3:2-Erfolg über Nigeria

Argentinien feiert den Gruppensieg

publiziert: Mittwoch, 25. Jun 2014 / 20:11 Uhr
Die Gauchos waren Nigeria überlegen.
Die Gauchos waren Nigeria überlegen.

Argentinien kommt im dritten WM-Gruppenspiel zum dritten Sieg. Die Südamerikaner setzen sich gegen Nigeria 3:2 durch. Nigeria steht wie Argentinien im Achtelfinal.

6 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
ArgentinienArgentinien
NigeriaNigeria
In Porto Alegre zeigte sich einmal mehr, dass Argentinien über viel Offensivkraft verfügt, aber in der Verteidigung längst nicht so gut besetzt ist. Die Defensive machte wiederholt einen unsicheren Eindruck. Zusammengefasst: Die argentinischen Angreifer mussten jeweils die Fehler der Hintermannschaft korrigieren, in erster Linie war das die Aufgabe von Lionel Messi.

Messi schoss seine WM-Treffer drei und vier. Schon nach drei Minuten schlug der Superstar ein erstes Mal zu. Nachdem Angel di Maria nur den Pfosten getroffen hatte, stand Messi goldrichtig. Nigeria reagierte umgehend. Ahmed Musa, der sein Geld in Russland bei ZSKA Moskau verdient, schloss einen Konter mit einem schönen Schuss ab. Kurz vor der Pause schlug dann Messi wieder zu. Er verwandelte einen Freistoss direkt zum 2:1.

Argentinien war überlegen

Die zweite Halbzeit begann wie die erste: mit zwei raschen Treffern. Erneut war es Musa, der der argentinischen Defensive davonlief und einschoss (47.). Drei Minuten später brachte Verteidiger Marcos Rojo den Favoriten nach einem Eckball mit dem Knie etwas glücklich wieder in Führung.

Argentinien, der mögliche Achtelfinalgegner der Schweiz, war ohne Frage überlegen. Der zweifache Weltmeister hätte weitere Treffer erzielen können, etwa Di Maria, der mit seinen guten Weitschüssen glücklos blieb. Nigerias Goalie Vincent Enyeama war wie üblich der sichere Rückhalt der Afrikaner, die trotz der Niederlage in den Achtelfinal einzogen.

Problemzone Defensive

Sorgen muss Argentiniens Nationalcoach Alejandro Sabella die Defensive machen. Diese liess sich jeweils gar leicht ausspielen. Solange Messi immer zur Stelle ist, kann sich die Albiceleste solche Aussetzer leisten, wird sich der 59-Jährige sagen. Messi wurde bereits nach einer guten Stunde ausgewechselt und für die kommenden Aufgaben geschont.

Nigeria - Argentinien 2:3 (1:2)
Beira-Rio, Porto Alegre. - 43'285 Zuschauer. - SR Rizzoli (It). - Tore: 3. Messi 0:1. 4. Musa 1:1. 45. Messi 1:2. 47. Musa 2:2. 50. Rojo 2:3.

Nigeria: Enyeama; Ambrose, Yobo, Omeruo, Oshaniwa; Onazi; Odemwingie (80. Nwofor), Babatunde (65. Uchebo), Mikel, Musa; Emenike.

Argentinien: Romero; Zabaleta, Federico Fernandez, Garay, Rojo; Gago, Mascherano, Die Maria; Messi (63. Alvarez); Agüero (38. Lavezzi), Higuain (91. Biglia).

Bemerkungen: 3. Pfostenschuss Di Maria. 38. Agüero verletzt ausgeschieden. Nigeria ohne Moses (verletzt). Verwarnungen: 48. Omeruo (Foul). 51. Oshaniwa (Foul).

Rangliste:
1. Argentinien 3/9 (6:3). 2. Nigeria 3/4 (3:3). 3. Bosnien-Herzegowina 3/3 (4:4). 4. Iran 3/1 (1:4).

(bg/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
WM 2014 Die Torschützenliste an der WM 2014 in Brasilien. mehr lesen
Toooooooooooor!
WM 2014 Europa ist genau wie vor vier Jahren ... mehr lesen
Auch Nigeria hat es in die Achtelfinals geschafft.
Sergio Agüero droht das WM-Aus.
WM 2014 Argentinien muss nächsten ... mehr lesen
WM 2014 Achtelfinalist Nigeria wird ... mehr lesen
Für Michel Babatunde ist die WM wohl gelaufen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Fans von Bosnien-Herzegowina können jubeln.
WM 2014 Bosnien-Herzegowina verabschiedet ... mehr lesen

Nigeria

Diverse Fussballtrikots zum Thema
Kleid - Trikots - Jacken
NIGERIA - JACKE - Kleid - Trikots - Jacken
Retro-Trainingsjacke im Stil der 1980er Jahre mit gesticktem Emblem. E ...
89.-
Nach weiteren Produkten zu "Nigeria" suchen
Retro-Fussballtrikots: Brasilien, Italien, Deutschland, Holland und viel ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Basel 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
St. Gallen 8°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Bern 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich anhaltender Regen
Luzern 10°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Genf 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 12°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten