Champions-League: Leverkusens verliert in Barcelona

Barcelona beendet Leverkusens Siegesserie

publiziert: Mittwoch, 17. Okt 2001 / 22:46 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 17. Okt 2001 / 23:12 Uhr

Barcelona - Drei Champions-League-Spieltage hat Leverkusen ohne Verlustpunkt überstanden, nun endete die Hausse im Camp Nou: Kluivert (12.) und Luis Enrique (38.) schossen die Tore zum 2:1 Sieg des FC Barcelona, womit die Katalanen in der Gruppe F die Deutschen von der Leaderposition verdrängten. Leverkusen verlor nach 15 Pflichtspielen erstmals wieder.

Mit dem taktischen Winkelzug, die Juwelen Javier Saviola, Patrick Kluivert und Rivaldo erstmals von Beginn weg stürmen zu lassen, legte Barcelonas Coach Carlos Rexach quasi den Grundstein zur starken Offensivleistung. «El tridente», wie das hochkärätige Barça-Trio in der spanischen Presse genannt wird, sorgte in Leverkusens Defensivzone nach kurzer Anlaufzeit bis zur verletzungsbedingten Auswechslung von Rivaldo (74.) permanent für Gefahr.

Respektvoll wollten sie in Barcelona antreten, aber vor den spielstarken Katalanen keinesfalls den roten Teppich ausrollen, wie es Manager Reiner Calmund formulierte. In Ehrfurcht war der Bundesliga-Dritte sicher nicht erstarrt, aber durch die Steilpässe aus dem Mittelfeld Barcelonas (meist durch Luis Enrique) liess sich Leverkusen allzu leicht ausmanövrieren. Und die Equipe von Klaus Toppmöller beanspruchte bei diesen Blitzgegenstössen einiges Glück, kurz vor der Halbzeit und im Speziellen in der zweiten Hälfte nicht deutlicher in Rückstand zu geraten.

Chancenlos waren die formstarken Leverkusener aber keineswegs. Leverkusen erkämpfte sich in der letzten Viertelstunde gar überraschend klare Vorteile und schnürte den hochkotierten Rivalen zeitweise in dessen Platzhälfte ein. Der Leverkusener Entschlossenheit und Kampfkraft waren die genügsamen Spanier mit Fortdauer der Partie nicht mehr gewachsen. Teilweise mussten sie zum Leidwesen der immer lautstarker protestierenden Zuschauer mit Befreiungsschlägen vorlieb nehmen.

Saviolas Geniestreiche

Für die eigentliche Differenz hatte vor Barças «Einbruch» Saviola gesorgt. Der hochtalentierte Junioren-Weltmeister aus Argentinien setzte im ersten Abschnitt mit teils herrlichen Finten die Akzente und war praktisch an allen guten Szenen des 16-fachen spanischen Champions mitbeteiligt. Nach zwölf Minuten führte der exzellente Techniker den Ball mit viel Speed problemlos an drei deutschen Verteidigern vorbei, ehe der bald 20-Jährige mit einem genialen Kurzpass Kluivert perfekt bediente; der Holländer traf zum 1:0.

Nur kurze Zeit, als Carsten Ramelow einen durch Ballack verlängerten Corner Neuvilles zum 1:1 über die Linie grätschte, stand Barcelonas Triumvirat und dessen Antreiber Luis Enrique im Camp Nou nicht im Fokus. Doch ausgerechnet in jener Phase, in welcher die Gäste wieder auf Kurs schienen, erzwangen die Katalanen die erneute Führung. Saviola, immer wieder der zwergwüchsige Gaucho, war erneut nur durch ein Foulspiel zu stoppen. Der auf Kluiverts Kopf gezirkelte Freistoss Xavis ermöglichte Enrique das zweite Tor in der aktuellen Champions League.

FC Barcelona - Bayer Leverkusen 2:1 (2:1)

Camp Nou. -- 50 000 Zuschauer. -- SR Collina (It).
Tore: 12. Kluivert 1:0. 32. Ramelow 1:1. 38. Luis Enrique 2:1.

FC Barcelona: Bonano; Puyol, Christanval, Frank de Boer, Coco; Luis Enrique, Xavi (48. Gerard), Cocu; Saviola (79. Geovanni), Kluivert, Rivaldo (74. Gabri).

Bayer Leverkusen: Butt; Schneider, Nowotny (46. Zivkovic), Lucio, Placente; Ballack, Ramelow (77. Sebescen), Bastürk, Ze Roberto; Neuville, Kirsten (77. Brdaric).

Bemerkungen: Barcelona u.a. ohne Marc Overmars, Sergi (beide verletzt), Leverkusen komplett.
Verwarnungen: 20. Luis Enrique (Foul), 45. Placente (Foul; in der nächsten Partie in Istanbul gegen Fenerbahce gesperrt), 53. Zivkovic (Hands), 69. Christanval (Foul), 86. Puyol (Foul).

(kil/sda)

Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Der Jubel beim FC Basel ist nach dem Achtelfinal-Einzug riesig.
Champions League-Triumph  Der FC Basel hat sich auf äusserst souveräne Art und Weise und mit vier Siegen aus sechs Spielen für die K.o.-Phase der Champions League ... mehr lesen  
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City ... mehr lesen
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei Schweizerinnen Lara Dickenmann, Ramona Bachmann und Vanessa Bernauer verpassen im Final der Champions League gegen ...
 
News
         
Es gibt 1000 Gründe, um einen Fussballfan mit einer Süssigkeit zu überraschen und ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Publinews Was schenkt man bloss einem Fussballfan zum Geburtstag? Wie kann man einen Arbeitskollegen aufmuntern, wenn sein Team verloren hat? Mit welcher ... mehr lesen
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Die Fussballsprache im Schweizerdeutschen orientiert sich stark an englischen Begriffen.
Publinews Im aufregenden Universum des Fussballs finden sich unzählige Begriffe und Ausdrücke, die die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 1°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 2°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 2°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten