BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Basel zum neunten Mal Cupsieger

publiziert: Sonntag, 6. Apr 2008 / 17:39 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 6. Apr 2008 / 18:36 Uhr

Dank drei Toren innerhalb von drei Minuten nach der Pause sicherte sich der FC Basel den neunten Cupsieg. Am Ende gewann der Favorit gegen das unterklassige Bellinzona dank der Tore von Derdiyok (31.), Majstorovic (62.), Streller (63.) und Huggel (65.) 4:1.

3 Meldungen im Zusammenhang
So deutlich das Verdikt am Ende war, so hart musste der FC Basel im Final des Swisscom Cup für den Erfolg arbeiten. Und als Christian Pouga in der 58. Minute für den in der ersten Stunde in keiner Weise unterlegenen Aussenseiter das 1:1 gelang, lag für kurze Zeit sogar die Sensation in der Luft.

Doch dann stellte der FCB innerhalb kürzester Zeit das Spiel auf den Kopf. War seine Leistung bis zur 62. Minute fast unerträglich schlecht gewesen, so verwandelte er den heimischen St.-Jakob-Park plötzlich in eine Festhütte.

Brutales Resultat

Daniel Majstorovic traf nach einem Corner mittels Kopfball zum 2:1, Marco Streller und Benjamin Huggel erhöhten sofort auf 4:1. Die beiden Internationalen nützten die Freiheiten im gegnerischen Strafraum, um Bellinzona-Keeper Lorenzo Bucchi aus kurzer Distanz zu bezwingen. Für Streller war es das erste Tor seit vergangenem November.

So war das Resultat am Ende brutal hoch und spiegelte das Geschehen nicht richtig. Lange Zeit überzeugte Bellinzona nicht nur kämpferisch, sondern war dem ASL-Leader auch spielerisch ebenbürtig. Vor allem die beiden Stürmer Pouga und Neri waren von der Basler Defensive schwer zu kontrollieren.

Pouga traf Tor, Pfosten und Latte

Beide waren einst beim FC Zürich bzw. in Aarau (Pouga) sowie bei YB (Neri) in der höchsten Spielklasse durchgefallen. Im Swisscom Cupfinal zeigten sie, dass sie auf höchstem Schweizer Niveau durchaus Akzente setzen können. Der Kameruner Pouga schoss nicht nur den zwischenzeitlichen Ausgleich, sondern traf in der ersten Halbzeit auch noch Pfosten (18.) und Latte (34.).

Der FC Basel hält jetzt zwar die erste der beiden avisierten Trophäen in der Hand. Doch der Sieg gegen das unterklassige Bellinzona war bestenfalls ein kleiner Schritt aus der spielerischen Krise.

Bellinzona kaum in Gefahr

Trotz letztlich vier Toren - nur eines davon nach einer Standardsituation - enttäuschte der Favorit. Vor der Pause ging der FCB mit dem ersten zügigen Angriff durch Derdiyok in Führung (31.), nachdem er zuvor nur bei einem Freistoss von Carlitos (14.) zum Abschluss gekommen war.

In der zweiten Halbzeit schönten die verrückten drei Minuten der Entscheidung einen ebenfalls nicht überzeugenden Auftritt. Wer nach dem vierten Tor durch Huggel erwartete, der Aussenseiter würde nun deklassiert, wurde enttäuscht. Ausser beim Freistoss von Marko Perovic (79.), den Bucchi an die Latte lenkte, war das Tor des Tessiner kaum in Gefahr. Eine noch höhere Niederlage hätte die AC Bellinzona auch nicht verdient.

AC Bellinzona - FC Basel 1:4 (0:1)

St.-Jakob-Park. - 33'000 Zuschauer. - SR Zimmermann. - Tore: 31. Derdiyok 0:1. 58. Pouga 1:1. 62. Majstorovic 1:2. 63. Streller 1:3. 65. Huggel 1:4.

Bellinzona: Bucchi; Belotti (46. Moresi), Mangiarratti, Carbone; Miccolis (69. Raso), Rivera (73. Conti), La Rocca, Lulic; Taljevic; Neri, Pouga.

Basel: Costanzo; Zanni, Majstorovic, Marque, Nakata; Ba; Derdiyok (46. Streller), Huggel, Ergic, Carlitos (55. David Degen); Eduardo (76. Perovic).

Bemerkungen: Bellinzona ohne Grabbi (verletzt), Basel ohne Chipperfield (verletzt). 18. Pfostenschuss Pouga. 34. Kopfball von Pouga an die Latte. 79. Bucchi lenkt Freistoss von Perovic an die Latte. Verwarnung: 20. Belotti (Foul).

(tri/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Manuel Rivera, Benjamin Huggel, Vladimir Petkovic und Christian Gross äussern sich zum Spiel des FC Basel gegen ... mehr lesen
Basels Trainer Christian Gross mit dem Pokal.
Zeitweise war der Platz völlig eingenebelt.
Basel - Einige tausend Fans des FC ... mehr lesen
Nach dem Ausstieg der Swisscom als Hauptsponsor des Schweizer Cup ... mehr lesen
Der Modus des Cups bleibt vorerst bestehen.
Jordi Quintilla träumte schon immer von einem Wechsel zum FCB. Seit diesem Sommer spielt er bei den Bebbi.
Jordi Quintilla träumte schon immer von einem Wechsel zum FCB. ...
Ex-St. Gallen-Profi  Mittelfeldspieler Jordi Quintilla macht nach seinem Wechsel vom FC St. Gallen zum FC Basel keinen Hehl daraus, dass die Bebbi schon immer das von ihm anvisierte Ziel waren. mehr lesen 
Wunschspieler  Der Wechsel von Samuele Campo vom ... mehr lesen
Spielmacher Samuele Campo wechselt vom FC Basel nach Luzern.
Rechtsverteidiger Sergio Lopez wechselt zum FC Basel.
Sergio Lopez  Der FC Basel bestätigt den Zuzug des ... mehr lesen  
Als Cheftrainer  Der FC Basel wird wie angekündigt mit Patrick Rahmen als Cheftrainer in die neue Saison. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei Schweizerinnen Lara Dickenmann, Ramona Bachmann und Vanessa Bernauer verpassen im Final der Champions League gegen ...
 
News
         
Es gibt 1000 Gründe, um einen Fussballfan mit einer Süssigkeit zu überraschen und ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Publinews Was schenkt man bloss einem Fussballfan zum Geburtstag? Wie kann man einen Arbeitskollegen aufmuntern, wenn sein Team verloren hat? Mit welcher ... mehr lesen
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Die Fussballsprache im Schweizerdeutschen orientiert sich stark an englischen Begriffen.
Publinews Im aufregenden Universum des Fussballs finden sich unzählige Begriffe und Ausdrücke, die die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen immer wieder Schnee
Bern -1°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 1°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 0°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 6°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten