Chiasso siegt im Derby gegen Locarno
Winterthur mindestens zwei Nächte Leader
publiziert: Samstag, 1. Sep 2012 / 20:39 Uhr / aktualisiert: Samstag, 1. Sep 2012 / 22:14 Uhr
Remo Freuler traf beim «Winti»-Sieg. (Archivbild)
Remo Freuler traf beim «Winti»-Sieg. (Archivbild)

Winterthur übernimmt mindestens für zwei Nächte die Challenge-League-Spitze. Die Zürcher überholen dank des 3:1 gegen Lugano den bisherigen Leader Aarau und die Tessiner.

2 Meldungen im Zusammenhang
Am Montag können die Aargauer ihrerseits aber nachlegen. Im letzten Spiel der 8. Runde gastieren sie bei Hakan Yakin und Bellinzona.

Die 2:1-Pausenführung der Winterthurer war etwas schmeichelhaft, hatte doch Lugano eher mehr Spielanteile und war der Foulpenalty, den Kristian Kuzmanovic zum 2:1 versenkte, alles andere als unumstritten gewesen. Nach dem Tee erarbeiteten sich die Gastgeber aber ein klares Chancenplus, erhöhten durch Sven Lüscher auf 3:1 (65.) und beklagten noch zwei Pfostenschüsse.

Dritter Erfolg in Folge für Chiasso

Bei Chiasso hält der Aufwärtstrend an. Das verdiente 1:0 gegen Locarno war bereits der dritte Vollerfolg der Grenzstädter in den letzten vier Partien und der zweite Derby-Sieg innert Wochenfrist. Der Sieg war verdient, obwohl der goldene Treffer dank Mithilfe von Miodrag Mitrovic zustande kam. Der Locarno-Keeper konnte einen Flankenball von Luis Pimenta nicht behändigen, worauf Danick Yerly problemlos einschieben und sein erstes Saisontor erzielen konnte.

Chiasso - Locarno 1:0 (1:0)
Comunale. - 1352 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tor: 25. Yerly 1:0.

Winterthur - Lugano 3:1 (2:1)
Schützenwiese. - 2700 Zuschauer. - SR San. - Tore: 8. Freuler 1:0. 23. Basic 1:1. 37. Kuzmanovic (Foulpenalty) 2:1. 65. Lüscher 3:1. - Bemerkungen: Pfostenschüsse: 60. Radice (Winterthur), 92. Bengondo (Winterthur).

Rangliste:
1. Winterthur 15. 2. Aarau 14. 3. Lugano 13. 4. Chiasso 12. 5. Biel 11. 6. Vaduz 10. 7. Bellinzona 10. 8. Wil 9. 9. Wohlen 7. 10. Locarno 3.

Torschützenliste:
1. Adis Jahovic (Wil) und Armando Sadiku (Lugano) je 5 Tore. 3. Gezim Shalaj (Lugano), Mariano Tripodi (Vaduz), Davide Callà (Aarau) und Kristian Kuzmanovic (Winterthur+1) je 4 Tore. 7. Patrick Bengondo (Winterthur), Franz Burgmeier (Vaduz), Matar Coly (Biel), Charles-André Doudin (Biel) und Silvan Widmer (Aarau) je 3 Tore.

Die nächsten Spiele:
Sonntag, 2. September. 16.00 Uhr: Wil - Vaduz, Wohlen - Biel.
Montag, 3. September. 19.45 Uhr: Bellinzona - Aarau.
Samstag, 22. September. 17.45 Uhr: Lugano - Chiasso.
Sonntag, 23. September. 16.00 Uhr: Locarno - Wohlen, Vaduz - Bellinzona, Aarau - Biel.
Montag, 24. September. 19.45 Uhr: Winterthur - Wil.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Aarau gewinnt im TV-Spiel der achten Challenge-League-Runde in Bellinzona verdient mit 2:1. Somit misslingt Bellinzonas neuem ... mehr lesen
Hakan Yakins Freistosstor reichte Bellinzona bei weitem nicht.
Doppeltorschütze Adis Jahovic. (Archivbild)
Für Vaduz lohnen sich Auswärtsreisen in dieser Saison nicht. Im vierten Spiel auf fremdem Terrain resultiert die vierte Niederlage mehr lesen
brack.ch bleibt Hauptsponsor und Namensgeber der Challenge League.
brack.ch bleibt Hauptsponsor und Namensgeber der Challenge League.
Vertrag verlängert  brack.ch hat den Vertrag als Titelsponsor und Namensgeber der Challenge League verlängert. mehr lesen 
Meister erhält 3,3 Millionen  Die Swiss Football League hat an der ordentlichen Generalversammlung den neuen ... mehr lesen
Die Swiss Football League hat die Verteilung der TV-Gelder bestimmt.
Bei welchem Klub wird Milan Vilotic als nächstes anheuern?
Kein Interesse  Milan Vilotic wurde wegen einem Überangebot in der Innenverteidigung der Young Boys in die zweite Mannschaft der Berner versetzt. Der 29-jährige Serbe kam im Winter 2014 als grosser ... mehr lesen  
Vasilije Janjicic  Der Hamburger SV hat sich ein Supertalent des FC Zürich gesichert. Der erst 17-jährige Mittelfeldspieler Vasilije Janjicic schliesst sich dem Bundesligisten an. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -2°C 3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -2°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -3°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -5°C 3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel sonnig
Luzern -2°C 3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Genf 1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Lugano 2°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten