Tschagajew neuster Besuch in der Kabine
Weitere Unruhe bei Xamax
publiziert: Montag, 29. Aug 2011 / 17:20 Uhr / aktualisiert: Montag, 29. Aug 2011 / 21:38 Uhr
Xamaxs Besitzer Bulat Tschagajew.
Xamaxs Besitzer Bulat Tschagajew.

Neuchâtel Xamax kommt nicht zur Ruhe. Besitzer Bulat Tschagajew wütete offenbar in der Kabine, liess sich in den Verwaltungsrat wählen und zieht mehr und mehr den Ärger der Aktionäre und Fans auf sich.

9 Meldungen im Zusammenhang
Bei der ausserordentlichen Generalversammlung gestern Abend glänzte Tschagajew durch Abwesenheit. Der Tschetschene war nicht vor Ort, als er in den Verwaltungsrat gewählt wurde. Er bildet nun zusammen mit Islam Satujew das zweiköpfige Gremium; Tschgajew ist neu Präsident, Satujew sein Vize. Olga Danese und Andrei Rudakow schieden dafür aus.

Bevor der Wechsel im Verwaltungsrat vollzogen werden konnte, war eine Statutenänderung nötig. Nachdem bisher einer der Verwaltungsräte zwingend Schweizer sein musste, genügt es neu, dass er seinen Wohnsitz in der Schweiz hat. Die rund 130 anwesenden Kleinaktionäre konnten auf die Abstimmungen keinen Einfluss nehmen. Tschagajew besitzt 205'000 der 295'065 Aktien, also 69,5 Prozent. Unter diesem Gesichtspunkt ist seine Wahl in den Verwaltungsrat mit 205'057 Stimmen kein Glanzresultat. Die Fans brachten ihren Unmut über die Ereignisse der letzten Wochen mit Pfiffen und Buhrufen zum Ausdruck.

Tschagajew neuster Besuch in der Kabine

Dass Tschagajew auf die GV und damit auf den direkten Kontakt mit Fans verzichtete, dürfte auch an den Medienberichten vom Montag gelegen haben, die ihn einmal mehr in einem schlechten Bild erscheinen lassen hatten. "Le Matin" berichtete, dass der Xamax-Boss nach dem Spiel gegen Lausanne einen furchterregenden Auftritt in der Kabine hatte. Begleitet von seinen Bodyguards soll er die Spieler in Angst und Schrecken versetzt haben. Vor allem Navarro, Bikana, Paito und Uche sollen sehr hart kritisiert worden sein. Trainer Caparros, der sich vor einigen Tagen jegliche Einmischung in seinen Job verbeten hatte, versuchte offenbar zu beruhigen, bevor es zu Handgreiflichkeiten kommen konnte und musste danach mit seinem Staff in Tschagajews Büro antraben. Auch der Spanier soll dabei vom Tschetschenen übel beschimpft worden sein.

Die Westschweizer Zeitung vermeldete in ihrer gestrigen Ausgabe zudem, dass sich Terek Grosny gemäss der Klub-Homepage letzte Woche von Vizepräsident und Hauptsponsor Tschagajew getrennt habe, weil dieser seinen finanziellen Verpflichtungen nicht nachgekommen sei. Tschagajew wollte mit seiner Firma Dagmara Trading in den ersten 20 Partien des tschetschenischen Vereins als Leibchensponsor auftreten. Weil er nicht bezahlt habe, soll Grosny das Logo von Tschagajews Firma bereits wieder von den Leibchen entfernt haben.

Weiter teilten am Sonntagabend zwei Fanclubs von Xamax in einem Communiqué mit, dass sie bis auf weiteres alle Aktivitäten im Stadion einstellen werden, weil sie die Vorfälle rund um den Verein ihres Herzens nicht mehr tolerieren können.

Vielleicht um die Gemüter abzukühlen, soll Tschagajew gestern Gilbert Facchinetti, Ehrenpräsident und graue Eminenz bei Xamax, das Vizepräsidium angeboten haben. Dieser habe aber gemäss Radio RTN dankend abgelehnt. Tschagajew publizierte derweil ein Mitteilung, in welcher es heisst, Facchinetti habe seine Dienste angeboten...

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neuchâtel Xamax soll Rechnungen ... mehr lesen
Xamaxs Besitzer Bulat Tschagajew.
Xamax Besitzer Bulat Tschagajew.
Neuchâtel Xamax hat die offenen Rechnungen für die Benützung des «Maladière»-Stadions beglichen. mehr lesen
Bulat Tschagajew, der Präsident von Xamax, droht der Stadt Neuenburg mit dem Wegzug an den Genfersee. Grund für diese Drohung dürften offene Rechnungen der Stadt in der Höhe von 200'000 Franken sein. mehr lesen  1
Im Zirkus Xamax hat mit Victor ... mehr lesen
Klubbesitzer Tschagajew probiert einfach mal ein paar Trainer aus.
Ein Monat in Neuchâtel und schon gehts wieder weiter: Joaquim Caparros.
Nach nur einem Monat muss ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Andrej Rudakow arbeitet nicht mehr ... mehr lesen
Bulat Tschagajew und Andrej Rudakow.
Tschagajew  kann den verletzten Brasilianer Carlão nicht brauchen.
Etwas mehr als einen Monat nach der ... mehr lesen
Bulat Tschagajew, der kritisierte ... mehr lesen
Scharfe Worte: Bulat Tschagajew packte aus.
Xamaxs Besitzer Bulat Tschagajew (l.) und Ex-Präsident Andrej Rudakow.
Was bei Neuchâtel Xamax derzeit abgeht, ist ein Komödiantenstadl sondergleichen. Der nächste Akt ist die Absetzung von Andrej Rudakow als Präsident. mehr lesen
GC-Mittelfeldspieler Charles Pickel verbringt den Rest der Saison auf Leihbasis bei Xamax.
GC-Mittelfeldspieler Charles Pickel verbringt den Rest der Saison auf Leihbasis bei ...
Für eine Saison  Die Grasshoppers verleihen ihr Mittelfeldtalent Charles Pickel an Neuchâtel Xamax. mehr lesen 
Le Pogam & Minder  Super League-Aufsteiger Neuchâtel Xamax gibt im Hinblick auf die nächste Saison zwei Neuzugänge bekannt: Goalie Matthias Minder (25) kommt von Winterthur zu den Neuenburgern und Linksfuss William Le Pogam stösst von Servette auf die Maladière. mehr lesen  
Von Xamax  Die Young Boys haben den 18-jährigen ... mehr lesen
YB sichert sich Flügelspieler Pedro Teixeira von Xamax.
Flügelspieler Janick Kamber schliesst sich Xamax an.
Aus Wohlen  Der ehemalige U17-Weltmeister ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -3°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 0°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen -5°C -1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Bern -4°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern -4°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano -2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten