Weibel erwartet am Samstag eine «Riesengeschichte»
publiziert: Montag, 16. Jun 2008 / 14:01 Uhr

Bern - Die Oranje-Fans machen derzeit beste Werbung für die Schweiz. «Die Holländerinnen und Holländer melden zu Hause, dass es wunderbar ist in der Schweiz», sagte Benedikt Weibel, Delegierter des Bundesrats für die EURO 2008, am Montag vor den Medien in Bern.

Benedikt Weibel: «Wir werden am Samstag eine Riesengeschichte haben in Basel.»
Benedikt Weibel: «Wir werden am Samstag eine Riesengeschichte haben in Basel.»
Laut Weibel dürfen sich die Gastgeber deshalb trotz Ausscheidens des eigenen Teams auf einen neuen Höhepunkt freuen: «Wir werden am Samstag eine Riesengeschichte haben in Basel.» Die Mund-zu-Mund-Propaganda der holländischen Fans funktioniere wie eine Spirale, die sich immer höher schraube.

Bern «am Limit»

Etwas weniger Fans als an den vergangenen zwei Spieltagen erwartet die Projektorganisation für den letzten Match am Dienstag in Bern, da sich Holland bereits für den Viertelfinal qualifiziert hat. «Hoffentlich zumindest - wir können nicht immer am Limit fahren», sagte Weibel.

Basel werde für den Empfang der Oranjes von den Erfahrungen Berns profitieren können. Es gehe nun darum zu schauen, wie man noch mehr Fans in die Fanzonen bringen könne, sagte Weibel.

Lob für Genf

Ein Lob gab es für die Fanzone in Genf, wo sich Weibel am Sonntag aufgehalten hatte. Genf habe wohl das beste Public Viewing der Schweiz, sagte er. Zwar werde die Zone als einzige bereits um Mitternacht geschlossen. Dafür verschiebe sich das Fest in das Eishockeystadion, wo jede Nacht 2500 Personen feierten. Einzig das Fancamp laufe «sehr, sehr schlecht».

Er sei froh, dass sich die Schweiz am Sonntag «ehrenvoll» aus dem Turnier verabschiedet habe, sagte Weibel weiter. Dennoch sei das Fussballfest ab Mittwoch auch ausserhalb Basels noch nicht zu Ende. Einige Hoffnung wecke das Wetter. Zudem würden die Spiele immer spannender.

(fest/sda)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 15°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 13°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Bern 12°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 13°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 14°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Lugano 14°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten