BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Verdienter Sieg für den FC Basel
publiziert: Donnerstag, 5. Nov 2009 / 20:55 Uhr / aktualisiert: Freitag, 6. Nov 2009 / 12:24 Uhr

In der Europa League hat der FC Basel einen grossen Schritt in Richtung Sechzehntelfinals gemacht. Dank eines 3:1-Heimsiegs gegen den Letzten CSKA Sofia verteidigte die Equipe von Thorsten Fink die Tabellenführung in der Gruppe E erfolgreich.

Der FCB gewinnt zuhause verdient mit 3:1.
Der FCB gewinnt zuhause verdient mit 3:1.
9 Meldungen im Zusammenhang
Die Basler liegen jetzt, zwei Spieltage vor dem Ende der Gruppenphase, vier Punkte vor dem Dritten Fulham. Gegen den Premier-League-Klub dürfen sie noch zuhause antreten (16. Dezember). Sie könnten jedoch bezüglich Weiterkommen schon am 3. Dezember bei der AS Roma die Entscheidung herbeiführen.

Der FCB hatte das Geschehen gegen den CSKA nach Anfangsschwierigkeiten über weite Strecken im Griff. Die Tore erzielten Marcos Gelabert (unter gütiger Mithilfe von Benjamin Huggel) und Alex Frei, der das 2:0 (Foulpenalty) und das 3:1 schoss.

Zunächst glanzlos, aber effizient

Für den CSKA war es das 200. Europacup-Spiel. Aus diesem Grund hatte der FCB den Gästen am Mittwochabend an der Pressekonferenz ein Präsent überreicht, ein Basler Trikot mit der Nummer 200. Heute nun wurde eine Weile der Eindruck vermittelt, als wollten die «Bebbi» ein weiteres Geschenk verteilen -- in Form von Punkten.

Sie fanden zu Beginn überhaupt nicht in den Rhythmus. Es reihte sich ein Fehler an den anderen. Es mangelte an Ruhe, Bewegung und Ideen. Zu oft versuchten es die Basler mit hohen Bällen. Routinier Scott Chipperfield schien sich auf der für ihn ungewohnten Position im rechten Mittelfeld nicht wohl zu fühlen.

Eleganter Volley-Schlenzer

Bis zur ersten Chance verstrichen 23 Minuten, dann zeigte Frei einen eleganten Volley-Schlenzer, der das Gehäuse knapp verfehlte. Wenig später machte auch die CSKA-Offensive ernsthaft auf sich aufmerksam, als ein fulminanter Weitschuss des brasilianischen Regisseurs Marquinhos nur um Zentimeter an der Latte vorbeizischte. Goalie Massimo Colomba sah dem Abschluss wie angewurzelt nach.

Praktisch im Gegenzug beging Kostadin Stoyanov im eigenen Strafraum unabsichtlich ein Hands, das Heimpublikum wollte einen Penalty, doch die Pfeife des ukrainischen Schiedsrichters Oriechow blieb stumm.

Der Ärger der FCB-Fans war bald verflogen, weil kurz darauf das 1:0 fiel. Gelabert hatte aus zirka 25 Metern Torentfernung abgezogen, Huggel lenkte eher zufällig ab und CSKA-Keeper Chavdarov wurde auf dem falschen Fuss erwischt. Noch vor der Pause konnten die Basler nachlegen, weil sie doch noch einen Penalty zugesprochen erhielten.

Branekov hatte sich gegen Frei im Zweikampf der «13er» sehr ungeschickt angestellt, der Schweizer Nationalstürmer ging clever zu Boden und verwertete den Strafstoss gleich selbst. Der Zweite der Axpo Super League führte zur Halbzeit 2:0, nachdem er sich etwa drei gute Tormöglichkeiten erarbeitet hatte.

Frei zum Siebten

Auch in der zweiten Hälfte bekundeten die Basler zunächst Mühe. Es dauerte, bis sie auf Touren kamen. Sie mussten gar den Anschlusstreffer hinnehmen. CSKA-Captain Todor Yanchev hatte nach einer Stunde am besten auf einen Corner reagiert. Die Abwehr der Blau-Roten liess ihm in dieser Aktion zu viel Platz.

Dass Basel trotzdem in der Schlussphase nicht mehr zittern musste, dafür war Frei mit dem 3:1 in der 67. Minute verantwortlich. Er markierte sein siebtes Tor in der laufenden Europa-League-Kampagne (inklusive Qualifikation). Schon im «Hinspiel» in Sofia hatte er zweimal reüssiert.

Der bulgarische Rekordmeister war insgesamt zu schwach, um den FCB zu gefährden. Ob er mehr Gegenwehr geleistet hätte, wenn die fünf wegen einer Alkohol-Affäre suspendierten Internationalen dabei gewesen wären, ist schwierig zu beurteilen. Jedenfalls konnte Basel den angeschlagenen Marco Streller (Adduktoren) schonen und das Forfait des verletzten David Abraham (Sprunggelenk) relativ souverän kompensieren.

Thorsten Fink meinte nach dem Abpfiff: «In den ersten 25 Minuten haben wir nicht genug schnell nach vorne gespielt, und so keinen Druck erzeugt. Aber die Mannschaft hat momentan die Qualität, sich reinzubeissen und in entscheidenden Situationen Tore zu erzielen. Ich bin zufrieden mit dem Resultat. Wir befinden uns in einer guten Ausgangslage.»

Jetzt wartet Xamax

Für den FC Basel gilt es am Montag wieder ernst, wenn es im eigenen Stadion mit Neuchâtel Xamax zum Duell der ersten YB-Verfolger kommt. Der CSKA, der bereits zum vierten Mal in Serie verlor, kann sich nun auf die nationalen Einsätze konzentrieren. Auf ein Überwintern im Europacup darf er nicht mehr hoffen. Dass die CSKA-Profis vor der Rückreise nach Sofia noch ins Basler Nachtleben abtauchten, dürfte lediglich ein böses Gerücht sein...

Basel - CSKA Sofia 3:1 (2:0)
St.-Jakob-Park. - 15'255 Zuschauer. - SR Oriechow (Ukr). - Tore: 35. Gelabert 1:0. 41. Frei (Foulpenalty) 2:0. 61. Yanchev 2:1. 67. Frei 3:1.

Basel: Colomba; Inkoom, Cabral, Cagdas, Safari (79. Shaqiri); Chipperfield, Huggel, Gelabert (64. Aratore), Stocker (89. Perovic); Frei, Almerares.

CSKA Sofia: Chavdarov; Kostadin Stoyanov, Branekov, Vidanov, Baez; Yanchev, Morozs (28. Nikolay Manchev); Ivan Stoyanov, Marquinhos, Delev (56. Michel Platini); Vladimir Manchev (71. Rui Miguel).

Bemerkungen: Basel ohne Costanzo, Carlitos, Da Silva, Marque und Abraham (alle verletzt). CSKA ohne Minev, Yanev (beide verletzt), Karadzhov, Kotev, Ivanov, Orlinov, Svetoslav Petrov und Todorov (alle suspendiert). Verwarnungen: 15. Kostadin Stoyanov (Foul). 19. Morozs (Foul).

(Marco Ackermann, Basel/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Im grössten Wettskandal des europäischen Fussballs kommen immer mehr ... mehr lesen
Mario Gavranovic erzielte gegen Georgien das entscheidende Tor.
Alex Frei will auch gegen Fulham gewinnen.
Fünf starke Leistungen hatten nicht ... mehr lesen
Der FC Basel ist heute Abend (21.05 ... mehr lesen
Der FCB will sich auch in Rom nicht verstecken.
Alex Frei (links) könnte Thorsten Fink heute wieder ein Lächeln auf den Mund zaubern.
Alex Frei polarisiert wie kaum ein ... mehr lesen
Doppeltes Glücksgefühl für Xherdan ... mehr lesen
FCB-Überflieger Xherdan Shaqiri hat zur Zeit einen Lauf.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Penev war nach der Niederlage in Basel zurückgetreten.
ZSKA Sofia hat den Rücktritt von ... mehr lesen
Dem FC Basel bietet sich heute in der ... mehr lesen
Benjamin Huggel vertritt auch heute den verletzten Franco Costanzo als Captain beim FCB.
Fulhams Trainer Roy Hodgson.
Roy Hodgsons Fulham kassierte im ... mehr lesen
Jordi Quintilla träumte schon immer von einem Wechsel zum FCB. Seit diesem Sommer spielt er bei den Bebbi.
Jordi Quintilla träumte schon immer von einem Wechsel zum FCB. ...
Ex-St. Gallen-Profi  Mittelfeldspieler Jordi Quintilla macht nach seinem Wechsel vom FC St. Gallen zum FC Basel keinen Hehl daraus, dass die Bebbi schon immer das von ihm anvisierte Ziel waren. mehr lesen 
Wunschspieler  Der Wechsel von Samuele Campo vom FC Basel zu Ligakonkurrent Luzern ist perfekt. mehr lesen  
Spielmacher Samuele Campo wechselt vom FC Basel nach Luzern.
Rechtsverteidiger Sergio Lopez wechselt zum FC Basel.
Sergio Lopez  Der FC Basel bestätigt den Zuzug des spanischen Rechtsverteidigers Sergio Lopez. mehr lesen  
Als Cheftrainer  Der FC Basel wird wie angekündigt mit Patrick Rahmen als Cheftrainer in die neue Saison. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 2°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten