Wil noch ohne Punktgewinn - Aarau nur mit 1:1
publiziert: Sonntag, 22. Jul 2012 / 21:04 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 22. Jul 2012 / 21:21 Uhr
Wohlens Trainer David Sesa erlebte den ersten Sieg mit seinem Team.
Wohlens Trainer David Sesa erlebte den ersten Sieg mit seinem Team.

Nach der zweiten Runde der Challenge League ist der FC Wil noch ohne Punktgewinn. Die Ostschweizer verlieren auch gegen Wohlen. Auch Aarau startet schwach in die Saison.

2 Meldungen im Zusammenhang
Einen ersten Rückschlag erlitt der FC Aarau, der in der vergangenen Saison überraschend die Barrage erreicht hatte. Die Aargauer kamen knapp eine Woche nach dem Sieg im Derby gegen Wohlen gegen das bescheidene Locarno nur zu einem 1:1. Noch zur Pause deutete alles auf einen Sieg des Heimteams hin, nachdem Rückkehrer Goran Antic die Aargauer in der 23. Minute mit seinem zweiten Saisontor per Kopf in Führung gebracht hatte. Nach dem Seitenwechsel baute das Heimteam aber stark ab, sodass die Gäste aus dem Tessin nicht unverdient zu einem Punktgewinn kamen. Drilon Pacarizi glich in der 63. Minute für Locarno aus.

Zum ersten Sieg als Wohlen-Trainer kam David Sesa. Die vom früheren Schweizer Internationalen trainierten Aargauer siegten in der AFG-Arena in St. Gallen gegen den FC Wil dank eines Treffers von Matteo Tosetti in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit 1:0. Die AFG-Arena, in der die St. Galler aufgrund von Bauarbeiten auf dem Bergholz in dieser Saison beheimatet sind, scheint den Wilern kein Glück zu bringen. Auch nach insgesamt vier Auftritten in der Heimstätte des FC St. Gallen warten die Wiler noch immer auf den ersten Sieg. Die Ostschweizer sind nach zwei Runden als einziges Team noch ohne Punktgewinn.
 
Aarau - Locarno 1:1 (1:0)
Brügglifeld. - 3200 Zuschauer. - SR Schärer. - Tore: 23. Antic 1:0. 63. Pacarizi 1:1.
Bemerkung: 91. Gelb-Rote gegen Caballero (Locarno/Unsportlichkeit).

Wil - Wohlen (0:1)
AFG-Arena, St. Gallen. - 1080 Zuschauer. - SR Wermelinger. - Tor: 45. Tosetti 0:1
    
Montag:     
Bellinzona - Lugano  19.45

Tabelle:
1.  Winterthur  2  2  0  0  7  :  0  6
2.  Aarau  2  1  1  0  2  :  1  4
3.  Lugano  1  1  0  0  3  :  1  3
4.  Bellinzona  1  1  0  0  2  :  1  3
5.  Wohlen  2  1  0  1  1  :  1  3
6.  Chiasso  2  0  2  0  1  :  1  2
7.  Biel  2  0  1  1  2  :  3  1
8.  Vaduz  2  0  1  1  0  :  2  1
9.  Locarno  2  0  1  1  1  :  6  1
10.  Wil  2  0  0  2  1  :  4  0

Torschützenliste:
1. Kristian Kuzmanovic (Winterthur/+1) 3. 2. Goran Antic (Aarau/+1) 2. - 14 Spieler mit 1 Tor.

 

 

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bellinzona hat in der zweiten Runde der Challenge League die erste Duftmarke gesetzt. Das Team von Raimondo Ponte ... mehr lesen
Bellinzonas neuer Trainer Raimondo Ponte.
Winterthurs Keeper Christian Leite hält den Kasten bisher sauber. (Archivbild)
Der FC Winterthur ist nach der 2. Runde in der Challenge League noch ohne Gegentor und Verlustpunkt. Eine Woche nach dem ... mehr lesen
Matias Malvino brachte die Tessiner erstmals in Front. (Archivbild)
Matias Malvino brachte die Tessiner erstmals in Front. (Archivbild)
Biel verschenkt Sieg  In der Challenge League büsst Wohlen seine Leaderposition nach vier Monaten ein. Die Aargauer unterliegen zuhause dem Tabellenzweiten Lugano mit 0:2 und müssen die Tessiner vorbeiziehen lassen. 
Präsident erhält Vertrauen  Die Swiss Football League (SFL) bestätigt heute an der ordentlichen Generalversammlung den Präsidenten Heinrich Schifferle einstimmig.  
Stierli zieht sich Ende Jahr beim FC Luzern zurück Walter Stierli tritt per Ende Jahr aus dem Verwaltungsrat des FC Luzern zurück. Die anderen ...
«Die Politik des radikalen Umbruchs der Mannschaft ist nie meine Sache gewesen. Mein Rat und meine Erfahrung sind nicht mehr gefragt gewesen.»
Challenge League  Challenge-League-Leader FC Wohlen gibt die Verpflichtung von Martin Rueda bekannt. Der 51-jährige Schweizer mit spanischen Wurzeln wird ...  
Martin Rueda geht zu Wohlen. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 48
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
Gaëlle Thalmann ist verletzt.
Frauenfussball Kreuzbandriss bei Schweizer Stammtorhüterin Etwas mehr als ein halbes Jahr vor der ...
Fussball Videos
Erfolgreich  Yassine Chikhaoui zeichnete sich bei ...  
Ausschreitungen  Die Disziplinarkommission der UEFA hat gegen Borussia ...  
Schutzprogramm der FIFA  Real Madrid muss einen schmerzlichen Ausfall ...  
Testspiele  Am Testspiel-Abend wurde das Duell zwischen ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 6°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 7°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 2°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 4°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 6°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch