BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Negativserie beim FCL gestoppt
YB und Luzern mit Heimsiegen
publiziert: Sonntag, 30. Sep 2012 / 16:20 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 30. Sep 2012 / 18:21 Uhr
Luzerns Trainer Ryszard Komornicki applaudiert nach dem Spiel.
Luzerns Trainer Ryszard Komornicki applaudiert nach dem Spiel.

YB deklassiert am Sonntag Gegner Servette mit 6:2. Luzern beendet gegen Thun seine Negativserie mit einem 2:1-Erfolg. Sion muss zu Hause gegen Zürich in der Nachspielzeit das 2:2 hinnehmen.

6 Meldungen im Zusammenhang
Nuzzolo (3.), Frey (25.). Bobadilla (38./54.), Costanzo (70.) und Lecjaks (81.) trugen sich beim höchsten Sieg der Berner seit Ende Oktober 2009 und einem 7:1 in Bellinzona in die Torjägerliste ein. Die Genfer Ehrentreffer im Berner Stade de Suisse erzielten Pont (72.) und Kouassi (91.).

Nach sechs sieglosen Heimspielen in Serie konnte der FC Luzern gegen Thun wieder mal einen Dreier verbuchen. Nach Adrian Winters frühem Führungstor (5.) war es Stephan Andrist, der die Luzerner Negativserie mit seinem Treffer zum 2:0 in der 81. Minute definitiv beendete. Für den ehemaligen Thuner war es zugleich das erste Saisontor. Enrico Schirinzi verwandelte in der Nachspielzeit zwar noch einen Penalty, um den Sieg zittern mussten die Luzerner allerdings nicht mehr.

Der FC Sion ging mit einem 2:0-Vorsprung in die Pause: Kyle Lafferty (7.) und Xavier Margairaz (26.) skorten für die Walliser. Kurz nach Wiederanpfiff verkürzte Mario Gavronvic (46.) auf 2:1. Jorge Teixeira verhalf den Zürchern mit seinem Treffer in der Nachspielzeit zum Punktgewinn.

Resultate:
Young Boys - Servette 6:2. Luzern - Thun 2:1. Am Samstag: Lausanne-Sport - Basel 1:1. Sion - FC Zürich 2:2.

Rangliste:
1. St. Gallen 10/24. 2. Grasshoppers 10/23. 3. Sion 11/20. 4. Basel 11/18. 5. Young Boys 11/16. 6. Thun 11/13. 7. Lausanne-Sport 11/12. 8. Zürich 11/10. 9. Luzern 11/9. 10. Servette 11/2.

Torschützenliste:
1. Léo (Sion), Oscar Scarione (St. Gallen), Marco Streller (Basel) je 5 Tore
4. Raul Bobadilla (Young Boys/+2), Dzengis Cavusevic (St. Gallen), Anatole Ngamokul (Thun) je 4 Tore
7. Alexander Farnerud (Young Boys), Mario Gavranovic (Zürich/+1), Chris Malonga (Lausanne-Sport), Xavier Margairaz (Sion/+1), Raphael Nuzzolo (Young Boys/+1), Enrico Schirinzi (Thun/+1) je 3 Tore

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Grasshoppers stehen nach der elften Runde der Super League zuoberst. Das Team von Uli Forte gewann den intensiven ... mehr lesen
GCs Torhüter Roman Bürki lässt sich von den Fans feiern.
GC's Stürmertalent Nassim Ben Khalifa.
Wer vor Saisonstart auf einen Spitzenkampf zwischen den Grasshoppers und St. Gallen gewettet hätte, wäre belächelt ... mehr lesen
Der FC Sion tritt nach dem guten Saisonstart an Ort. Gegen den FC Zürich verspielen die drittklassierten Walliser eine ... mehr lesen
Zürichs Sportchef Fredy Bickel und Trainer Rolf Fringer jubeln nach dem späten Ausgleich.
Raul Bobadilla trifft zum 4:0.
Servette kommt nicht aus seiner Negativspirale heraus. Die letztklassierten Genfer ... mehr lesen
Zumindest bis zur nächsten Runde ist die Lage im FC Luzern etwas entschärft. Das 2:1 gegen Thun ist der erste Sieg nach fünf ... mehr lesen
Erleichterung bei Daniel Gygax, Philipp Muntwiler und dem Torschützen zum 2:1 Stephan Andrist (l.).
Weitere Artikel im Zusammenhang
Schnitzer mit Folgen: Basel-Hüter Yann Sommer.
Lausanne-Sport setzt seine positive Serie fort. Nach zwei 1:0-Siegen gegen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Tranquillo Barnetta kehrt per 1. Januar 2017 zum FC St. Gallen zurück.
Tranquillo Barnetta kehrt per 1. Januar 2017 zum FC St. Gallen zurück.
Ab 1. Januar 2017  Knaller in der Ostschweiz: Der FC St. Gallen hat die Rückkehr von Tranquillo Barnetta bekannt gegeben. mehr lesen 
Neuer Sportchef bei YB  Die Young Boys haben wieder einen Sportchef: Christoph Spycher übernimmt das Amt. ... mehr lesen
Wunschkandidat Christoph Spycher hat als neuer Sportchef bei YB zugesagt.
Knall bei YB: Sportchef Bickel geht Knall bei den Young Boys: Sportchef Fredy Bickel und CEO Alain Kappeler verlassen den Verein.
Sportchef Fredy Bickel und CEO Alain Kappeler verlassen die Young Boys.
Umstrukturierung  Knall bei den Young Boys: Sportchef Fredy Bickel und CEO Alain Kappeler verlassen den Verein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 10°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 14°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten