Fussball
Young Boys erfüllten in Bratislava ihre Pflicht
publiziert: Donnerstag, 27. Nov 2014 / 21:14 Uhr / aktualisiert: Freitag, 28. Nov 2014 / 08:34 Uhr

Die Young Boys haben in der 5. Runde der Europa League auswärts gegen Slovan Bratislava einen Pflichtsieg gefeiert. Die Berner gewannen gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten der Gruppe I 3:1 (2:1). Der Japaner Yuya Kubo erzielte zwei Tore.

3 Meldungen im Zusammenhang
Dank dem ersten Auswärtssieg in der laufenden Kampagne erreichten die Young Boys den von Trainer Uli Forte geforderten Final am 11. Dezember zuhause gegen Sparta Prag. Die Berner werden dannzumal zum Abschluss der Gruppenphase einen Sieg benötigen, um sich für die Sechzehntelfinals und damit zum zweiten Mal in der Klubgeschichte für die K.o.-Phase der Europa League zu qualifizieren. Sparta und Napoli, die sich gestern im Direktduell 0:0 trennten, liegen in der Tabelle mit einem Punkt Vorsprung noch immer vor den Bernern.

Die Young Boys erfüllten in der slowakischen Hauptstadt bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt ihre Pflicht zwar souverän, vermochten dabei aber nicht zu glänzen, was allerdings auch an der Schwäche des Gegners lag. Spätestens nach 63 Minuten und dem 3:1 von Kubo, der wie bereits beim 2:1 von der glänzenden Vorarbeit von Scott Sutter profitierte, war auch der zweite Vergleich zwischen dem Super-League-Vertreter und dem slowakischen Meister nach dem 5:0 im Hinspiel zugunsten der Berner entschieden. Slovan erwies sich erneut als zu schwach, um YB ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Noch immer warten die Slowaken auf ihren ersten Sieg in der Europa League.

Führung nach sechs Minuten

Die Young Boys hatten nur zu Beginn der Partie auf dem holprigen Rasen des alten Pasienky-Stadions in Bratislava etwas Mühe bekundet. Vor allem die zuletzt gelobte Defensive um die beiden Innenverteidiger Milan Vilotic und Steve von Bergen hinterliess in der Startphase einen unsicheren Eindruck. Dem Gastgeber bot sich bereits nach 77 Sekunden durch Juraj Halenar, dessen Kopfball nur wenige Zentimeter am Tor vorbei strich, die erste Torchance der Partie. Sechs Minuten später lagen aber die Berner in Führung. Nach einer Freistossflanke von Jan Lecjaks sprang der Ball an die Hand des argentinischen Innenverteidigers Nicolas Gorosito, Guillaume Hoarau nahm das Geschenk an und verwertete den Penalty zur frühen Berner Führung (9.). Es war bereits der vierte Treffer des Franzosen im laufenden Wettbewerb.

Das 1:0 läutete die zehn interessantesten Minuten der ganzen Partie ein, die den knapp 3500 Zuschauern in der slowakischen Hauptstadt über weite Strecken wenig Unterhaltung bot. Ein kapitaler Fehler von Vilotic führte schon zwei Minuten nach dem Berner Führungstreffer zum Ausgleich für den Gastgeber. Der Serbe vertändelte als letzter Mann den Ball knapp vor der Mittellinie, Seydoubah Soumah machte sich auf und davon und bezwang mit einem von Von Bergen noch abgefälschten Schuss Yvon Mvogo im Berner Tor. Der 23-jährige Guineer, der mit Abstand beste Spieler Slovans am gestrigen Abend, sorgte für den ersten Treffer der Slowaken in der laufenden Kampagne nach 371 torlosen Minuten.

Freude währte nicht lange

Die Freude des Gastgebers über den Ausgleich währte allerdings nicht lange. Kubo, der für Samuel Afum in die Mannschaft gekommen war, brachte bereits in der 18. Minute die Gäste wieder in Führung. Wieder war ein Freistoss von Lecjaks Ausgangspunkt des Treffers, Sutter legte in seinem 50. Europacupspiel den Ball mit dem Kopf herrlich quer, so dass Kubo ohne Probleme vollstrecken konnte.

Slovan Bratislava - Young Boys 1:3 (1:2)
3494 Zuschauer. - SR Van Boekel (Ho). - Tore: 9. Hoarau (Handspenalty) 0:1. 11. Soumah 1:1. 18. Kubo (Sutter) 1:2. 63. Kubo (Sutter) 1:3.

Slovan Bratislava: Pernis; Kolcak, Hudak, Gorosito, Cikos; Stefanik, Grendel (80. Zofcak); Peltier, Halenar, Kubik (83. Milinkovic); Soumah.

Young Boys: Mvogo; Sutter, Vilotic, Von Bergen, Lecjaks; Bertone, Sanogo; Steffen (71. Nuzzolo), Kubo, Zarate (80. Hadergjonaj); Hoarau (67. Afum).

Bemerkungen: Slovan Bratislava ohne Lasik und Ninaj (beide verletzt), Young Boys ohne Bürki, Gerndt und Vitkieviez (alle verletzt). Verwarnungen: 41. Kubik (Foul). 57. Kolcak (Foul). 81. Vilotic (Foul).

(flok/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Zürich spielt in 14 Tage in ... mehr lesen
Der Sieg im Heimspiel gegen Apollon Limassol war verdient, weil der FCZ die bessere Mannschaft stellte.
Der VfL Wolfsburg verpasst den ... mehr lesen
Die Young Boys treffen im letzten ... mehr lesen
Geht das Jubeln weiter?
Der FC Lugano trägt seine Europa League-Spiele in der kommenden Saison im St. Galler kybunpark aus.
Der FC Lugano trägt seine Europa League-Spiele in der kommenden Saison im St. Galler ...
Einigung mit St. Gallen  Der FC Lugano wird seine Europa League-Heimspiele ab September im St. Galler kybunpark austragen. mehr lesen 
Alles was bleibt sind Tonnen von Müll  Basel - Rund 8000 Fussballfans verfolgten das Europa League-Finalspiel am Mittwochabend in Basel ... mehr lesen  
Der Barfüsserplatz war gestern fest in Liverpooler Hand.
Schon am Morgen erschallten Fangesänge vom Hotelbalkon, und die Strassencafés füllten sich bereits vor Mittag deutlich.
Basel sieht rot  Basel - Die Basler Innerstadt hat sich am Mittwoch nach und nach in ein rotes Festgelände verwandelt: ... mehr lesen  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge und zum insgesamt fünften Mal die Europa League. Die Spanier setzen sich im Final im ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 10°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 7°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 7°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten