Zenit St. Petersburg - Young Boys 3:1
YB an Zenit gescheitert
publiziert: Donnerstag, 24. Feb 2011 / 20:07 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 24. Feb 2011 / 22:01 Uhr

Die Young Boys sind in der Europa League in den Sechzehntelfinals ausgeschieden. Die Berner unterlagen auswärts Zenit St. Petersburg mit 1:3, nachdem sie das Hinspiel 2:1 für sich entschieden hatten.

3 Meldungen im Zusammenhang
«Das ist keine Übermannschaft», hatte YB-Trainer Vladimir Petkovic vor der Partie gesagt. Dies zeigte sich zu Beginn des Spiels deutlich. Denn es waren die Berner, die in der Kälte von St. Petersburg (-11 Grad) zunächst das Spieldiktat übernahmen. Der Lohn war in der 21. Minute das 1:0: Verteidiger Ammar Jemal konnte nach einem Eckball von Mario Raimondi im Fünfmeterraum völlig unbedrängt einköpfen. Auch danach liess YB nur wenig zu, kontrollierte es das Spiel.

Doch in der 41. Minute zeigte der russische Doublegewinner, warum er in der Europa League zu den Favoriten gehört. Konstantin Sirjanow lancierte mit einem herrlichen Steilpass - YB-Verteidiger Emiliano Dudar rutschte knapp am Ball vorbei - Danko Lazovic, der dem Berner Torhüter Marco Wölfli keine Chance liess. Der Ausgleich war für Zenit etwas schmeichelhaft.

Zenits Steigerung nach dem Pausentee

Doch nach der Pause steigerte sich der UEFA-Cup-Sieger von 2008, setzte er die Gäste früher unter Druck. Dies brachte bereits in der 52. Minute den gewünschten Erfolg. Nach einem Diagonalpass vergassen die YB-Verteidiger Sergej Semak und der älteste Spieler auf dem Feld liess sich nicht zweimal bitten. Auch danach sorgte das Heimteam weiter für die Musik und so kam es, wie es kommen musste: In der 76. Minute konnte Roman Schirokow, einer von fünf Zenit-Spielern, die 2008 beim Sieg im UEFA-Cup-Final auf dem Feld gestanden hatten, den Ball nach einer Flanke mit der Brust annehmen und zum 3:1 einschiessen.

Das Scheitern ist für die Berner, die erstmals seit 1988 im Europacup überwintert haben, ärgerlich, war es doch trotz eines deutlich tieferen Budgets keineswegs zwingend. In der 85. Minute vergab Henri Bienvenu die grosse Chance zum 2:3, das gleichbedeutend mit dem Weiterkommen gewesen wäre. Der Kameruner traf aus kurzer Distanz nur den Aussenpfosten. Auch in der vierminütigen Nachspielzeit wäre YB beinahe noch zum zweiten Tor gekommen, doch es sollte nicht sein.

Zenit St. Petersburg - Young Boys 3:1 (1:1)
Petrowski. - 15'000 Zuschauer. - SR Jakobsson (Isl). - Tore: 21. Jemal 0:1. 41. Lazovic 1:1. 52. Semak 2:1. 76. Schirokow 3:1.

Zenit St. Petersburg: Malafejew; Anjukow, Meira, Alves, Lukovic; Denissow; Schirokow (83. Huszti), Semak, Syrjanow (72. Jonow); Danny, Lazovic (92. Faysulin).

Young Boys: Wölfli; Dudar, Affolter, Jemal; Sutter, Thierry Doubaï, Spycher, Raimondi (79. Christian Schneuwly); Degen (79. Mayuka), Bienvenu, Lulic (85. Marco Schneuwly).

Bemerkungen: Zenit ohne Bucharow, Hubocan, Lombaerts (alle verletzt), Kerschakow (krank) und Bystrow (gesperrt), Young Boys ohne Dussin (verletzt), Nef (gesperrt), Benito und Farnerud (nicht spielberechtigt). 85. Pfostenschuss von Bienvenu. Verwarnungen: 45. Lazovic. 65. Dudar. 78. Spycher. 83. Semak (alle wegen Fouls). 87. Meira (Ballwegschlagen).

(bert/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
In den Achtelfinal-Hinspielen der Europa League sind einige Favoriten gestolpert. Für ... mehr lesen
Edin Dzeko: kein Tor und eine Pleite gegen Dynamo Kiew. (Archivbild)
Nach dem Schlusspfiff trotteten die Berner enttäuscht von Dannen. (Bild v.l.n.r.: Marco Wölfli, Trainer Vladimir Petkovic, Marco Schneuwly)
Für die Young Boys ist die ... mehr lesen
Die Berner Young Boys sind ausgeschieden. Der Vize-Meister verliert in St. Petersburg trotz Führung mit 3:1. Damit steht Zenit im ... mehr lesen
Anyukov (L. Zenit) gegen Mario Raimondi.
Das geplante Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt vom 19. März wird nicht bewilligt.
Das geplante Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und ...
Gegen Frankfurt  Das Rückspiel des Europa League-Achtelfinals zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt am 19. März kann nicht stattfinden - zumindest nicht im Basler St. Jakob-Park. mehr lesen 
Basel sieht rot  Basel - Die Basler Innerstadt hat sich am Mittwoch nach und nach in ein rotes Festgelände verwandelt: ... mehr lesen  
Schon am Morgen erschallten Fangesänge vom Hotelbalkon, und die Strassencafés füllten sich bereits vor Mittag deutlich.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen Schneeregenschauer
Basel 2°C 4°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen Schneeregenschauer
St. Gallen 1°C 2°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee Schneeregenschauer
Luzern 2°C 4°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Lugano 2°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten