BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Berner Derby im Stade de Suisse

Basels schwerer Gang ins Wallis - FCZ trifft auf Bellinzona

publiziert: Samstag, 30. Apr 2011 / 09:18 Uhr / aktualisiert: Samstag, 30. Apr 2011 / 14:14 Uhr
Basels Xherdan Shaqiri könnte am Sonntag gegen Sion sein Comeback feiern.
Basels Xherdan Shaqiri könnte am Sonntag gegen Sion sein Comeback feiern.

In der Axpo Super League muss der FC Basel in der sechstletzten Runde die Tabellenführung in Sitten verteidigen. Die Aufgabe im Tourbillon dürfte nicht einfach werden, reiten doch die Walliser nach dem Einzug in den Cupfinal auf einer Welle der Euphorie.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der FCZ, Basels einziger verbliebener Verfolger, hat bei der vom Abstieg bedrohten AC Bellinzona anzutreten. Zwei «Kellerkinder» treffen direkt aufeinander: Neuchâtel Xamax, das den Barrage-Platz belegt, empfängt das Schlusslicht St. Gallen. Die gleichauf mit Bellinzona liegenden Grasshoppers messen sich mit Luzern. Zieht man die Tabelle heran, birgt in der 31. Runde ausgerechnet das Derby am wenigsten Brisanz; Thun reist in seine Kantons-Hauptstadt zu den Berner Young Boys.

Gesperrte Goalies

Sion - Basel wird auch das Duell werden zwischen Kevin Fickentscher und Yann Sommer. Die beiden jungen Torhüter erhalten eine Bewährungschance, weil die jeweiligen Nummern 1 Andris Vanins und Franco Costanzo gesperrt sind. Fickentscher und Sommer sind in der Schweizer U21-Auswahl Teamkollegen respektive Konkurrenten.

Sions Trainer Laurent Roussey war nach dem Cup-Halbfinal gegen Biel beeindruckt davon, wie enthusiastisch die Fans der Walliser diesen 2:1-Sieg gefeiert haben. Bis tief in die Nacht herrschte ausgelassene Feststimmung im Umkreis des Tourbillon-Stadions. Roussey hofft, dass sich seine Schützlinge bis am Sonntagnachmittag rechtzeitig von den Strapazen des Cup-Fights erholen. «Basel steht unter Druck. Dies ist eine Chance für uns», meinte der Franzose.

Shaqiri mit Comeback?

Bei Leader Basel könnte Xherdan Shaqiri das Comeback feiern. Der Schweizer Internationale musste zuletzt wegen einem Muskelfaserriss rund fünf Wochen pausieren. Am Mittwoch unterzog sich Shaqiri einem Test. Beim 1:1 im Freundschaftsspiel gegen Challenge-League-Verein Wohlen kam er während einer Stunde zum Einsatz, und er war sogar für das Tor seiner Equipe zuständig. Auch der kürzlich erkrankte Marco Streller steht dem FCB wieder zur Verfügung, was nach dem bitteren Ausfall von Valentin Stocker (Kreuzbandriss) umso wichtiger ist.

In Sitten stellt sich auch die Frage, ob es der statistisch besten Defensive der Super League gelingt, den Lauf von Alex Frei zu stoppen. In den letzten sechs Meisterschaftspartien hat der Stürmer jedes Mal getroffen.

Müdigkeit keine Ausrede

Der FCZ hat zwei Ernstkämpfe gegen Neuchâtel Xamax hinter sich. Zuerst setzte es am Ostermontag im ersten Cup-Halbfinal eine happige Enttäuschung ab, drei Tage später sorgte das Team von Urs Fischer mit einem 3:0-Erfolg in der Liga für die Wiedergutmachung. «Bei diesen beiden Auftritten konnte man schon Unterschiede feststellen», meinte der Zürcher Trainer. «Im ersten Match hatte im gegnerischen Strafraum die Konsequenz gefehlt.»

Allfällige Müdigkeits-Erscheinungen am Ende einer «englischen Woche» will Fischer in Bellinzona nicht als Ausrede gelten lassen. «Ein Fussballer muss fähig sein, mehrere Spiele pro Woche zu bestreiten. Dies gehört zum Geschäft», sagt der Ex-Profi.

Thun und die 40-Punkte-Grenze

Im Stade de Suisse wird beantwortet, ob in dieser Saison doch noch ein Berner Derby zwischen YB und Thun mit einem Sieger endet. Bislang resultierten drei Unentschieden mit jeweils spät erzielten Toren. Für die Thuner geht es in erster Linie ums Prestige, sind sie doch sowohl von den Europacup-Plätzen als auch von den Abstiegs-Rängen zu weit entfernt. Trainer Murat Yakin sagte: «Wir wollen schon jetzt die 40-Punkte-Grenze knacken. Dieses Ziel hatten wir uns gesetzt, als wir im vergangenen Sommer den Klassenerhalt anvisierten.»

Luzern konnte über Ostern den Negativ-Trend mit dem 3:2 gegen Bellinzona etwas bremsen. Im Umfeld des Vereins wurde Nervosität durch eine positive Stimmung verdrängt. Für Trainer Rolf Fringer gab es auch in medizinischer Hinsicht gute Nachrichten. In seinem Lazarett lichteten sich die Reihen. Er hat wieder mehr Alternativen.

St. Gallen kann die «Rote Laterne» nur mit einem Auswärtssieg abgeben. Jeff Saibene, der Chef an der Seitenlinie, hofft, dass sich seine Schützlinge vom Kunstrasen auf der Maladière nicht irritieren lassen. Er liess in den vergangenen Wochen intensiv Torschüsse üben. Die Ostschweizer haben dies nötig, haben sie doch den harmlosesten Angriff der Liga.

(bg/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Im vierten Berner Derby der Saison geht erstmals ein Team als Sieger vom Platz. Der FC Thun gewinnt im Stade de Suisse dank ... mehr lesen
Thuns Dario Lezcano (l.) behauptet gegen François Affolter den Ball.
Luzerns Captain Hakan Yakin.
Die Grasshoppers feiern einen ... mehr lesen
Mauro Lustrinelli ist überzeugt ... mehr lesen
Mauro Lustrinelli ist sehr optimistisch.
Jubelszenen nach dem 1:0 durch Ricardo Rodriguez.
Der FCZ gewinnt das Nachtragsspiel ... mehr lesen
Goalie Zivko Kostadinovic verlängert beim FC Zürich einen neuen Vertrag bis 2024.
Goalie Zivko Kostadinovic verlängert beim FC Zürich einen neuen Vertrag bis 2024.
Vertrag bis 2024  Der FC Zürich gibt die Vertragsverlängerung mit Ersatzkeeper Zivko Kostadinovic bekannt. mehr lesen 
Rückkehr in die Schweiz  Kevin Rüegg kehrt in die Super League zurück: Der 23-Jährige heuert beim FC Lugano an. mehr lesen  
Kevin Rüegg kehrt in die Super League zurück und heuert beim FC Lugano an.
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Neue Verträge  Die Young Boys verlängern die Verträge ... mehr lesen  
Ex-St. Gallen-Profi  Mittelfeldspieler Jordi Quintilla macht nach seinem Wechsel vom FC St. Gallen zum FC Basel keinen Hehl daraus, dass die Bebbi schon immer das von ihm anvisierte Ziel waren. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 7°C 13°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 6°C 11°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 8°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 9°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten