Chiasso siegt im Derby gegen Locarno
Winterthur mindestens zwei Nächte Leader
publiziert: Samstag, 1. Sep 2012 / 20:39 Uhr / aktualisiert: Samstag, 1. Sep 2012 / 22:14 Uhr
Remo Freuler traf beim «Winti»-Sieg. (Archivbild)
Remo Freuler traf beim «Winti»-Sieg. (Archivbild)

Winterthur übernimmt mindestens für zwei Nächte die Challenge-League-Spitze. Die Zürcher überholen dank des 3:1 gegen Lugano den bisherigen Leader Aarau und die Tessiner.

2 Meldungen im Zusammenhang
Am Montag können die Aargauer ihrerseits aber nachlegen. Im letzten Spiel der 8. Runde gastieren sie bei Hakan Yakin und Bellinzona.

Die 2:1-Pausenführung der Winterthurer war etwas schmeichelhaft, hatte doch Lugano eher mehr Spielanteile und war der Foulpenalty, den Kristian Kuzmanovic zum 2:1 versenkte, alles andere als unumstritten gewesen. Nach dem Tee erarbeiteten sich die Gastgeber aber ein klares Chancenplus, erhöhten durch Sven Lüscher auf 3:1 (65.) und beklagten noch zwei Pfostenschüsse.

Dritter Erfolg in Folge für Chiasso

Bei Chiasso hält der Aufwärtstrend an. Das verdiente 1:0 gegen Locarno war bereits der dritte Vollerfolg der Grenzstädter in den letzten vier Partien und der zweite Derby-Sieg innert Wochenfrist. Der Sieg war verdient, obwohl der goldene Treffer dank Mithilfe von Miodrag Mitrovic zustande kam. Der Locarno-Keeper konnte einen Flankenball von Luis Pimenta nicht behändigen, worauf Danick Yerly problemlos einschieben und sein erstes Saisontor erzielen konnte.

Chiasso - Locarno 1:0 (1:0)
Comunale. - 1352 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tor: 25. Yerly 1:0.

Winterthur - Lugano 3:1 (2:1)
Schützenwiese. - 2700 Zuschauer. - SR San. - Tore: 8. Freuler 1:0. 23. Basic 1:1. 37. Kuzmanovic (Foulpenalty) 2:1. 65. Lüscher 3:1. - Bemerkungen: Pfostenschüsse: 60. Radice (Winterthur), 92. Bengondo (Winterthur).

Rangliste:
1. Winterthur 15. 2. Aarau 14. 3. Lugano 13. 4. Chiasso 12. 5. Biel 11. 6. Vaduz 10. 7. Bellinzona 10. 8. Wil 9. 9. Wohlen 7. 10. Locarno 3.

Torschützenliste:
1. Adis Jahovic (Wil) und Armando Sadiku (Lugano) je 5 Tore. 3. Gezim Shalaj (Lugano), Mariano Tripodi (Vaduz), Davide Callà (Aarau) und Kristian Kuzmanovic (Winterthur+1) je 4 Tore. 7. Patrick Bengondo (Winterthur), Franz Burgmeier (Vaduz), Matar Coly (Biel), Charles-André Doudin (Biel) und Silvan Widmer (Aarau) je 3 Tore.

Die nächsten Spiele:
Sonntag, 2. September. 16.00 Uhr: Wil - Vaduz, Wohlen - Biel.
Montag, 3. September. 19.45 Uhr: Bellinzona - Aarau.
Samstag, 22. September. 17.45 Uhr: Lugano - Chiasso.
Sonntag, 23. September. 16.00 Uhr: Locarno - Wohlen, Vaduz - Bellinzona, Aarau - Biel.
Montag, 24. September. 19.45 Uhr: Winterthur - Wil.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Aarau gewinnt im TV-Spiel der achten Challenge-League-Runde in Bellinzona verdient mit 2:1. Somit misslingt Bellinzonas neuem ... mehr lesen
Hakan Yakins Freistosstor reichte Bellinzona bei weitem nicht.
Doppeltorschütze Adis Jahovic. (Archivbild)
Für Vaduz lohnen sich Auswärtsreisen in dieser Saison nicht. Im vierten Spiel auf fremdem Terrain resultiert die vierte Niederlage mehr lesen
Patrick Rossini schoss gleich in den ersten 20 Minuten zwei Tore.
Patrick Rossini schoss gleich in den ersten 20 Minuten zwei Tore.
28. Challenge-League-Runde  Der FC Lugano setzt die Konkurrenz um den Aufstieg in die Super League unter Druck. Die Tessiner gewinnen in der 28. Challenge-League-Runde in Wil problemlos mit 5:2. 
Wegen Sparmassnahmen  Stefan Freiburghaus ist künftig nicht mehr Sportchef des abstiegsbedrohten Challenge-League-Vereins Biel.  
Stefan Freiburghaus.
Aufnahme aus dem Spiel Porto gegen FC Bayern.
Verdiente Niederlage  Porto setzt sich im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Bayern München mit 3:1 durch. ...  
Portugiesischer Starkstrom gegen bayrische Leistungsgrenze Von wegen Trainer-Beben: Penner-Beben in Porto! Die Spieler des FC Bayern München beginnen ...
Thiago (links) gegen Danilo (rechts).
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 78
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1310
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 78
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1310
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1310
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1310
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4230
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
Die Schweizer Juniorinnen scheitern.
Frauenfussball SFV-Juniorinnen verpassen EM-Quali Die Schweizer U19-Juniorinnen haben die Qualifikation für ...
Fussball Videos
Undercover Doku  Auch dieses Wochenende kam es am Rande der ...  
Assistent und Fan attackiert  Ex-Weltstar Diego Maradona (55) hat bei einem ...  
Verfahren eingeleitet  Leverkusens Emir Spahic konnte sich nach dem Cup-Aus ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 2°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 3°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 4°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 7°C 12°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 8°C 12°C bewölkt, Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 10°C 16°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 10°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten