BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Neuzugang ist der Chef
Valon Behrami ist neuer Sion-Captain
publiziert: Donnerstag, 4. Jul 2019 / 16:28 Uhr
Valon Behrami wird bei Sion gleich zum Captain ernannt.
Valon Behrami wird bei Sion gleich zum Captain ernannt.

Valon Behrami wurde am Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz bei Sion offiziell vorgestellt. Trainer Stéphane Henchoz macht den 34-Jährigen gleich zum Captain.

«Wenn Behrami als ehemaliger Spielführer eines Serie-A-Vereins und der Nationalmannschaft nicht die Legitimation hat, Captain zu sein - wer dann?», wird er im «Blick» zitiert. Behrami hat erst in dieser Woche wieder mit dem Training begonnen und muss wegen eines im April erlittenen Wadenbeinbruchs noch etwas kürzer treten. Dennoch schliesst Henchoz nicht aus, dass der Mittelfeld-Puncher bereits zum Saisonauftakt gegen den FC Basel in zwei Wochen spielt.

In jedem Fall freut sich der neue Sion-Trainer über den Königstransfer: «Valon ist auf dem Feld mit seiner riesigen Erfahrung und mit seinen fussballerischen Qualitäten ein gewaltiger Gewinn für uns. Er hat doch ziemlich Fussball in den Beinen. Aber er ist auch neben dem Platz mit seiner Persönlichkeit enorm wichtig. Er ist ein Vorbild für die vielen Jungen in unserem Team.»

Der Neuzugang selber sagt, dass seine gute Beziehung zu Klubboss Christian Constantin und dessen Familie ein entscheidender Faktor für seine Rückkehr in die Schweiz gewesen sei. Ausserdem sprach er auf der PK auch kurz über seinen Abgang bei der Nati, der im vergangenen Herbst abrupt und nicht wunschgemäss lief - auch aus seiner Sicht nicht: «Ich hatte keine Lust. Ich hätte mehr Respekt verdient, weil ich wie andere ältere Spieler auch einiges dafür getan habe, dass sich die Gruppe positiv entwickelt hat.» Eine Breitseite vor allem gegen den amtierenden Nati-Coach Vladimir Petkovic, mit dem er sich am Telefon zerstritten haben soll, was dann zum sofortigen Rücktritt führte.

(psc/fussball.ch)

Sion-Stürmer Adryan hat Begehrlichkeiten in China geweckt.
Sion-Stürmer Adryan hat Begehrlichkeiten in China geweckt.
8 Millionen-Offerte  Der brasilianische Stürmer Adryan will den FC Sion verlassen. Präsdient Christian Constantin legt ihm keine Steine in den Weg. Dass nun eine chinesisches Mega-Angebot für den 25-Jährigen vorliegt, passt allen Parteien. mehr lesen 
Allergische Reaktion?  Valon Behrami fehlte dem FC Sion am Sonntag beim 1:0-Sieg in Lugano. Der 34-Jährige weilte wegen eines Hautausschlags nicht einmal im Stadion. mehr lesen  
Neuzugang ist der Chef  Valon Behrami wurde am Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz bei Sion offiziell vorgestellt. Trainer Stéphane Henchoz macht den 34-Jährigen gleich zum Captain. mehr lesen  
Rückkehr in die Schweiz  Es ist perfekt: Ex-Nationalspieler Valon Behrami heuert beim FC Sion an. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 3°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 9°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten