Rangelov und Nef fliegen vom Platz
YB schrammt an Blamage vorbei - Luzern hat ausgeträumt
publiziert: Donnerstag, 30. Aug 2012 / 22:09 Uhr / aktualisiert: Freitag, 31. Aug 2012 / 08:30 Uhr
Mit dem Schlusspfiff kam für die Young Boys die Erlösung.
Mit dem Schlusspfiff kam für die Young Boys die Erlösung.

Die Young Boys qualifizieren sich trotz der 0:2-Heimniederlage gegen den FC Midtjylland für die Gruppenphase der Europa League. Für Luzern ist das Abenteuer Europacup vorbei.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der FCL verliert nach dem 2:1 vor einer Woche das Rückspiel in Genk 0:2 und scheidet aus. Die Tore kassierte Luzern in der 56. Minute durch Daniel Fernandez und in der 88. Minute durch den eingewechselten Ayub Masika. Philipp Muntwiler hatte in der Nachspielzeit die Chance, die nur noch zu zehnt spielenden Innerschweizer in die Verlängerung zu retten. Den Kopfball wehrte Genks Goalie Köteles auf spektakuläre Weise ab.

Luzern bezahlte in Belgien einerseits für das einzige Gegentor im Hinspiel und andererseits für das Fehlverhalten eines Leaderspielers. Zur Unzeit leistete sich Dimitar Rangelov einen Aussetzer der Marke unentschuldbar. Der ehemalige Bundesliga-Profi trat in der 37. Minute bei einem Spielunterbruch (!) gegen Nadson nach und wurde des Feldes verwiesen. Gleichzeitig humpelte Dario Lezcano verletzt auf dem Feld herum und musste kurz darauf ausgewechselt werden. Damit verlor der FCL, der ohnehin unter Druck stand, innert zwei Minuten zwei wichtige Offensivkräfte.

Wölflis wichtige Reaktion

Beim 0:2 gegen Midtjylland vermieden die Young Boys, die das Hinspiel 3:0 gewonnen hatten, indes nur ganz knapp eine monumentale Blamage. Das 1:0 vor 9327 Zuschauern im Stade de Suisse erzielte Sylvester Igboun. Der Nigerianer verwertete in der 75. Minute einen von Alain Nef verursachten Foulpenalty. Nef kassierte für seine Notbremse die Rote Karte. Das 2:0 für die Dänen erzielte der kurz zuvor eingewechselte Kristian Bak in der 89. Minute.

In der Nachspielzeit bewahrte YB-Goalie Marco Wölfli die Berner vor einem weiteren Gegentreffer, als Juhani Ojalas Rückpass viel zu kurz geriet, Wölfli aber geistesgegenwärtig herauslief. Wenig später kam dann der Schlusspfiff einer gewaltigen Erlösung gleich; Wölfli jubelte, wie wenn er gerade einen Titel gewonnen hätte.

Die Auslosung der Europa League-Gruppenphase findet am Freitag um 13.00 Uhr in Monaco statt.

Genk - Luzern 2:0 (0:0)
Cristal-Arena. - 12'135 Zuschauer. - SR Dean (Eng). - Tore: 56. Fernandez (Vossen) 1:0. 88. Masika 2:0.

Genk: Köteles; Fernandez, Nadson, Koulibaly, Anele (84. Croux); Buffel, Hyland, Gorius, Joseph-Monrose; Vossen (95. Hubert), Kennedy (86. Masika).

Luzern: Zibung; Sarr, Stahel (79. Hochstrasser), Puljic, Lustenberger; Wiss, Muntwiler; Winter, Lezcano (39. Hyka), Gygax (73. Pacar); Rangelov.

Bemerkungen: Genk ohne Barda, Joneleit, Simaeys, Tshimanga (alle verletzt) und Benteke (nicht im Aufgebot), Luzern ohne Renggli und Sorgic (beide verletzt). 37. Rote Karte gegen Rangelov (Tätlichkeit an Nadson). Verwarnungen: 47. Anele (Foul). 68. Muntwiler (Foul). 68. Gygax (Reklamieren). 81. Wiss (Foul). 91. Joseph-Monrose (Reklamieren). 93. Hochstrasser (Reklamieren). Verletzt out: 39. Lezcano (linker Fuss). 79. Stahel (linkes Knie).

Young Boys - Midtjylland 0:2 (0:0)
Stade de Suisse. - 9327 Zuschauer. - SR Tudor (Rum). - Tor: 75. Igboun (Foulpenalty) 0:1. 89. Bak Nielsen 0:2.

Young Boys: Wölfli; Sutter, Nef, Ojala, Raimondi (34. Lecjaks); Spycher (66. Silberbauer); Vitkieviez (85. Zverotic), Farnerud, Schneuwly, Nuzzolo; Bobadilla.

Midtjylland: Lössl; Villafane, Sviatchenko, Ojuola, Juelsgard; Igboun, Andersson (83. Bak Nielsen), Uzochukwu, Albaek, Hassan (76. Christensen); Larsen (68. Nworuh).

Bemerkungen: YB ohne Simpson, Doubai, Frey, Bürki (alle verletzt), Zarate (noch nicht spielberechtigt), Martinez (U20 Venezuela); Midtjylland ohne Rasmussen (gesperrt), Olsen, Kibebe, Afrijie (alle nicht im Aufgebot). Platzverweis: 74. Nef (Notbremse). Verwarnungen: 60. Igboun (Foul). 88. Ojuola (Foul).

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Basel und die Berner Young Boys erhielten bei der Auslosung zur Gruppenphase der Europa League unterschiedlich ... mehr lesen
Attraktive Gegner warten in der Europa League auf die Young Boys.
Der FC Luzern gibt ein starkes Lebenszeichen von sich. Im Playoff-Hinspiel zur Europa League resultiert im siebten Auftritt der ... mehr lesen
Die Spieler des FC Luzern feiern den Sieg.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 16
Der Barfüsserplatz war gestern fest in Liverpooler Hand.
Der Barfüsserplatz war gestern fest in Liverpooler Hand.
Alles was bleibt sind Tonnen von Müll  Basel - Rund 8000 Fussballfans verfolgten das Europa League-Finalspiel am Mittwochabend in Basel gratis vor zwei Grossleinwänden auf dem Markt- und dem Claraplatz. Nach dem Match sammelte die Stadtreinigung 16 Tonnen Müll ein. 
FC Sevilla schreibt Fussballgeschichte Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge und zum insgesamt fünften Mal die Europa League. Die Spanier setzen sich im Final im ...
Feiernde Liverpool-Fans erobern Basler Innerstadt Basel - Die Basler Innerstadt hat sich am Mittwoch nach und nach in ein ...
Basel sieht rot  Basel - Die Basler Innerstadt hat sich am Mittwoch nach und nach in ein rotes Festgelände verwandelt: Fans der Fussballclubs Sevilla und Liverpool - beide in rot - feierten vor und während des Europa League-Finals in Basel auf den Strassen.  
FC Sevilla schreibt Fussballgeschichte Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge und zum insgesamt fünften Mal die Europa League. Die ...
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
Basel 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
St. Gallen 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen freundlich
Genf 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 18°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten