BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Keine Zukunft bei den Bernern
YB: Steffen muss individuell trainieren
publiziert: Montag, 4. Jan 2016 / 16:08 Uhr
Renato Steffen darf bei YB nicht mehr mittrainieren.
Renato Steffen darf bei YB nicht mehr mittrainieren.

Die Young Boys haben ihre Drohen wahrgemacht: Renato Steffen darf nicht mehr am regulären Training teilnehmen.

8 Meldungen im Zusammenhang
Renato Steffen hat bei den Young Boys definitiv keine Zukunft mehr. Zum Trainingsauftakt durfte der 24-Jährige nicht am regulären Mannschaftstraining teilnehmen. Stattdessen absolvierte er individuelle Einheiten.

Nachdem Steffen eine Vertragsverlängerung bei den Bernern ausgeschlagen hatte, kündigte Sportchef Fredy Bickel an, dass man nicht mehr mit dem Nationalspieler plane. Dieser sucht nun einen neuen Klub. Basel soll sehr gute Chancen auf einen Transfer haben.

(psc/fussball.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Young Boys könnten sich für den ... mehr lesen
Die Young Boys buhlen um GC-Flügelstürmer Yoric Ravet.
Renato Steffen ist derzeit kein konkreter Transferkandidat beim FC Basel.
Renato Steffen strebt einen Wechsel ... mehr lesen
Renato Steffen (24), der sich mit den ... mehr lesen
Renato Steffen.
Renato Steffen wurde an der Weihnachtsfeier der Young Boys von Sportchef Fredy Bickel offenbar blossgestellt.
Renato Steffen hat bei den Young ... mehr lesen
Flügelspieler Renato Steffen spielt ... mehr lesen
Renato Steffen könnte im Januar in die Bundesliga oder zu Ligakonkurrent Basel wechseln.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Shkelzen Gashi und Yuya Kubo könnten sich im Januar neuen Klubs anschliessen.
Beim FC Basel und den Young Boys ... mehr lesen
Die Young Boys künden im Hinblick auf die Hinrunde personelle Veränderungen ... mehr lesen
Renato Steffen.
Steffen verlängert den Vertrag nicht.
Renato Steffen wird seinen ... mehr lesen
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (502) Ungültiges Gateway.
Source: http://www.fussball.ch/ajax/rubrik4detail.aspx?ID=4&excludeID=0
 
Publinews
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 8°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Basel 10°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Bern 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewittrige Regengüsse
Luzern 6°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewittrige Regengüsse
Genf 7°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewittrige Regengüsse
Lugano 11°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten