Reals Kampf um den Meistertitel
Zwei Giganten treffen aufeinander
publiziert: Samstag, 2. Apr 2016 / 08:38 Uhr / aktualisiert: Samstag, 2. Apr 2016 / 11:36 Uhr
Gewinnt Barcelona gegen Madrid, ist nur noch Atletico ein Konkurrent im Titelkamof.
Gewinnt Barcelona gegen Madrid, ist nur noch Atletico ein Konkurrent im Titelkamof.

Der Clásico zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid am Samstag im Camp Nou steht im Zeichen des Abschieds des im Alter von 68 Jahren in Barcelona verstorbenen Johan Cruyff.

Vor dem Gipfeltreffen zwischen den beiden Erzrivalen werden die Fans dem ehemaligen Barcelona-Spieler (1973 bis 1978) und -Trainer (1988 bis 1996) mit einer Choreografie mit den Worten «Danke, Johan» die Ehre erweisen. Die niederländische Fussball-Legende, die letzte Woche verstorben ist, gilt als Begründer der modernen Spielphilosophie der Katalanen. Als Trainer gewann Cruyff mit dem FC Barcelona neben vier Meistertiteln 1992 auch den Europacup der Meister, den ersten in der Klubgeschichte.

«Es wäre sehr schön, Real zu schlagen und den Sieg Cruyff zu widmen», sagte Barças Mittelfeldspieler Andres Iniesta. «Er gab uns, unseren Fans und der Fussball-Welt sehr viel.» Vor dem Anpfiff gibt es eine Schweigeminute, zudem wird eine Hommage auf den grossen Bildschirmen im Camp Nou an die legendäre Nummer 14 der Niederlande erinnern.

Real 10 Punkte hinter Barcelona

Für die Gäste aus Madrid ist der Clásico das Spiel der letzten Chance im Kampf um den Meistertitel. Acht Runden vor Schluss beträgt der Rückstand Reals auf den Leader Barcelona zehn Punkte, Stadtrivale Atletico liegt einen Punkt vor den Königlichen. Für Reals Trainer Zinédine Zidane, der in seiner Kindheit selbst ein grosser Cruyff- und Barcelona-Bewunderer war, ist es der erste Clásico als Coach. «Nur ein Sieg ist gut genug. Ich weiss, wie die Dinge in diesem Klub laufen», so der Franzose, der als Spieler elf Clásicos bestritt. Das Aufeinandertreffen der beiden Erzrivalen sei das schönste Duell, dass es für einen Spieler gebe.

Die Madrilenen sinnen auf Revanche, nachdem es für sie im Hinspiel im Bernabeu eine 0:4-Schlappe abgesetzt hatte. Barcelona versucht, seine Serie von 39 Pflichtspielen ohne Niederlage fortzusetzen. «Gewinnen wird gegen Real, dann verbleibt Atletico als einziger Konkurrent im Titelkampf», sagte Barcelonas Trainer Luis Enrique. Am Dienstag trifft der Titelverteidiger Barcelona auf Atletico Madrid - allerdings im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League.

Das Aufeinandertreffen zwischen Barcelona und Real Madrid ist auch das Duell der zwei besten Sturmreihen der Welt: Lionel Messi, Luis Suarez und Neymar (MSN) auf der einen Seite, Gareth Bale, Karim Benzema und Cristiano Ronaldo (BBC) auf der anderen Seite. Nach Toren in der Primera Division in dieser Saison führt das Barça-Trio mit 69:63.

(kjc/Si)

Beep und fertig! Bezahl mit dem Smartphone
Beep und fertig! Bezahl mit dem Smartphone
Sponsored  Stell dir vor, du bist Lionel Messi. .... und fährst in deinem Auto durch Barcelona. Du hast Hunger und steuerst deinen Wagen zu deinem Lieblings-Italiener. Dort steigst du aus, gibst ein paar Autogramme und bestellst eine Margherita to go. mehr lesen 
Bester Torschütze  Lionel Messi hat am Freitag in Barcelona zum vierten Mal in seiner Karriere den Goldenen Schuh für den erfolgreichsten Torschützen in Europa in Empfang nehmen dürfen. mehr lesen  
Übles Nachtreten  Dani Alves hat den FC Barcelona im vergangenen Sommer nach acht Jahren in Richtung Turin verlassen. Offenbar im Unfrieden. Anders ist sein jetziges Nachtreten nicht zu erklären. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 14°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 15°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 16°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 16°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten