Trübe Stimmung beim FCZ
«Wir müssen den Cupfinal isoliert sehen»
publiziert: Samstag, 28. Mai 2016 / 18:06 Uhr
Nutzt das Team von Uli Forte die Chance, noch etwas zu erreichen?
Nutzt das Team von Uli Forte die Chance, noch etwas zu erreichen?

Eher kleinlaut und sicher nicht euphorisch geht die schwer geprüfte Mannschaft des FC Zürich den Cupfinal vom Sonntag im Letzigrund gegen Lugano an.

2 Meldungen im Zusammenhang
«Wenn wir den Cupfinal gewinnen, kann dies die schlechte Saison nicht aufwiegen», sagte Zürichs für die letzten vier Spiele der Saison verpflichteter Trainer Uli Forte. «Der Abstieg ist Tatsache. Deshalb wollen wir dieses letzte Spiel, den Cupfinal, isoliert betrachten. Es ist für uns eine Chance für sich, noch etwas zu erreichen.»

Die Mannschaft hatte nach dem bitteren Abstieg vom letzten Mittwoch knapp vier Tage Zeit, um sich zu erholen. An der Medienkonferenz vom Samstag waren nebst Forte die Spieler Gilles Yapi und Alain Nef zugegen. Aus dem Gesagten wurde klar, dass Yapi schon wieder etwas positiver denken kann. Captain Nef dagegen machte aus seiner riesigen Enttäuschung keinen Hehl: «Ich schäme mich zutiefst», sagte er mit Blick auf den Abstieg. Und er sagte mit ähnlichen Worten, wie sie schon der Trainer verwendet hatte: "Der Cupsieg könnte den Abstieg nicht gutmachen."

Spieler am Boden

Im Training vom Donnerstagmorgen stellte Forte fest, dass die Spieler komplett am Boden zerstört waren. "Das musste so sein nach diesem Abend", sagte Forte. "Alles andere wäre nicht normal gewesen." Er hofft nun, dass die Spieler jede einzelne Stunde bis zum Final am Sonntag um 16.15 Uhr nutzen können, um mit der bestmöglichen psychischen Verfassung in den Match zu gehen.

Für den Final werden den Zürchern mehr Spieler nicht zur Verfügung stehen als den Luganesi, deren Trainer Zdenek Zeman auf 20 Mann zurückgreifen kann. Bei Zürich fehlen die verletzten Armin Alesevic, Marco Schönbächler, Mike Kleiber und Goalie Yanick Brecher. Ungewiss ist die Verfügbarkeit der angeschlagenen Franck Etoundi, Leonardo Sanchez und Cédric Brunner.

Bei Lugano verbüsst Igor Djuric eine Sperre nach seiner Roten Karte aus dem Halbfinal in Luzern. Verletzt sind Marco Padalino und seit längerem der Goalgetter Antonini Culina. Der verletzt gewesene wichtige Innenverteidiger Niko Datkovic konnte zuletzt wieder trainieren. Ob es für einen Einsatz reicht, ist offen.

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Vier Tage nach dem Abstieg tröstet ... mehr lesen
Glücklicher Moment am Tiefpunkt: Der FC Zürich nach der Pokalübergabe.
Alain Bieri leitet den Cupfinal.
Alain Bieri ist der Schiedsrichter des ... mehr lesen
Der diesjährige Cup-Final steigt am Pfingstmontag im Berner Wankdorf.
Der diesjährige Cup-Final steigt am Pfingstmontag im Berner Wankdorf.
Endspiel im Wankdorf  Der Schweizerische Fussballverband hat die Ansetzungen für die Cup-Halbfinals und und das Finale bekanntgegeben. mehr lesen 
Amateurklubs können nicht spielen  Der Bundesrat sieht nach den jüngsten Entwicklungen in der Corona-Pandemie von den geplanten Lockerungen zunächst ab. Dies hat auch Auswirkungen auf den Schweizer Cup. mehr lesen  
Bern erhält Zuschlag  Der Schweizerische Fussballverband hat bestätigt, dass der diesjährige Cupfinal im Stade de Suisse in Bern ... mehr lesen  
Der Cupfinal 2018 wird im Berner Stade de Suisse ausgetragen.
YB-Coach Adi Hütter spricht nach der Cup-Blamage von der schwersten Stunde seiner Trainerkarriere.
Cup-Blamage gegen Winterthur  Die Young Boys waren am Mittwoch Opfer einer Cup-Sensation und wurden von Winterthur trotz ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 6°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern 8°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 14°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten