Winterthur vergab Sprung an die Tabellenspitze
publiziert: Sonntag, 26. Aug 2012 / 19:03 Uhr
Winterthurs Trainer Boro Kuzmanovic.
Winterthurs Trainer Boro Kuzmanovic.

Der FC Winterthur verpasst den Sprung an die Tabellenspitze der Challenge League. Die Winterthurer verlieren in der 7. Runde auswärts gegen Biel mit 2:3.

1 Meldung im Zusammenhang
Profiteur der Winterthurer Niederlage ist Aarau, das dank dem 3:1-Sieg am Samstag im Spitzenkampf gegen Lugano neu die zweithöchste Liga der Schweiz anführt.

Die nur 929 Zuschauer in der Maladière erlebten ein grosses Spektakel zwischen Biel und Winterthur. Nach der für Challenge-League-Verhältnisse hochklassigen ersten Halbzeit und vier Toren nach Distanzschüssen stand es 2:2, Giuseppe Morello sicherte dem «Heimteam» dann den Sieg (66.). Jene Fans, welche der Truppe von Philippe Perret auch ins «Exil» nachreisen, werden derzeit belohnt, bei den letzten drei Heimsiegen gab es nicht weniger als zehn Plustore.

Auch in dieser Höhe verdient war der 3:0-Sieg von Wil in Locarno durch Tore von Marko Muslin, Enack Kilafu und Claudio Holenstein. Den Tessinern fehlt seit dem Abgang des letztjährigen Liga-Torschützenkönigs Sadiku jegliche offensive Durchschlagskraft. Trainer Stefano Maccoppi dürfte nach sieben Partien ohne Sieg und dem letzten Zwischenrang vor unangenehmen Wochen stehen.

Locarno - Wil 0:3 (0:1)
Lido. - 520 Zuschauer. - SR Zimmermann. - Tore: 11. Muslin 0:1. 50. Kilafu 0:2. 72. Holenstein 0:3.

Biel - Winterthur 3:2 (2:2)
Maladière, Neuenburg. - 929 Zuschauer. - SR Gut. - Tore: 4. Lenjani 0:1. 11. Doudin 1:1. 31. Ukoh 2:1. 40. Bengondo 2:2. 66. Morello 3:2. - Bemerkung: 20. Foulpenalty von Doudin am Pfosten.

Am Montag: Chiasso - Bellinzona.

Rangliste:
1. Aarau 7/14 (14:8). 2. Lugano 7/13 (16:9). 3. Winterthur 7/12 (12:7). 4. Biel 7/11 (14:13). 5. Bellinzona 6/10 (9:7). 6. Vaduz 7/10 (15:12). 7. Wil 7/9 (11:15). 8. Wohlen 7/7 (5:11). 9. Chiasso 6/6 (3:6). 10. Locarno 7/3 (4:15).

Torschützenliste: 
1. Adis Jahovic (Wil) Armando Sadiku (Lugano/+1)  je 5 Tore, 3. Gezim Shalaj (Lugano) Mariano Tripodi (Vaduz/+1) Davide Callà (Aarau/+1) je 4 Tore, 6. Patrick Bengondo (Winterthur/+1) Franz Burgmeier (Vaduz) Matar Coly (Biel) 
Charles-André Doudin (Biel/+1) Kristian Kuzmanovic (Winterthur) Silvan Widmer (Aarau)  je 3 Tore, 12. Goran Antic (Aarau) Giuseppe Morello (Biel/+1) Markus Neumayr (Bellinzona) Drilon Pacarizi (Locarno) Kaua Safari (Biel)  je 2 Tore
 

 

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Aarau ist zumindest für einen Tag Leader der Challenge League. Das Team von Trainer René Weiler gewinnt den Spitzenkampf ... mehr lesen
René Weiler
Freude bei João Paiva und seinen Kollegen.
Freude bei João Paiva und seinen Kollegen.
Glücksgriff João Paiva  Der FC Winterthur startet mit einem 4:0-Sieg gegen den FC Wil in die Meisterschaft und ist Leader in der Challenge League. Als dreifacher Torschütze lässt sich Neuzuzug João Paiva feiern. 
Servette - Biel 2:1  Nach Lausannes 1:1 gegen Lugano gelingt dem zweiten Aufstiegs-Aspiranten Servette ein Sieg zum Saisonstart. Die Genfer besiegen Biel 2:1.  
Erfolg beim FC Serviette. (Symbolbild)
Absteiger  Super-League-Absteiger Lausanne-Sport verpasst in der Challenge League den angestrebten Startsieg gegen den FC Lugano.  
Jürgen Seeberger trainiert neu in Winterthur.
Spannende Ausgangslage  Der Fokus in der am Wochenende beginnenden Challenge League ist auf die Romandie ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 906
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 906
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2316
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 906
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
  • LinusLuchs aus Basel 17
    Das passt zur FIFA Wo sehr viel Geld im Spiel ist, gibt es Leute mit krimineller Energie. ... Do, 03.07.14 08:29
  • Tamucksa aus Strengelbach 1
    Schweizer Nati WM 2014 Ich möchte der Schweizer Nati sagen dass Sie trotz Ausscheidens die ... Mi, 02.07.14 16:57
  • thomy aus Bern 4128
    Ich meine, dass bisher ... ... die fairsten und intelligentesten Mannschaften in den ... Mo, 23.06.14 20:23
  • HeinrichFrei aus Zürich 336
    Die FIFA gilt in Brasilien als Abzocker: We need food, not football Spiele ohne Brot: Fussballweltmeisterschaft in Brasilien Die FIFA ... Mo, 16.06.14 19:10
Marta unterschrieb ein sechs Monate gültigen Vertrag.
Frauenfussball Marta zu Rosengard Die fünffache Weltfussballerin Marta (28) wechselt innerhalb der ...
Fussball Videos
Fan-Power  Tolles aus dem Fan-Sektor von PSV Eindhoven.  
Mehr als vier Millionen Stimmen  Der Kolumbianer James Rodriguez hat an der WM in ...  
Manege frei  Manege frei für die WM-Stars im Lego-Format.  
«So gehen die Gauchos...»  Beim Empfang in Berlin konnten sich die ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 14°C 15°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 14°C 16°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 15°C 16°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 16°C 19°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 16°C 19°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 16°C 21°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 19°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch