BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Servette ist wieder da
«Yes we did»
publiziert: Mittwoch, 1. Jun 2011 / 09:05 Uhr
Servette-Präsident Majid Pishyar.
Servette-Präsident Majid Pishyar.

Der umstrittene Servette-Präsident Majid Pishyar war einer der Sieger der Barrage. Er tat seine Freude auf sehr spezielle Art kund.

4 Meldungen im Zusammenhang
«Yes we did», wurde nach dem Abpfiff des Barrage-Rückspiels auf einem Monitor im Stade de Genève eingeblendet. Und zu sehen war das Konterfei von Majid Pishyar. Der iranische Präsident hat seit seinem Amtsantritt im Herbst 2008 nichts unversucht gelassen, um Servette den Weg in die Axpo Super League zu weisen.

Nun hat der Geschäftsmann dank Millionen-Investitionen ein erstes Zwischenziel erreicht. Es ist zu erwarten, dass er sich im Oberhaus nicht mit einer Nebenrolle begnügen will, hat er doch in der Vergangenheit schon herausposaunt, er wolle im Jahr 2014 Schweizer Meister werden. Nach dem 3:1-Sieg machte er an der Medienkonferenz, der Bellinzonas Interimscoach Martin Andermatt fernblieb, klar: «Das ist erst der Anfang.»

Pishyar-Show

Pishyar hat sich an diesem Abend nicht nur einmal in Szene gesetzt. Er nutzte die Partie, um Werbung in eigener Sache zu machen. Zuweilen mutete die Show des bärtigen Vorderasiaten etwas grotesk an. 20 Minuten vor dem Anpfiff richtete er ein paar Worte an die Supporter seines Klubs, er tat dies jedoch nicht in Französisch, weil er diese Sprache nicht beherrscht, sondern liess seine Parolen übersetzen. Bis zum Anstoss genoss er auf dem Feld die Jubelstürme, die er hervorrief. Nach dem Schlusspfiff sprintete er dem Rasen entlang, um ins Bad der Menge einzutauchen.

Als sich Pishyar nach dem Spiel im Pressesaal zeigte, sagte er, seinen portugiesischen Trainer Joao Alves umarmend: «Ich danke meinem Gott. Er hat immer das Beste für mich gemacht. Er hat an mich geglaubt. Und ich danke überhaupt allen, die dies möglich gemacht haben. Ich kann es kaum fassen. Ich habe viel gelitten, bis es soweit gewesen ist.» Er nutzte weiter die Gelegenheit, um Medienschaffende zu provozieren, die in der Vergangenheit nicht immer auf seiner Wellenlänge waren. Er zeigte sich ein bisschen verärgert darüber, dass ihm zuletzt nicht mehr Vertrauen entgegengebracht wurde.

Unrühmliche Servette-Fans

Die Servette-Fans bejubelten den Triumph ihrer Mannschaft frenetisch. Über 20'000 dieser Sorte fanden sich im EM-Stadion ein. Fraglich ist, ob es von Nöten gewesen wäre, nach dem Abpfiff aggressiv die zirka 50 Gäste-Anhänger zu provozieren.

(pad/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
João Alves (58) bleibt Trainer von ... mehr lesen
Erfolgreicher Trainer.
Mauro Lustrinelli suchte nach dem Abstieg nach den Gründen für das Scheitern. mehr lesen
Mauro Lustrinelli ist enttäuscht. (Archivbild)
Riesenjubel bei Servette Genf.
Der Kanton Tessin verabschiedet sich aus der Axpo Super League. Servette siegte im Rückspiel der Auf-/Abstiegsbarrage ASL/ChL gegen Bellinzona hochverdient mit 3:1. Das ... mehr lesen
GC-Goalie Mateo Matic hat einen neuen Vertrag unterzeichnet.
GC-Goalie Mateo Matic hat einen neuen Vertrag unterzeichnet.
Um ein Jahr  Was GC-Präsident Sky Sun in einem Interview bereits anfangs Woche bestätigt hatte, verkündet Mateo Matic nun auch persönlich: Der Goalie der Hoppers hat seinen Vertrag verlängert. Ausserdem wurde er von den Fans zum Spieler der Saison gewählt. mehr lesen 
Als Cheftrainer  Der FC Basel wird wie angekündigt mit ... mehr lesen
Patrick Rahmen unterschreibt beim FC Basel einen Einjahresvertrag als Cheftrainer.
YB stattet Jordan Siebatcheu mit einem Vertrag bis 2024 aus.
Vertrag bis 2024  Die Young Boys machen es offiziell: Leihstürmer Jordan Siebatcheu wird wie erwartet definitiv ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 15°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten