Kommentar zum Champions League Spiel

Anthony Kiedis, Xhaka - Drama und Fata Torgana

publiziert: Mittwoch, 18. Feb 2015 / 23:58 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 19. Feb 2015 / 07:19 Uhr
Behrang Safari gegen Portos Cristian Tello.
Behrang Safari gegen Portos Cristian Tello.

Champions-League am Mittwoch ist, wie immer, Crème: Matthias Hüppi, bei Geburt von Red-Hot-Chili-Peppers-Frontmann Anthony Kiedis getrennte Sportmoderatorenkoryphäe, führt gewohnt informativ und leidenschaftlich mit den Sidekicks Volker Finke und Heni Buggel durch das Vorprogramm zum Hauptact: FC Basel gegen FC Porto. Dieser beginnt so furios wie Hüppis unbremsbares Fussballcommitment.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der FC Porto, die Transferfüchse Europas (Bilanz der letzten zehn Jahre: Ausgaben 284 Mio. Euro / Einnahmen 555 Mio. Euro), und der FC Basel bekämpfen sich zunächst intensiv im Mittelfeld, bevor Fabian Frei in der 6. Minute hinter der Mittellinie die Kugel bekommt und einen weiteren seiner 40-Meter-Laserpässe auf Gonzales spielt, welcher den Ball so annimmt, als hafte er magnetisch am Fuss, und ihn im Vollsprint grätschend an Portos Keeper Fabiano vorbei schiebt. Viel besser kann man ein Mittelfeldgchnorz nicht lösen. Leider verletzt sich der bis dahin beste (technisch hoch versierte) Basler Gonzales bei dieser Szene und muss durch Callà ersetzt werden.

Xhaka-Drama

Jetzt muss der portugiesische Titelhamster (2 mal Championsleague, 2 mal Europaleague) kommen - und tut es. Die Ballkünstler um das aktuelle Porto-Top-Produkt Jackson Martinez (Gekauft für 9 Mio. Euro, aktueller Wert: 30 Mio. Euro) drehen auf: Ballbesitz 70 / 30 % zu ihren Gunsten. Doch die Basler stehen in einem gefühlten 7-2-1 so sicher wie die Mauer in China und treiben die topfavorisierten Portugiesen zur Verzweiflung.

Und trotzdem müssen sich die Basler ihre bravehearteske Leistung von Taulant Xhaka feminieren lassen. Mit seiner technisch-feinmotorischen Ausstattung eines Industriekühschranks sind keine - erfolgreichen - messiliken Dribbelvorstösse möglich. Er ist da anderer Meinung, lässt sich nach jeweils dankbar einfacher gegnerischer Ballabnahme notorisch fallen und bleibt am Boden wälzend liegen, als wäre er vom Blitz getroffen worden.

Als das Spiel «zu seinen Ehren» gar unterbrochen wird, weil die Basler glauben, er würde sterben, steht er beleidigt, schimpfend - und problemlos - auf. Dass sich das Drama in der zweiten Halbzeit wiederholt, nehmen wir vorweg.

Fata Torgana 

Die Portugiesen starten in die zweite Hälfte wie sie aufgehört hatten: mit Druck. Beim ersten Eckball in der 48. Minute entsteht durch Casemiro ein Stochertor - und wird gegeben. Kurios: nach längerer Unterredung mit dem Linienrichter (der die Fahne unten hatte - heisst: Tor regulär) erkennt der Schiedsrichter Clattenburg das Tor nachträglich ab: weil zwei Portugiesen Goalie Fabiano im Torhüterraum behindert hatten. Logo: darin herrschte ein Gedränge wie auf dem Zuki-Dancefloor sonntagmorgens um 3 h.

Mehr passiert dann lange nicht. Ausser dass der FC Basel für Xhaka den Ball nochmal rausschlagen muss, weil sie die Flanke von der rechten Seite nicht reingebracht hat, deshalb logischerweise «verletzt» liegen bleibt. In der 78. Minute legt sich dann Walter Samuel (nicht aus Kandersteg, sondern Còrdoba) im eigenen Strafraum mit der Hand Samuels auf den Ball - Penalty. Danilo versenkt zum 1:1-Endstand.

Rosa Ballett

Im Gegensatz zu Bayern liess das in schweinchenrosa auftretende «Weisse Ballett» von Real Madrid als Titelanwärter nichts anbrennen. Aufopfernd kämpfende Schalker (Nachwuchskicker Platte trifft sogar die Real-Latte) kamen in den Genuss von je einem Traumtor der madeirischen Statue Cristiano Ronaldo (per Kopf) und dem legendären 1:7-Maracanà-Pleiten-Darsteller Marcelo (von halblinks Strich in den rechten Winkel). Ein lockerer 2:0-Sieg aus Sicht des 10-fachen Championsleague-Siegers.

(Sascha Plecic/news.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Basel reist am 10. März mit ... mehr lesen
Walter Samuel (l.), ausgerechnet der Spieler mit dem grössten europäischen Erfahrungsschatz, leistete sich einen Fehler.
Gelingt Marco Streller und den «Bebbi» eine erneute «Night to remember»?
Im Achtelfinal der Champions League ... mehr lesen
Was ist er doch lustig,
der Sascha Plecic, haha. Vor lauter Witzig-sein-wollen leidet halt die Berichterstattung. Oder vielleicht kann mir der Autor noch genauer schildern, wie die Portugiesen den eigenen Torhüter behindert haben, als sie das annullierte Tor erzielten?
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Im Achtelfinale  Die Paarungen in den Achtelfinals der Youth League stehen fest. Der FC Basel bekommt es mit Atlético ... mehr lesen  
Der FC Basel bekommt es im Achtelfinale der Youth League mit Atlético Madid zu tun über.
Der Jubel beim FC Basel ist nach dem Achtelfinal-Einzug riesig.
Champions League-Triumph  Der FC Basel hat sich auf äusserst souveräne Art und Weise und mit vier Siegen aus sechs Spielen für die K.o.-Phase der Champions League ... mehr lesen  
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City eine gute Saison, jedoch verpasste der Verein die internationalen Plätze. Nun klopft angeblich ein Interessent an, der in der Champions League spielen wird. Kann Besiktas Shaqiri überzeugen? mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Basel 15°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
St. Gallen 15°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Bern 12°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
Luzern 14°C 30°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Genf 16°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 18°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten