Bald in der Leaderrolle?
Xhaka ist bereit für nächsten SFV-Schritt
publiziert: Montag, 21. Mrz 2016 / 12:26 Uhr / aktualisiert: Montag, 21. Mrz 2016 / 15:30 Uhr
Xhaka ist momentan sehr erfolgreich.
Xhaka ist momentan sehr erfolgreich.

In einem Interview mit der Nachrichtenagentur sda spricht Granit Xhaka über seine vierte Bundesliga-Saison in Mönchengladbach und sagt, was er von Diskussionen um das Nationalteam hält.

3 Meldungen im Zusammenhang
Xhaka rückt mit breiter Brust ins EM-Vorbereitungscamp des Nationalteams ein. Der Mittelfeldspieler hat am Freitag mit Mönchengladbach zwar eine bittere 1:2-Niederlage gegen Schalke bezogen, am guten Eindruck der letzten Monate ändert der Fehltritt indes wenig.

«Wir haben in den letzten 22 Spielen beispielsweise 15 Punkte mehr gewonnen als der Champions-League-Viertelfinalist Wolfsburg», kommentiert Xhaka den jüngsten Aufschwung der Fohlenelf. Der desaströse Start mit fünf Niederlagen in Folge und dem Rückzug von Lucien Favre liegt weit zurück. «Alle kippten um und stellten alles infrage», erinnert sich Xhaka im Gespräch mit der Nachrichtenagentur sda. Aber die Reaktion sei beeindruckend ausgefallen, betont Xhaka.

Der 23-Jährige mit der Erfahrung von 240 Profi-Spielen hat sich ebenfalls stabilisiert. Nach drei Platzverweisen in der Vorrunde fand er zu einer besseren persönlichen Balance. 2016 sah er in der Bundesliga kein einziges Mal mehr Gelb. An Volumen büsste Xhaka indes nicht ein. Mit 2482 Zuspielen in 30 Wettbewerbspartien und einer Passgenauigkeit von 85 Prozent ist der Aufbauer der entscheidende Borussia-Faktor.

Bereit für mehr Verantwortung

Experten und Mitspieler trauen ihm im Kreis der Nationalmannschaft eine ähnlich dominante Rolle zu - zumal nach der Nichtberücksichtigung des langjährigen Captains Gökhan Inler. Xhaka selber drängt sich vor seinem 40. Länderspiel nicht in den Vordergrund: «So ticke ich nicht.»

Aber er signalisiert durchaus die Bereitschaft, ab sofort mehr Verantwortung zu übernehmen: «Wenn von mir mehr Leadership gefragt ist, ducke ich mich ganz sicher nicht weg.» Er müsse sich nicht verstecken, sagt der frühere U17-Weltmeister selbstbewusst: «Ich spiele seit vier Jahren in einer der besten Ligen der Welt.»

Kein Verständnis für die Albanien-Polemik

Mit den Testspielen gegen Irland und Bosnien-Herzegowina beginnt für Xhaka die erste Tranche der EM-Vorbereitung: «Es geht sehr schnell.» Das Turnier rückt näher und damit auch das Startspiel gegen Albanien - für Xhaka «unter Umständen ein unberechenbarer Gegner», der schon grosse Teams geschlagen habe.

Die teilweise im weiteren Kontext mit dieser Partie stehende Polemik-Frage, ob vereinzelte SFV-Secondos sich zu wenig mit dem Nationalteam identifizieren würden, weist Xhaka energisch und gleichermassen enttäuscht zurück: «Wenn wir nicht mit Stolz für die Schweiz spielen würden, hätten wir uns alle gar nie für das Nationalteam entschieden. Wir sitzen alle im gleichen Boot, wir halten alle für die gleiche Mannschaft die Knochen hin.»

(kris/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Granit Xhaka steht bei drei englischen Topklubs hoch im Kurs. mehr lesen
Liverpool, ManCity und Arsenal buhlen um Granit Xhaka.
Der FC Arsenal buhlt heftig um den Schweizer Natistar Granit Xhaka.
Der Schweizer Nationalspieler könnte in der nächsten Saison in der Premier League auflaufen. mehr lesen
Xherdan Shaqiri stärkt dem nicht mehr nominierten Captain Gökhan Inler den Rücken: «Er war für uns immer ein sehr guter ... mehr lesen
Xherdan Shaqiri.
Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
Offizieller Fanartikel Shop von Tranquillo Barnetta
barnettafan.ch
Hardungstrasse 55a
9011 St. Gallen
Haris Seferovic wurde vorzeitig unter die Dusche geschickt.
Haris Seferovic wurde vorzeitig unter die Dusche geschickt.
Seferovic über seinen Platzverweis  Nach dem 1:2 der Schweiz im Testspiel in Genf gegen Belgien gibt vor allem die Rote Karte von Haris Seferovic zu reden. Sie wird wohl eine Sperre nach sich ziehen. 
Schweiz verliert EM-Test gegen Belgien Im dritten Länderspiel des Jahres setzt es für die Schweiz die dritte Niederlage ab. Trotz des 1:2 gegen Belgien ...
Die Belgier bejubeln den Ausgleichstreffer durch Romelu Lukaku.
Schweiz - Belgien  Die Aufstellung der Schweiz für den EM-Test von heute Samstag (16.15 Uhr) in Genf gegen Belgien birgt ...  
Petkovic bringt von Beginn weg nahezu die beste Auswahl.
Belgien als zweitletzter Gradmesser für die Schweiz Das Schweizer Nationalteam positioniert sich in den letzten beiden Wochen vor dem EM-Start. Im Test ...
In ihrem Campo Lugano haben die Schweizer primär gute Eindrücke aufgesogen.
Petkovic zeigt sich vor EM-Test zuversichtlich Die tristen Testspiele vom März scheinen weit weg in diesem Moment. Am Tag vor dem Testspiel in Genf ...
Petkovic freut sich auf das Testspiel gegen Belgien.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3940
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • jorian aus Dulliken 1752
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1752
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Fussball Videos
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
840'000 Franken Bussgeld  Hartes Einsteigen und Spieler-Tumulte ...  
Nach Räumung von Old-Trafford  Manchester - Ein verdächtiges Paket, das ...  
Mehr Fussball Videos
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 14°C 17°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 17°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 15°C 17°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Lugano 17°C 18°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten