Atletico Madrid, Udinese und Rennes warten auf Sion
Zürich trifft auf Lazio Rom, Sporting Lissabon und Vaslui
publiziert: Freitag, 26. Aug 2011 / 14:32 Uhr / aktualisiert: Freitag, 26. Aug 2011 / 17:20 Uhr
Auf den FCZ wartet ein grosses Stück Arbeit mit hochkarätigen Europa-League-Gegnern.
Auf den FCZ wartet ein grosses Stück Arbeit mit hochkarätigen Europa-League-Gegnern.

Der FC Zürich und Sion bekommen es diesen Herbst in der Gruppenphase der Europa League mit attraktiven, aber auch dementsprechend schwierigen Gegner zu tun. Den Wallisern droht jedoch weiterhin der Ausschluss durch die UEFA.

9 Meldungen im Zusammenhang
Lazio Rom, Sporting Lissabon (beides Gegner des FCZ in der Gruppe D), Atletico Madrid, Udinese und Rennes (Sions Kontrahenten in der Gruppe I) - die beiden noch im Wettbewerb verbliebenen Schweizer Teams können sich über mangelnde Attraktivität ihrer kommenden Gegner auf europäischer Bühne nicht beklagen. Hochkarätige Klubs aus Topligen werden ihre Aufwartung im Letzigrund und im Tourbillon machen und bei den Schweizer Vereinen die Kassen klingeln lassen. Einzig den dritten Gegner der Zürcher, Rumäniens Meister Vaslui, muss man nicht als hochkarätig, ganz bestimmt aber als unbequem bezeichnen. Das Überwintern im Europacup dürfte für beide Teams auf jeden Fall ein sehr ambitiöses Ziel sein. Zum Auftakt am 15. September empfängt der FCZ Sporting Lissabon im Letzigrund, während Sion nach Madrid zu Atletico reisen muss.

Vaslui nicht zu unterschätzen

«Vaslui ist die grosse Unbekannte in dieser Gruppe. Wir kennen dieses Team noch nicht, aber im rumänischen Fussball sind eindeutig Qualitäten vorhanden. Das wird ein schwieriger Gegner sein», nahm FCZ-Trainer Urs Fischer den kommenden Widersacher unter die Lupe. Bei Sporting Lissabon rechnet er mit heissblütigen Fans und Lazio bezeichnet er als attraktives Los. Während der FCZ noch nie auf Lazio Rom getroffen ist, so bekam er es bereits zweimal mit den Portugiesen zu tun. Allerdings liegen diese Duelle rund 40 Jahre zurück und haben keinen Aussagewert mehr über die aktuellen Stärkeverhältnisse. Wie stark portugiesische Mannschaften sind, erlebten die Young Boys am Donnerstag gegen Braga und der FC Basel vor drei Jahren, als er zunächst im UEFA-Cup (0:2, 0:2) und ein halbes Jahr später in der Champions League (0:2, 1:1) gegen Sporting Lissabon viermal sieglos blieb.

Lazio Rom, das sich auf diese Saison hin mit Miroslav Klose und Djibril Cissé verstärken konnte, machte in der letzten Runde kurzen Prozess mit Rabotnicki Skopje und siegte 3:1 und 6:0. Drei Treffer gingen auf das Konto der beiden Neuzuzüge. Rumäniens Meister Vaslui wurde erst 2001 gegründet. In der Qualifikation für die Europa League eliminierte er Twente Enschede und Sparta Prag. Bis diesen Sommer ging der frühere FCZ- und Aarau-Stürmer Christian Pouga für die Rumänen auf Torjagd, ehe er sich auf die neue Saison Maritimo Funchal anschloss.

Attraktive Gegner für Sion

Noch eine Spur attraktiver als jene des FCZ präsentiert sich die Gruppe von Sion. «Gegner aus Spanien, Italien und Frankreich, etwas besseres ist gar nicht möglich», freut sich Präsident Christian Constantin über Atletico Madrid, Udinese und Rennes. «Sportlich haben wir nichts zu verlieren und wenn wir in dieser Gruppe gar etwas erreichen, wäre es das grösste Ereignis in der Vereinsgeschichte.» Die Walliser trafen 1984 bereits einmal auf die Madrilenen, bei denen nun Portos letztjähriger Topskorer Falcao und weiterhin Diego Forlan unter Vertrag stehen. In der ersten Runde des UEFA-Cup schaffte Sion damals mit 1:0 und 3:2 die grosse Überraschung und kam eine Runde weiter.

Deutliche Worte von Platini

Noch ist allerdings höchst ungewiss, ob die Walliser überhaupt zu diesen Spielen antreten dürfen. Sion wurde bei der gestrigen Auslosung ausdrücklich mit einem Vorbehalt bedacht. Hängig ist zum einen das Urteil des Internationalen Sportgerichtshofs (CAS) in Lausanne und zum anderen der Einspruch von Celtic Glasgow wegen dem von der FIFA ausgesprochenen Transferverbots. Deutliche Worte zum juristischen Hickhack liess UEFA-Präsident Michel Platini gestern vor der Auslosung in Monaco verlauten: «Es scheint, dass Sion das Transferverbot komplett missachtet und die Regeln verletzt hat. Celtic könnte schon bald Sions Platz einnehmen.» Ein Entscheid müsse vor Beginn der Gruppenphase am 15. September fallen. Constantin kündigte jedoch gestern schon an, dass er sich bereits darauf vorbereite, mit allen juristischen Mitteln gegen einen möglichen Ausschluss seines Vereins vorzugehen.

Die ausgelosten Gruppen:
Gruppe A: Tottenham Hotspur, Rubin Kasan (Russ), PAOK Saloniki (Grie), Shamrock Rovers (Irl)

Gruppe B: FC Kopenhagen, Standard Lüttich (Be), Hannover, Worskla Poltawa (Ukr)

Gruppe C: PSV Eindhoven, Hapoel Tel Aviv (Isr), Rapid Bukarest (Rum), Legia Warschau (Pol)

Gruppe D: Sporting Lissabon, Lazio Rom, FC ZÜRICH, Vaslui (Rum)

Gruppe E: Dynamo Kiew (Ukr), Besiktas Istanbul, Stoke City, Maccabi Tel Aviv

Gruppe F: Paris Saint-Germain, Athletic Bilbao, RB Salzburg, Slovan Bratislava (Slk)

Gruppe G: AZ Alkmaar (Ho), Metalist Charkow (Ukr), Austria Wien, Malmö FF (Sd)

Gruppe H: Sporting Braga (Por), Brügge (Be), Birmingham City, NK Maribor (Sln)

Gruppe I: Atletico Madrid, Udinese, Rennes, SION

Gruppe J: Schalke, Steaua Bukarest, Maccabi Haifa (Isr), AEK Larnaca (Zyp)

Gruppe K: Twente Enschede (Ho), Fulham, Odense (Dä), Wisla Krakau (Pol)

Gruppe L: RSC Anderlecht (Be), AEK Athen, Lokomotive Moskau, Sturm Graz

Spiele in den Gruppen mit Schweizer Beteiligung:
15. September:
19.00 Uhr: FC Zürich - Sporting Lissabon, Lazio Rom - Vaslui
21.05 Uhr: Atletico Madrid - Sion, Udinese - Rennes

29. September:
19.00 Uhr: Sion - Udinese, Rennes - Atletico Madrid
21.05 Uhr: Vaslui - FC Zürich, Sporting Lissabon - Lazio Rom

20. Oktober:
19.00 Uhr: Rennes - Sion, Udinese - Atletico Madrid
21.05 Uhr: FC Zürich - Lazio Rom, Sporting Lissabon - Vaslui

3. November:
19.00 Uhr: Lazio Rom - FC Zürich, Vaslui - Sporting Lissabon
21.05 Uhr: Sion - Rennes, Atletico Madrid - Udinese

30. November:
19.00 Uhr: Sion - Atletico Madrid, Rennes - Udinese

1. Dezember:
21.05 Uhr: Sporting Lissabon - FC Zürich, Vaslui - Lazio Rom

14. Dezember:
19.00 Uhr: FC Zürich - Vaslui, Lazio Rom - Sporting Lissabon

15. Dezember:
21.05 Uhr: Udinese - Sion, Atletico Madrid - Rennes

(bg/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die UEFA lässt den FC Sion nicht an ... mehr lesen
Giovanni Sio und seine Teamkollegen sind aus der Europa League ausgeschlossen.
Trainer Laurent Roussey (l.) und Präsident Christian Constantin können noch hoffen.
Der FC Sion darf möglicherweise doch an der Europa League teilnehmen. Wie «Le Matin» berichtet, erteilte das Waadtländer Kantonsgericht am Dienstag den Wallisern eine ... mehr lesen
Keine Europa League im Tourbillon: Der Streit um das Transferverbot hält an.
Die UEFA verweigert dem FC Sion ... mehr lesen
Attraktive Gegner für Zürich und Sion ... mehr lesen
Attraktive Gegner für Zürich und Sion. (Symbolbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der Barfüsserplatz war gestern fest in Liverpooler Hand.
Der Barfüsserplatz war gestern fest in Liverpooler Hand.
Alles was bleibt sind Tonnen von Müll  Basel - Rund 8000 Fussballfans verfolgten das Europa League-Finalspiel am Mittwochabend in Basel gratis vor zwei Grossleinwänden auf dem Markt- und dem Claraplatz. Nach dem Match sammelte die Stadtreinigung 16 Tonnen Müll ein. mehr lesen 
Basel sieht rot  Basel - Die Basler Innerstadt hat sich ... mehr lesen
Schon am Morgen erschallten Fangesänge vom Hotelbalkon, und die Strassencafés füllten sich bereits vor Mittag deutlich.
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge und zum insgesamt fünften Mal die Europa League. Die Spanier setzen sich im Final im ... mehr lesen  
Basel sieht rot  Basel - Die Basler Innerstadt hat sich ... mehr lesen
Liverpoolfans am Barfüsserplatz.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Basel 11°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Bern 8°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Luzern 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Genf 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 12°C 14°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, starker Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten