Thronfolger
Barça sucht den Mr. X fürs Mittelfeld
publiziert: Mittwoch, 20. Nov 2013 / 13:44 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 20. Nov 2013 / 16:14 Uhr

Der FC Barcelona überzeugt auch in dieser Saison und steht an der Spitze der spanischen Liga. In den letzten Jahren galt das Trio Xavi, Messi und Iniesta als magisches Dreiecks des Teams, diese Ära scheint nun allmählich zu enden. Barça beobachtet diverse Mittelfeldspieler.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Katalanen sind bekannt für ihre offensive Spielweise, welche einen sehr hohen Druck auf den Gegner beinhaltet. In der aktuellen Saison gelingt dies den Katalanen im eigenen Ballbesitz weiterhin sehr gut, im Pressing gegen den Ball offenbaren jedoch vor allem Xavi und Iniesta Schwächen. Die zwei Spieler waren in den letzten Jahren mit Superstar Lionel Messi die Erfolgsgaranten des FC Barcelona, in dieser Spielzeit läuft es den beiden allerdings nicht so richtig rund. In der spanischen Liga lieferte Xavi bisher zwei Tore und eine Vorlage, Iniesta gab eine einzige Vorlage, die zu einem Tor.

Die Fans mutmassen, dass sich die Ära der Beiden allmählich dem Ende nähert. Xavi ist bereits 33 Jahre alt und Iniesta scheint mit seinen 29 Jahren den Zenit seiner Leistung ebenfalls bereits erreicht, wenn nicht sogar überschritten zu haben. Die Verantwortlichen des FC Barcelona sind derzeit Intensiv mit der Suche nach entsprechenden Neuverpflichtungen für das Mittelfeld beschäftigt. «fussball.ch» zeigt, wen die Medien als mögliche Neu-Verpflichtungen für das Barça-Mittelfeld handeln.

Jack Wilshere

«Daily Star» berichtete, dass Jack Wilshere vom FC Arsenal London beim FC Barcelona auf der Wunschliste steht. Der Londoner ist mit 1.73 Meter eher klein gewachsen und ähnelt somit von der Statur her den Barça-Akteuren Iniesta und Xavi.

Der junge Engländer besticht durch seine überragende Fähigkeiten im Passspiel, eine sehr gute Technik und starken Zweikampf-Fähigkeiten.

Koke

«Il Mundo Deportivo» berichtete über Interesse von Barça am Atlético-Madrid-Mittelfeldspieler Koke.

Der 21-Jährige stand in 12 der 13 Spiele Atléticos in der Startelf und lieferte bereits acht Vorlagen und zwei Tore. Auch in Spaniens Nationalelf debütierte Koke bereits, nämlich am 14.08.2013 im Freundschaftsspiel gegen Ecuador.

Koke gilt als sehr starker Vorbereiter und lieferte bereits in der Saison 2012/13 11 Vorlagen. Er wäre eine offensive Option für das Barça-Mittelfeld und könnte sich mit dem richtigen Umfeld zum absoluten Star entwickeln.

Ilkay Gündogan

Der Deutsche mit türkischen Wurzeln verfügt über sehr ähnliche Fähigkeiten wie Barcelona-Akteur Xavi. Eine überragende Technik, sehr gutes Spielverständnis und zudem das Auge für den tödlichen Pass zeichnen das Spiel Gündogans aus.

Gemäss «Il Mundo Deportivo» besteht Interesse seitens des FC Barcelona. Die Fähigkeiten Gündogans scheinen die optimalen Voraussetzungen für die Nachfolge des grossen Xavis zu sein.

Ramires

Das Halbfinal-Rückspiel der Champions-League-Saison 2011/12 gegen Chelsea London dürfte jedem Barcelona-Fan noch schmerzlich in Erinnerung sein. Der FCB lag mit 2:0 vorne, schien der Wende nach der 1:0-Niederlage in London nahe als Ramires kurz vor der Halbzeit einen Konter wunderschön per Lupfer abschloss.

Gemäss «ESPN.uk» sollen die Katalanen nun die Verpflichtung des Brasilianers in Betracht ziehen.

Zweikampfstärke, eine sehr hohe Laufintensität und ein effizientes Passspiel zeichnet Ramires aus. Der Brasilianer gilt vor allem als hervorragender Zweikämpfer. Er wäre eine defensivere Option für das Mittelfeld Barcelonas.

Julian Draxler

Fussball-Experte und lizenzierter FIFA-Agent Francois Gallardo sorgte mit den Worten «Julian Draxler, Spieler von Schalke 04, wurde Barcelona im Sommer angeboten, aber der katalanische Klub war zu langsam und hat keine Entscheidung getroffen» für Schlagzeilen.

Der beidfüssige Deutsche verfügt über enorme Fähigkeiten im Offensiv-Spiel und lieferte in dieser Saison bereits vier Vorlagen. Er gilt als sehr kreativ, hat einen enorm starken Schuss und ist in der Lage, das Spieltempo sehr effizient zu erhöhen. Er wäre eine offensive Bereicherung für das Barça-Mittelfeld.

(ww/fussball.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Angeblich plant Pedro Rodriguez ... mehr lesen
Pedro Rodriguez will offenbar weg.
Ramires.
Ramires bleibt beim FC Chelsea. mehr lesen
Julian Draxler zieht das Interesse etlicher Topklubs auf sich. mehr lesen
Julian Draxler ist heiss begehrt.
Jack Wilshere weckt Begehrlichkeit.
Trägt Jack Wilshere schon bald das ... mehr lesen
Kommenden Dienstag gastiert Julian ... mehr lesen
Julian Draxler.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ilkay Gündogan weckt Begehrlichkeit.
BVB-Akteure sind in Barcelona ... mehr lesen
Retro-Fussballtrikots aus der Serie A, Bundesliga, Premier League und me ...
FCZ-Verteidiger Becir Omeragic denkt bei der Zukunftsplanung an die Bundesliga.
FCZ-Verteidiger Becir Omeragic denkt bei der Zukunftsplanung an die Bundesliga.
Bundesliga als Option  FCZ-Abwehrspieler Becir Omeragic hat in den europäischen Topligen schon für einiges Aufsehen gesorgt. Spätestens seit ihn Nati-Coach Vladimir Petkovic für Länderspiele nominiert und dort auch eingesetzt hat. Jetzt äussert sich der 18-Jährige zu seiner Zukunftsplanung. mehr lesen 
Jordan Lotomba  Der Schweizer U21-Nationalspieler ... mehr lesen
YB-Profi Jordan Lotomba wird von Ligue 1-Klub Nizza umworben.
Die Grasshoppers denken an eine mögliche Rückkehr von Stephan Lichtsteiner.
Rückkehr denkbar  Die Grasshoppers greifen mit der neuen ... mehr lesen  
Im Winter  YB-Sportchef Christoph Spycher hat auf einer Pressekonferenz vor dem Rückrundenstart am Wochenende über die Transferplanungen der Berner gesprochen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Luzern 7°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 12°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten