BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Ausschreitungen und Verletzte nach Cupfinal

publiziert: Donnerstag, 21. Mai 2009 / 08:40 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 21. Mai 2009 / 13:35 Uhr

Bern - Rund um den Fussball-Cupfinal zwischen YB und dem FC Sitten ist es in Bern zu Schlägereien zwischen Fangruppen gekommen. Dabei wurden zehn Personen verletzt, 60 Personen wurden vorübergehend festgenommen.

Die Polizei war mit einem Grossaufgebot von mehreren hundert Beamten im Einsatz. (Archivbild)
Die Polizei war mit einem Grossaufgebot von mehreren hundert Beamten im Einsatz. (Archivbild)
6 Meldungen im Zusammenhang
Wie die Polizei in der Nacht mitteilte, war sie mit einem Grossaufgebot von mehreren hundert Beamten im Einsatz. Vor allem im Bahnhof Bern gerieten die Fangruppen der beiden Mannschaften wiederholt aneinander.

Bereits vor dem Spiel hatten sich die Sittener Fans im Bahnhof versammelt und diesen dabei praktisch lahmgelegt. Sie lieferten sich Scharmützel mit den YB-Anhängern. Dabei kam es zu Sachbeschädigungen, massiven Verunreinigungen und Behinderungen der übrigen Reisenden.

Trotz separater Fan-Routen zum Stadion kam es auch in der Innenstadt zu Auseinandersetzungen. Dabei beschädigten Fans unter anderem einen Bus, ein Wartehäuschen und mehrere Autos. Sechs Personen mussten leicht verletzt ins Spital gebracht werden.

Grosser Andrang aus dem Wallis

Auch nach dem Spiel kam es im Bahnhof zu Schlägereien zwischen den beiden Fangruppen. Mit Gummischrot versuchte die Polizei, die rund 40 Anhänger beider Seiten auseinander zu halten. Weitere vier Personen wurden verletzt.

Wegen Gewalt gegen Beamte, Sachbeschädigungen oder Mitführen illegaler Feuerwerkskörper nahm die Polizei vor dem Spiel rund 40 und nach dem Spiel rund 20 Personen vorübergehend fest. Mehrere Personen würden angezeigt, teilte sie weiter mit.

Die Sittener waren mit über 110 Bussen und mehreren Extra-Zügen aus dem Wallis angereist. Um Unfällen vorzubeugen, führte die Kantonspolizei Bern nach dem Schlusspfiff auf den Strassen Richtung Wallis Alkoholtests durch.

(bert/sda)

Machen Sie auch mit! Diese fussball.ch - Meldung wurde von 4 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Kantonspolizei Bern stellt ... mehr lesen
Die Kantonspolizei Bern stellt die Krawallmacher vom Cupfinal an den Internet-Pranger.
«Wir sind mit Glück davon gekommen»: Peter Landolt.
Am vergangenen Sonntag drängten ... mehr lesen
FIFA-Präsident Sepp Blatter sieht ... mehr lesen
Basler Fans randalieren im Zürcher Letzigrund am 17. Mai.
Ein Schuss für die Geschichtsbücher - Afonso erzielt den Siegtreffer in der 88. Minute.
Der FC Sion ist in Cupfinals ... mehr lesen
Der FC Sion ist zum elften Mal Schweizer Cupsieger. Er schlug YB mit 3:2. Die Young Boys gingen wieder einmal leer aus. Seit ... mehr lesen
Sion im Cup-Jubel.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Berner Kantonspolizei wird unterstützt vom Polizeikonkordat der Nordwestschweiz.
Bern - Für den Fussball-Cupfinal ... mehr lesen
der verband muss endlich reagieren
Der Verband muss endlich konsequent zusammen mit den Vereinen durchgreifen.Jedoch kaum möglich da sich diese Herren nichts mit solchen Problemen umschlagen wollen. GEISTERSPIELE, CHAOTEN so Büssen, das sie wissen was sie angestellt haben.
Den es gibt Stadionverordnungen, jedoch nützt dies genau gleich wenig..Geisterspiele oder massive Punkteabzug..
Schweizer TV
Letzten Sonntag in Zürich: Die Kerls vermummten sich bevor sie Feuerwerkskörper anzündeten. Ich sagte noch:"Jetzt geht die Kamera wieder auf Totale!" So war es dann auch.

Über die Feuerwerkskörper wurde gar nicht gross geredet.

Gestern während dem Pokalfinale zündeten auch irgendwelche Hirnis Feuerwerkskörper. Kommentar von Herrn Turnheer Null.

Für mich ist das Schweizer TV ein Mittäter!
Die normalen Zuschauer bitte nicht bestrafen
Wer randaliert, soll lebenslang ein Stadienverbot erhalten. Und dazu im Stadion ein Alkoholverbot durchsetzen. Vielleicht hilft's.
Schlag den Fan
Polizisten haben andere Sachen zu tun als wie Fans zu beruhigen.

Ich sehe da zwei Möglichkeiten.

Erstens, lässt man die lieben Kerls sich gegenseitig die Birnen einschlagen und die Spitalkosten, wie auch die Kosten für Sachschäden übernimmt der Veranstalter.

Zweitens, sämtliche Spiele finden ohne Zuschauer statt.
Sion-Profi Luca Clemenza erlitt einen Kreuzbandriss.
Sion-Profi Luca Clemenza erlitt einen Kreuzbandriss.
Im Pech  Herber Rückschlag für den FC Sion: Der italienische Offensivspieler Luca Clemenza erlitt einen Kreuzbandriss und fällt rund sechs Monate aus. mehr lesen 
Gegen Servette & Luzern  Insgesamt 45 Personen des FC Sion, darunter Spieler und Trainer der 1. Mannschaft sowie Mitglieder des medizinischen Staffs befinden sich bis Ende Oktober in Quarantäne. Die Swiss Football League reagiert und verschiebt die nächsten beiden Partien der Walliser. mehr lesen  
Neuzugänge  Die Zukunft von Guillaume Hoarau und Matteo Tosetti liegt beim FC Sion. mehr lesen  
Fristlos  Sion-Präsident Christian Constantin prescht in der Coronakrise vor und kündigt all seinen Spielern fristlos! mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Die Fussballsprache im Schweizerdeutschen orientiert sich stark an englischen Begriffen.
Publinews Im aufregenden Universum des Fussballs finden sich unzählige Begriffe und Ausdrücke, die die ... mehr lesen
Die Kommerzialisierung hat den Fussball voll im Griff.
Publinews Fussball ist eine Leidenschaft, die Menschen weltweit verbindet. Egal, ob man selbst auf dem Platz steht oder die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 6°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
Basel 6°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
St. Gallen 5°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass starker Schneeregen
Bern 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
Luzern 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
Genf 5°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
Lugano 7°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten