Marco Polo Del Nero nimmt Auszeit
Verwirrspiel des brasilianischen Präsidenten
publiziert: Donnerstag, 7. Jan 2016 / 23:23 Uhr
Marco Polo Del Nero zieht sich vorerst zurück.
Marco Polo Del Nero zieht sich vorerst zurück.

Marco Polo Del Nero, im Zug der Ermittlungen des FBI in Korruptionsverdacht geratener Präsident des brasilianischen Fussballverbandes, verwirrt die Öffentlichkeit mit einer sonderbar anmutenden Massnahme.

1 Meldung im Zusammenhang
Er legt seine Präsidententätigkeit nach eigenen Angaben aus persönlichen Gründen für 150 Tage nieder. Sein 77-jähriger Vizepräsident Antonio Carlos Nunes de Lima soll die Geschäfte interimistisch führen. Der Schritt ist laut Del Nero nicht als Rücktritt zu werten. Er werde nach den 150 Tagen zurückkommen.

Was der Präsident genau bezweckt und wofür er die Zeit nutzen will, ist undurchsichtig. Im Zug der Untersuchungen des FBI wurden bislang zahlreiche Funktionäre verhaftet, unter ihnen der frühere Verbandspräsident José Maria Marin. Unter Verdacht geraten ist auch der Ex-Präsident Ricardo Teixeira, der in seiner Amtszeit von 1989 bis 2012 bestechlich gewesen sein soll.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington/Zürich - Das US-Justizministerium ermittelt im FIFA-Korruptionsskandal gegen 16 weitere hochrangige ... mehr lesen
16 Fussball-Funktionäre im Visier der US-Justiz.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das schwedische Sturmtalent Alex Isak wechselt zum BVB.
Das schwedische Sturmtalent Alex Isak wechselt zum BVB.
Hoffnung für die Zukunft  Der schwedische Nachwuchsstürmer Alexander Isak wechselt definitiv zu Borussia Dortmund. mehr lesen 
Neuer Vertrag bis Juni 2018  Der FC Bayern und Arjen Robben haben sich auf eine Vertragsverlängerung bis Juni 2018 geeinigt. mehr lesen  
Arjen Robben bleibt dem FC Bayern mindestens bis Juni 2018 treu.
Neuer Modus ab 2026  Das Fifa-Council hat entschieden: Die Weltmeisterschaft wird ab 2026 mit 48 Teilnehmern ausgetragen. mehr lesen  
Transfer im Sommer  Zwischen Ricardo Rodriguez und Inter Mailand soll alles klar sein, wenn es nach italienischen Medien geht: Die Nerazzurri bezahlen demnach im Sommer die Ausstiegsklausel für den Nati-Verteidiger. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -6°C -4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Nebel
Basel -7°C -3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
St. Gallen -8°C -6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt freundlich
Bern -8°C -4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebel
Luzern -6°C -3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf -5°C -1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Nebel
Lugano 0°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten