Englische Stars werden geschont
YB hofft gegen Liverpool auf einen Coup
publiziert: Donnerstag, 20. Sep 2012 / 11:01 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 20. Sep 2012 / 13:09 Uhr
Young Boys
Young Boys

Die Young Boys empfangen heute in der Europa League den FC Liverpool. Die «Reds» werden im Stade de Suisse allerdings mit ihrer eigenen Variante der «Young Boys» auflaufen.

1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
LiverpoolLiverpool
Die Vorfreude in Bern ist gross, bis gestern Mittag wurden 29'000 Tickets im Vorverkauf abgesetzt. Bei YB hofft man, dass 31'120 Fans für das Prädikat «ausverkauft» sorgen werden. Eine grössere Kulisse zogen die Berner nur einmal an: 1959 wohnten dem Meistercup-Halbfinal gegen Stade Reims im Wankdorf sogar 63'000 Fans bei. Christoph Spycher freut sich enorm: «Für diese Spiele arbeitet man jeden Tag.»

Dass sich YB vor einem englischen Team nicht verstecken muss, beweist ein Blick in die jüngere Vergangenheit. Im August 2010 setzte sich YB in der Champions-League-Qualifikation gegen Tottenham 3:2 durch, nachdem man die Londoner in der ersten Halbzeit regelrecht an die Wand gespielt hatte. Lulic, Bienvenu und Hochstrasser sorgten damals bis in der 28. Minute für einen YB-Rausch und eine 3:0-Führung. «An jene erste Halbzeit können wir uns gerne erinnern», so Goalie Marco Wölfli, «wir dürfen Respekt haben, aber nicht zu viel. Wir spielen zu Hause und wollen unser System durchziehen.»

Schlechter Zeitpunkt

Für Liverpool kommt die heutige Partie zu einem schlechten Zeitpunkt. Nach einem enttäuschenden Meisterschaftsstart mit nur zwei Punkten aus vier Partien steht am Sonntag ein ganz heisser Tanz an: Erzrivale Manchester United gastiert an der Anfield Road und die Liverpooler müssen unbedingt gewinnen, um sich aus der Schieflage zu befreien. Der neue Trainer Brendan Rodgers hat sich deshalb für heute zu einer «Frischzellenkur» entschieden. Seine Stars wie Steven Gerrard, Luis Suarez, Glen Johnson, Martin Skrtel, Joe Allen, Martin Kelly oder Daniel Agger haben die Reise nach Bern ebenso nicht mitgemacht wie der zuletzt kritisierte Goalie Pepe Reina, für den Brad Jones zwischen den Pfosten stehen wird.

Liverpool spielt heute quasi mit der britischen Version der «Young Boys». Es ist nicht damit zu rechnen, dass mit Ausnahme des türkischen Mittelfeldspielers Nuri Sahin am Sonntag auch nur ein Akteur aus der heutigen Formation in der Startaufstellung stehen wird. Für Rueda kam diese Erkenntnis ein wenig überraschend, noch an der Medienkonferenz am Mittag hatte er gesagt, er rechne nicht damit, dass Liverpool viele Spieler schonen werde. Schlagkräftig dürfte der LFC dennoch sein. Besonders gespant sein darf man auf das Debüt des Marokkaners Oussama Assaidi, der unlängst von Heerenveen verpflichtet wurde sowie auf Samed Yesil. Der 18-jährige Deutsche wurde im Sommer zu einem «Schnäppchenpreis» von einer Million Euro von Bayer Leverkusen verpflichtet und dürfte nun heute erstmals auf höchster Ebene getestet werden, tendenziell aber nicht von Anfang an.

(alb/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
In einer torreichen Partie unterliegen die Berner Young Boys zuhause einer B-Elf aus Liverpool. Trotz zwischenzeitlicher 3:2-Führung ... mehr lesen
Elsad Zverotic setzt Liverpool-Star Nuri Sahin unter Druck.

Liverpool

Produkte rund um den Traditionsclub
Shirts - Copa
FUSSBALL SHIRT - ANFIELD ROAD - Shirts - Copa
Graues, gut sitzendes T-Shirt mit Siebdruck auf der Brust aus 100% Bau ...
55.-
Nach weiteren Produkten zu "Liverpool" suchen
Den Wolfsburgern wurde eine Lektion erteilt.
Den Wolfsburgern wurde eine Lektion erteilt.
Napoli überwand die Abwehr mit Leichtigkeit  Das Schweizer Duell im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League geht klar und deutlich an Gökhan Inler. Der Mittelfeldspieler setzt sich mit Napoli in Wolfsburg mit 4:1 durch. 
UEFA/ECA  Europas Klubs können sich auf satte Zugewinne im Europacup freuen. Vertreten durch Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge sitzen sie zudem künftig ...  
Karl-Heinz Rummenigge bekommt neben seinen Aufgaben für Bayern München und die ECA noch mehr Macht in Europas Fussball.
Platini als UEFA-Präsident wiedergewählt Michel Platini bleibt für vier weitere Jahre Präsident der Europäischen Fussball-Union UEFA. Der 59-jährige ...
Michel Platini wurde in seinem Amt bestätigt.
UEFA-Präsident Michel Platini vor dritter Amtszeit Michel Platini steht vor seiner dritten Amtszeit als UEFA-Präsident. Der Franzose wird morgen, ...
Michel Platini.
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 78
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1310
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 78
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1310
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1310
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1310
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4230
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
Die Schweizer Juniorinnen scheitern.
Frauenfussball SFV-Juniorinnen verpassen EM-Quali Die Schweizer U19-Juniorinnen haben die Qualifikation für ...
Fussball Videos
Undercover Doku  Auch dieses Wochenende kam es am Rande der ...  
Assistent und Fan attackiert  Ex-Weltstar Diego Maradona (55) hat bei einem ...  
Verfahren eingeleitet  Leverkusens Emir Spahic konnte sich nach dem Cup-Aus ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 2°C 11°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 0°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 1°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern -0°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 2°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 5°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 10°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten