur eine knappe Viertelstunde. Nebst Hoarau trug sich auch der nach 20 Minuten für den verletzt ausgeschiedenen Alain Rochat gekommene Milan Vilotic in die Skorerliste ein.

Danach begann die Zeit, in der die Berner nachlässig wurden und die sie sich von Trainer Hütter wohl werden vorhalten müssen. Durch einen Doppelschlag von Florian Stahel und Simone Grippo kurz vor Schluss kam noch einmal Spannung auf. Vaduz war in zwei Szenen sogar noch nahe am 5:5.

Young Boys - Vaduz 5:4 (2:2)

13'779 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 29. Hoarau (Handspenalty) 1:0. 30. Ravet (Hoarau) 2:0. 34. Lecjaks (Eigentor/Vorbereitung Untersee) 2:1. 42. Sadiku (Untersee) 2:2. 49. Vilotic (Corner Gajic) 3:2. 54. Hoarau (Ravet) 4:2. 61. Hoarau (Sulejmani) 5:2. 76. Stahel (Avdijaj) 5:3. 78. Grippo (Muntwiler) 5:4.

Young Boys: Mvogo; Hadergjonaj (74. Scott Sutter), Von Bergen, Rochat (20. Vilotic), Lecjaks; Ravet, Gajic, Bertone, Sulejmani (80. Gerndt); Kubo; Hoarau.

Vaduz: Jehle; Untersee, Grippo, Stahel, Gülen (72. Avdijaj); Muntwiler; Kukuruzovic, Janjatovic (72. Messaoud), Kaufmann (46. Von Niederhäusern); Sadiku, Costanzo.

Bemerkungen: Young Boys ohne Benito, Wüthrich, Seferi (alle verletzt) und Zakaria (krank). Vaduz ohne Ciccone (gesperrt), Fekete, Kamber, Schürpf, Hasler (alle verletzt) und Manuel Sutter (nicht im Aufgebot). 17. Rochat verletzt ausgeschieden. 22. Lattenschuss (Abpraller) von Von Bergen. Verwarnungen: 45. Hadergjonaj (Reklamieren)., 51. Bertone (Foul), 88. Stahel (Foul), 92. Grippo (Foul).

(pep/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Videos Im Stade de Suisse in Bern ging am ... mehr lesen
Berns Guillaume Hoarau im Zweikampf mit Simone Grippo von Vaduz.
Die Young Boys und Vaduz liefern sich ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen 
FCSG-Coach  Der FC St. Gallen hat mit seinem Rekurs gegen die Spielsperre von Trainer Peter Zeidler teilweise Erfolg. mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den ... mehr lesen
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Uli Forte ist neuer (alter) GC-Trainer.
Trainer kehrt zurück  Uli Forte ist zurück bei GC. Auf einer ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 7°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 6°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 10°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 12°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten