Geduld ist gefragt
WM stellt Brasiliens Verkehr auf den Prüfstand
publiziert: Montag, 2. Dez 2013 / 15:35 Uhr
Verkehr in Sao Paulo.
Verkehr in Sao Paulo.

Die WM 2014 könnte für viele zu einem nervenaufreibenden und kostspieligen Unterfangen werden. Vor allem in den Grossstädten werden sich die Fans in Geduld üben müssen.

4 Meldungen im Zusammenhang
Brasilien erwartet an der Fussball-WM 600'000 Fans aus aller Welt, die vom 12. Juni bis zum 13. Juli zwischen den verschiedenen Spielorten pendeln werden. In einem Land, das 17-mal grösser als Spanien ist, kann das durchaus einige Zeit in Anspruch nehmen.

Will ein Brasilien-Fan alle Spiele der «Seleçao» während der Gruppen-Phase live sehen, reist er von Sao Paulo nordwärts ins 2370 km entfernte Fortaleza, danach 1700 km ins Landeszentrum nach Brasilia. Mit dem Autobus sind das jeweils Reisen von mindestens 24 Stunden.

Selbst verhältnismässig kurze Strecken können dem Touristen den letzten Nerv rauben. 10'000 Neufahrzeuge pro Tag bringen den Verkehr in den Grossstädten praktisch zum Erliegen. Der öffentliche Verkehr ist praktisch inexistent. Züge gibt es nicht, die U-Bahn-Systeme in den Ballungsräumen Sao Paulo (20,5 Millionen Einwohner) und Rio de Janeiro (12 Millionen) sind lächerlich klein angesichts der grossen Bevölkerungsmasse. In Sao Paulo stehen insgesamt 74 km Metro-Linien zur Verfügung, in Rio lediglich 38 km. Zum Vergleich: das U-Bahnnetz von Paris verfügt über knapp 220 km.

Auch per Flugzeug nicht einfach

Bleibt dem Fan nur noch der Gang ins Flugzeug. Doch das brasilianische Inlandflug-System hält einige Überraschungen bereit. Einen Flug mit einer brasilianischen Airline im Internet zu buchen ist nur mit einer Steuer-Identifizierungsnummer - dem sogenannten CPF - möglich. Wer keine hat, kann auch nicht online buchen. Inzwischen sind die Flüge auch so teuer wie eine Transatlantik-Überquerung. Bei TAM kostet ein Flug Sao Paulo - Fortaleza retour an Spieltagen inzwischen knapp 1000 US-Dollar.

Nach der Auslosung vom Freitag sollen die Flug-Angebote überprüft werden, versprach ein Sprecher des Verbandes der brasilianischen Airlines gegenüber der französischen Agentur AFP.

(bg/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Santiago - Lateinamerikas grösste ... mehr lesen
Flughafen Guarulhos in Sao Paulo
Rio de Janeiro - In der Nachbarschaft des Maracaná-WM-Stadions in Rio de ... mehr lesen
Durch die Abrissarbeiten rund um das Stadion seien seit 2010 637 Familien zwangsumgesiedelt worden.(Archivbild)
Kleiner Sieg für die Protestierenden: ÖV-Ticketpreise werden nicht erhöht.
São Paulo - Nach tagelangen massiven Protesten haben die Demonstranten in São Paulo ihr wichtigstes Ziel erreicht: Die seit 2. Juni geltende Preiserhöhung für Bus- und U-Bahntickets ... mehr lesen
Retro-Fussballtrikots: Brasilien, Italien, Deutschland, Holland und viel ...
 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 1°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 1°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 1°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 3°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 8°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten