BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Basels Vorsprung könnte weiter schmelzen

publiziert: Freitag, 29. Mrz 2002 / 17:53 Uhr / aktualisiert: Freitag, 29. Mrz 2002 / 20:53 Uhr

Bern - Am 7. Spieltag der Finalrunde könnte es zum Zusammenschluss an der Tabellenspitze kommen. Während Leader Basel bei Servette gastiert, treten die Verfolger GC (gegen Sion) und Lugano (gegen Zürich) zuhause gegen zwei abgeschlagene Equipen an.

Der Basler Varela im Sandwich: Kann der FCB gegen Servette wieder einen Sieg heimspielen?
Der Basler Varela im Sandwich: Kann der FCB gegen Servette wieder einen Sieg heimspielen?
Verlieren die Basler nach dem 0:1 bei den Grasshoppers vor Wochenfrist erneut, dürfte sich ihr Vorsprung auf die Zürcher auf einen Zähler reduzieren. Nicht um den Meistertitel, dafür um die UEFA-Cup-Plätze, geht es in Bern. Aufsteiger Young Boys (5.) empfängt St. Gallen (6.) und könnte die Ostschweizer mit einem Sieg bereits um fünf Punkte distanzieren.

Vor einer Woche erhofften sich die Konkurrenz und die neutralen Beobachter einen Sieg von GC gegen Basel. Nun soll ein Erfolg Servettes gegen den Leader noch mehr Spannung ins Championat bringen. An einen eigenen Stolperer denken die Basler jedoch kaum, und dies zu Recht. In Genf hat der FCB in der Qualifikation 4:1 gewonnen und damals im Oktober erstmals den nachhaltigen Beweis erbracht, ein Meisterkandidat zu sein. Es war im siebten Auswärtsspiel der Saison der erste Erfolg und der erstmalige Sprung an die Tabellenspitze.

Gimenez 333 Minuten ohne Tor

Zweifacher Torschütze auf der Charmilles war Christian Gimenez. Der argentinische Topskorer erreichte im gegnerischen Strafraum indes in den letzten Spielen nicht mehr das gewohnte Rendement. Seit 333 Minuten (inkl. Cup) wartet er auf einen Treffer, und weil auch George Koumantarakis seit dem 2. März und dem 1:0 gegen Zürich nicht mehr erfolgreich war, orten Kritiker am Rhein bereits ein Stürmerproblem. Mit 2,4 Toren pro Partie sind die Basler aber noch immer das Abschluss stärkste Team der Finalrunde, und das Sturmduo Gimenez/Koumantarakis markierte fast 42 Prozent der FCB-Tore.

Kommt Julio Hernan Rossi?

Obwohl diese Zahlen für die Basler Offensive sprechen -- der Internationale Hakan Yakin hat in dieser Finalrunde auch schon drei Tore geschossen -- ist der FCB offenbar an einer Verpflichtung von Luganos Julio Hernan Rossi interessiert. Der 15-fache Saisontorschütze aus Argentinien soll ab der kommenden Spielzeit für die Basler stürmen. Gemäss der Tessiner Zeitung «Corriere del Ticino» ist der Transfer perfekt, die Bestätigung aus Basel blieb aber noch aus.

Auf der Charmilles trifft Trainer Christian Gross' Equipe auf einen Gegner, der zuletzt keineswegs überzeugt hat. Gegen die Grasshoppers wurde Servette deklassiert (1:5), die Rehabilitierung gelang vor Wochenfrist nur resultatmässig. Das 3:2 in Sion schmeichelte den «Grenats». Die abgeschlagenen Walliser, die in der Finalrunde noch keinen Punkt gewonnen haben, dominierten Servette vorab nach der Pause nach Belieben.

Muss sich auch GC vor Sion in Acht nehmen? Immerhin verloren die Grasshoppers in der Qualifikation einzig gegen die Walliser beide Partien. Das 0:3 zuhause war dabei sogar eine Demütigung schlimmeren Ausmasses und hatte den Beginn der Demontage von Trainer «Bidu» Zaugg zur Folge. Die langjährige Finalrunden Bilanz zwischen GC und Sion zeigt indes, dass die Zürcher auf dem Hardturm gegen die Walliser nur selten verlieren. Seit Einführung des aktuellen Modus bezog GC erst zwei Niederlagen (1992 und 1997) -- danach wurde Sion jeweils Meister. In diesem Frühjahr ist demnach ein Erfolg Sions in Zürich sehr unrealistisch...

Lugano hat in den letzten beiden Partien bewiesen, dass es als Mannschaft auf dem Platz die Probleme verdrängen kann, die im Verein nach dem Tod von Präsident Helios Jermini zu Tage traten und die durch die Unruhe wegen des bevorstehenden Wegzuges von Rossi entstanden. Das 2:1 gegen die Young Boys und das 0:0 in St. Gallen bestätigen dies. Nun wird ein Erfolg gegen den FCZ erwartet. Das junge zürcher Ensemble hat mit den bisherigen drei punktelosen Auftritten in der Fremde jedenfalls nicht den Eindruck erweckt, im Tessin bestehen zu können.

(kil/sda)

Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Volle Kraft voraus  Der FC Zürich ist eine traditionsreiche Mannschaft in der Schweiz, die schon erheblich bessere Zeiten gesehen hat. Aktuell steht der Club auf dem letzten Platz der Schweizer Super League und wird in der Rückrunde eine ausserordentliche Leistungssteigerung benötigen, um noch den rettenden neunten Tabellenplatz zu erreichen. mehr lesen 
Vertrag bis 2024  Der FC Zürich gibt die Vertragsverlängerung mit Ersatzkeeper Zivko Kostadinovic bekannt. ... mehr lesen  
Goalie Zivko Kostadinovic verlängert beim FC Zürich einen neuen Vertrag bis 2024.
Kevin Rüegg kehrt in die Super League zurück und heuert beim FC Lugano an.
Rückkehr in die Schweiz  Kevin Rüegg kehrt in die Super League zurück: Der 23-Jährige heuert beim FC Lugano an. mehr lesen  
Neue Verträge  Die Young Boys verlängern die Verträge mit den beiden Stammkräften Sandro Lauper und Ulisses Garcia. mehr lesen  
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei Schweizerinnen Lara Dickenmann, Ramona Bachmann und Vanessa Bernauer verpassen im Final der Champions League gegen ...
 
News
         
Es gibt 1000 Gründe, um einen Fussballfan mit einer Süssigkeit zu überraschen und ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Publinews Was schenkt man bloss einem Fussballfan zum Geburtstag? Wie kann man einen Arbeitskollegen aufmuntern, wenn sein Team verloren hat? Mit welcher ... mehr lesen
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Die Fussballsprache im Schweizerdeutschen orientiert sich stark an englischen Begriffen.
Publinews Im aufregenden Universum des Fussballs finden sich unzählige Begriffe und Ausdrücke, die die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 6°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 2°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee Schneeregenschauer
Bern 0°C 5°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 0°C 5°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Genf 0°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten