Schwacher Start
Wil noch ohne Punktgewinn - Aarau nur mit 1:1
publiziert: Sonntag, 22. Jul 2012 / 21:04 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 22. Jul 2012 / 21:21 Uhr
Wohlens Trainer David Sesa erlebte den ersten Sieg mit seinem Team.
Wohlens Trainer David Sesa erlebte den ersten Sieg mit seinem Team.

Nach der zweiten Runde der Challenge League ist der FC Wil noch ohne Punktgewinn. Die Ostschweizer verlieren auch gegen Wohlen. Auch Aarau startet schwach in die Saison.

2 Meldungen im Zusammenhang
Einen ersten Rückschlag erlitt der FC Aarau, der in der vergangenen Saison überraschend die Barrage erreicht hatte. Die Aargauer kamen knapp eine Woche nach dem Sieg im Derby gegen Wohlen gegen das bescheidene Locarno nur zu einem 1:1. Noch zur Pause deutete alles auf einen Sieg des Heimteams hin, nachdem Rückkehrer Goran Antic die Aargauer in der 23. Minute mit seinem zweiten Saisontor per Kopf in Führung gebracht hatte. Nach dem Seitenwechsel baute das Heimteam aber stark ab, sodass die Gäste aus dem Tessin nicht unverdient zu einem Punktgewinn kamen. Drilon Pacarizi glich in der 63. Minute für Locarno aus.

Zum ersten Sieg als Wohlen-Trainer kam David Sesa. Die vom früheren Schweizer Internationalen trainierten Aargauer siegten in der AFG-Arena in St. Gallen gegen den FC Wil dank eines Treffers von Matteo Tosetti in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit 1:0. Die AFG-Arena, in der die St. Galler aufgrund von Bauarbeiten auf dem Bergholz in dieser Saison beheimatet sind, scheint den Wilern kein Glück zu bringen. Auch nach insgesamt vier Auftritten in der Heimstätte des FC St. Gallen warten die Wiler noch immer auf den ersten Sieg. Die Ostschweizer sind nach zwei Runden als einziges Team noch ohne Punktgewinn.
 
Aarau - Locarno 1:1 (1:0)
Brügglifeld. - 3200 Zuschauer. - SR Schärer. - Tore: 23. Antic 1:0. 63. Pacarizi 1:1.
Bemerkung: 91. Gelb-Rote gegen Caballero (Locarno/Unsportlichkeit).

Wil - Wohlen (0:1)
AFG-Arena, St. Gallen. - 1080 Zuschauer. - SR Wermelinger. - Tor: 45. Tosetti 0:1
    
Montag:     
Bellinzona - Lugano  19.45

Tabelle:
1.  Winterthur  2  2  0  0  7  :  0  6
2.  Aarau  2  1  1  0  2  :  1  4
3.  Lugano  1  1  0  0  3  :  1  3
4.  Bellinzona  1  1  0  0  2  :  1  3
5.  Wohlen  2  1  0  1  1  :  1  3
6.  Chiasso  2  0  2  0  1  :  1  2
7.  Biel  2  0  1  1  2  :  3  1
8.  Vaduz  2  0  1  1  0  :  2  1
9.  Locarno  2  0  1  1  1  :  6  1
10.  Wil  2  0  0  2  1  :  4  0

Torschützenliste:
1. Kristian Kuzmanovic (Winterthur/+1) 3. 2. Goran Antic (Aarau/+1) 2. - 14 Spieler mit 1 Tor.

 

 

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bellinzona hat in der zweiten Runde der Challenge League die erste Duftmarke gesetzt. Das Team von Raimondo Ponte ... mehr lesen
Bellinzonas neuer Trainer Raimondo Ponte.
Winterthurs Keeper Christian Leite hält den Kasten bisher sauber. (Archivbild)
Der FC Winterthur ist nach der 2. Runde in der Challenge League noch ohne Gegentor und Verlustpunkt. Eine Woche nach dem ... mehr lesen
Luganos Patrick Rossini gegen Biels Torhüter Mirko Salvi.
Luganos Patrick Rossini gegen Biels Torhüter Mirko Salvi.
Mit einem 2:0-Erfolg in Biel stellt der FC Lugano vorzeitig den Aufstieg sicher. Damit werden die Tessiner nächste Saison erstmals seit 13 Jahren wieder in der Super League spielen können. mehr lesen 
Getrennte Wege  Der abstiegsgefährdete Challenge-League-Klub Wil hat sich von Trainer Francesco Gabriele ...
Trainer Francesco Gabriele wurde nach kurzer Zeit wieder entlassen.
Lugano kann nun mit einem Sieg beim Schlusslicht Biel alles klar machen. (Symbolbild)
Spannendes Tabellenende  Lugano wird nächste Saison wohl wieder in der Super League spielen. In der 34. Challenge-League-Runde siegen die Tessiner gegen Chiasso ...  
Umbruch bei den Berner Oberländern  Der FC Thun vermeldet fünf Abgänge. Unter anderen verlässt der finnische ...
Thun und Berat Sadik gehen getrennte Wege.
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 84
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1344
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 84
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1344
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1344
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1344
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4244
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 347
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
Als Minimalziel gab Voss-Tecklenburg den Vorstoss in die Achtelfinals vor.
Frauenfussball Voss-Tecklenburg nominiert definitives WM-Kader Die Schweizer Nationaltrainerin Martina ...
Fussball Videos
Pause oder zurück zu Milan?  Carlo Ancelotti ist nicht mehr Trainer von Real Madrid. ...  
Barcelona eine Tradition  Der FC Barcelona bricht mit einer Tradition. In der ...  
33. Runde  Sunderland bleibt in der Premier League. In ...  
Kleiner Autogramm-Star  Wayne Rooney ist ein gefragter Mann bei den Fans. Diesmal ...  
Meisterfeier auf dem Barfi  Gestern machte der FC Basel seinen sechsten Meistertitel in Serie ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 5°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 5°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 7°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 7°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 9°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 10°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 14°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten