Neapeltrainer riskiert Sperre
Verbale Tiefschläge an der Seitenlinie in Neapel
publiziert: Mittwoch, 20. Jan 2016 / 11:44 Uhr
Maurizio Sarri bedauert mittlerweile seinen Aussetzer.
Maurizio Sarri bedauert mittlerweile seinen Aussetzer.

In Neapel geraten in der Schlussphase des Cup-Viertelfinals zwischen Napoli und Inter Mailand (0:2) die beiden Trainer verbal aneinander. Gegen Napolis Coach Maurizio Sarri läuft eine Untersuchung.

Als sich Inter-Coach Roberto Mancini über die lange Nachspielzeit beklagte, beschimpfte ihn Sarri mit homophoben Ausdrücken. Mancini gab die Aussagen von Sarri später vor laufenden TV-Kameras wieder und forderte nichts weniger als den sofortigen Ausschluss des Napoli-Trainers aus der Welt des Fussballs. «Ein Rassist hat hier nichts zu suchen.»

Sarri bedauerte im Nachgang seine verbalen Aussetzer, doch Mancini nahm die Entschuldigung nicht an. Im Kabinengang soll ein Handgemenge zwischen den beiden Trainern nur mit Mühe verhindert worden sein, berichteten Journalisten aus der Mixed-Zone.

Die Disziplinarkommission leitete eine Untersuchung gegen Sarri ein. Dem 57-jährigen Wiederholungstäter, der schon bei seiner letzten Trainerstation in Empoli wegen homophober Äusserungen gebüsst worden war, droht eine Sperre von mindestens vier Monaten.

(arc/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Gonzalo Higuain hat wieder für Napoli getroffen.
Gonzalo Higuain hat wieder für Napoli getroffen.
Higuain und Totti treffen  Napoli liegt in der Serie A auch vor den abschliessenden zwei Runden mit zwei Punkten Vorsprung auf die AS Roma auf Platz 2, der zur Teilnahme an der Gruppenphase der Champions League berechtigt. mehr lesen 
Juve-Verfolger  Napoli zeigt sich in der 34. Runde der Serie gut erholt von der Niederlage gegen Inter am ... mehr lesen  
Der belgische Nationale Dries Mertens erzielte drei der sechs Tore für Napoli.
Juventus Turin kann sich zurücklehnen.
Serie A läuft Rund  Juventus Turin baut den Vorsprung auf Verfolger Napoli in der 33. ... mehr lesen  
33. Runde  Napoli muss den Meistertitel nach der zweiten Auswärtsniederlage in Folge abschreiben. Der Serie-A-Zweite verliert bei Inter Mailand 0:2. mehr lesen  
FUSSBALL: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 18°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 15°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 17°C 26°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 16°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 20°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten