BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Bein stellen
Zürich will gegen Basel «positives Resultat»
publiziert: Samstag, 26. Okt 2013 / 09:45 Uhr
Laut Trainer Urs Meier zählt auch ein Unentschieden zu jenem positiven Resultat.
Laut Trainer Urs Meier zählt auch ein Unentschieden zu jenem positiven Resultat.

Die Affiche Zürich gegen Basel überstrahlt die 13. Runde der Super League. Im Klassiker versucht der in Schieflage geratenen FCZ, dem Leader wie im Hinspiel beim 2:1-Auswärtssieg ein Bein zu stellen - oder zumindest ein positives Resultat zu erzielen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Laut Trainer Urs Meier zählt demnach auch ein Unentschieden zu jenem positiven Resultat, das die Zürcher am Sonntag im Letzigrund (16.00 Uhr) anstreben - gegen einen Gegner dieses Kalibers ein ambitioniertes Unterfangen, besonders in Anbetracht der vergangenen Wochen, die alles andere als nach dem Gusto der Stadtzürcher verliefen. So sass der Stachel der hohen 1:5-Auswärtsniederlage bei Aufsteiger Aarau tief, zudem verlor man in jener Partie früh Goalie David Da Costa nach einem Notbremse-Foul. Auch die Akte «Mario Gavranovic» setzte dem Sechsten der Super League gehörig zu. Mittlerweile wurde der Schweizer Internationale begnadigt und steht im Aufgebot für den Klassiker. «Er hat sich seit der Strafversetzung tadellos verhalten und seine Qualitäten in der U21 bewiesen», sagte Meier. Nur verraten wollte er nicht, ob es dem Stürmer in die Startformation reicht.

«Nichts ist unmöglich»

Weil der nominelle Ersatz-Goalie Yanick Brecher noch immer am Handgelenk verletzt ist, wird wie in Aarau der 20-jährige Andres Malloth - er spielt seit einem Schädelbruch im April 2011 wie Petr Cech mit einem Schutzhelm - im Tor stehen. «Nichts ist unmöglich», sagte Meier und verwies auf das 2:1 von Anfang August, als man im St. Jakob-Park nach frühem Rückstand nach Toren des Israelis Avi Rikan und Gavranovic Basel die einzige Saisonniederlage zugefügt hatte. Jedoch gelte es unbedingt, die «unforced errors» zu vermeiden und überall markant zuzulegen, da es ansonsten schlichtweg nicht reiche, fügte der 42-jährige Coach an.

Geringere Problemzonen

Beim Leader aus Basel, der seit sieben Meisterschaftsspielen ungeschlagen ist, sind die Problemzonen selbstredend geringer. Zwar wollte der Boulevard nach der Auswechslung von Marco Streller in der Champions League gegen Steaua Bukarest ein aufkommendes Zerwürfnis zwischen dem Stürmer und Trainer Murat Yakin sehen, doch wischen die beiden Routiniers solche haltlosen Gerüchte kommentarlos vom Tisch. Vielmehr fordert Yakin im Prestigeduell eine konsequentere Chancenauswertung: «Wir sind der klare Favorit, spielen auf Sieg und wollen die Spitzenposition konservieren.» Zu verdauen haben die Basler den verletzungsbedingten Ausfall von Verteidiger Behrang Safari, der sich in der Partie gegen Steaua einen Muskelbündelriss im Oberschenkel zuzog und bis zur Winterpause ausfallen dürfte. Jedoch ist der Schweizer Meister personell derart gut bestückt und wird diese Lücke problemlos schliessen.

Trainer-Debüts für Comisetti und Roussey

Zu einem Debüt der besonderen Art kommt beim Tabellenletzten Lausanne der ehemalige Schweizer Internationale Alexandre Comisetti. Nachdem Laurent Roussey Anfang Woche seine Demission erklärte und nun als «Heilsbringer» den kriselnden FC Sion gegen GC aus dem Elend führen soll, fungiert Comisetti vorübergehend als Interimstrainer auf der Pontaise. Der Marketingfachmann verfügt indes nicht über die nötige Trainerlizenz (UEFA-Pro-Lizenz) für die Super League und stellt für seinen Heimatklub - viele Jahre seiner Karriere spielte der offensive Mittelfeldspieler bei den Waadtländern - keine langfristige Option dar. Spätestens nach dem Cupspiel gegen Brühl St. Gallen vom 9. November muss Lausanne eine neue Lösung gefunden haben. Der 40-jährige Welsche wird danach wieder sein angestammtes Team Vaud U21 in der 2. Liga interregional übernehmen. Dennoch erhofft sich das Schlusslicht vom kurzfristigen Engagement einen positiven Effekt. Comisetti selbst zog die Zügel bei den Trainings bereits an, redete den Spielern ins Gewissen und forderte von allen mehr Einsatz als bisher - so auch gegen Luzern.

(ig/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der ehemalige Schweizer Internationale Alexandre Comisetti kommt heute ... mehr lesen
Der Neue Lausannes Trainer ad interim Alexandre Comisetti während des Trainings.
Aarau - Zürich 5:1 (2:0)
Davide Callà heisst der ... mehr lesen
Der FCZ ist längst keine Heimmacht mehr. Luzern nutzte die Heimschwäche der Zürcher und kam nach Toren von Mahmoud ... mehr lesen
Claudio Lustenberger feiert Torschütze Mahmoud Karaba.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Edon Zhegrova kehrt definitiv zum FC Basel zurück.
Edon Zhegrova kehrt definitiv zum FC Basel zurück.
Vertrag bis 2023  Das Hin und Her um die Zukunft von Edon Zhegrova hat ein Ende: Der kosovarische Flügelstürmer kehrt nun doch definitiv zum FC Basel zurück. mehr lesen 
Neuzugänge  Die Zukunft von Guillaume Hoarau und Matteo Tosetti liegt beim FC Sion. mehr lesen  
Guillaume Hoarau und Matteo Tosetti heuern beim FC Sion an.
Captain Valentin Stocker verlängert beim FC Basel bis 2023.
Bis 2023  Der FC Luzern hat sich zuletzt um eine ... mehr lesen  
Torjäger bleibt  Der 24-jährige Stürmer Aldin Turkes verlängert seinen Vertrag bei Lausanne-Sport bis 2023. mehr lesen  
Torjäger Aldin Turkes verlängert bei Lausanne-Sport bis 2023.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 7°C 12°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 4°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 7°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 6°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 6°C 10°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 8°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten