Bayern-Pleite in Bordeaux
publiziert: Mittwoch, 21. Okt 2009 / 23:22 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 22. Okt 2009 / 00:47 Uhr

In der Gruppe A liegt Girondins Bordeaux nach dem dritten Spieltag alleine an der Spitze.

Bayern Goalie Hans Jörg Butt hielt zwei Elfmeter, konnte aber die Niederlage auch nicht verhindern.
Bayern Goalie Hans Jörg Butt hielt zwei Elfmeter, konnte aber die Niederlage auch nicht verhindern.
6 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
FC Bayern MünchenFC Bayern München
Der französische Meister besiegte in einer Neuauflage des UEFA-Cup-Finals von 1996 Bayern München mit 2:1. Es gab ein Eigentor, zwei Platzverweise und zwei verschossene Penaltys zu verzeichnen.

Im zweiten Spiel der Gruppe setzte sich Juventus Turin mit 1:0 gegen Maccabi Haifa durch. Die «Alte Dame» überholte mit diesem Erfolg die Bayern, die jetzt mit dem Rücken zur Wand stehen.

Die Bayern hatten im Südwesten Frankreichs einen Start nach Mass erwischt. Bereits in der 6. Minute profitierten sie von einem Eigentor. Bordeaux-Verteidiger Michaël Ciani wollte nach einem Corner von Holger Badstuber befreien, ihm rutschte allerdings der Ball ab und landete unhaltbar hinter seinem Goalie Cédric Carrasso im Netz.

Der deutsche Rekordmeister gab aber noch vor der Pause alle Vorteile leichtfertig aus der Hand. In der 28. Minute mussten die Bayern den Ausgleich hinnehmen, weil Ciani diesmal ins richtige Gehäuse traf. Ihm gelang nach einem Corner ein Absatztrick à la Tihinen.

Müller mit Gelb-Rot

Wenig später wurde der ungestüme Stürmer Thomas Müller nach seinem zweiten groben Foul in der Offensiv-Zone verdientermassen mit Gelb-Rot unter die Dusche geschickt. Der deutsche U21-Internationale büsste in diesen Aktionen für Unerfahrenheit und fehlende Cleverness.

Und in der 40. Minute stellte sich Hamit Altintop im eigenen Strafraum gegen Marc Planus ungeschickt an, als letzterer konsequenter auf eine Freistossflanke reagierte. Altintop, der normalerweise im Mittelfeld aufläuft, ersetzte in der Abwehr den verletzten Braafheid. Bayern-Trainer Louis van Gaal musste auch auf Ribery, Robben und Olic verzichten.

Bayern mit Glück

Die Münchner waren im zweiten Abschnitt zunächst zu keiner nennenswerten Reaktion fähig. Sie hatten gar Glück, dass sie nicht den dritten Gegentreffer kassierten. Keeper Hans-Jörg Butt holte in der 65. Minute nach einem missratenen Dribbling Marouane Chamakh von den Beinen. Doch der wieder genesene Yoann Gourcuff agierte beim fälligen Penalty viel zu lässig, Butt konnte den «Panenka-Heber» parieren.

In der Schlussphase wehrte Butt gar noch einen weiteren Foulpenalty ab, den Daniel van Buyten mit einer Notbremse verschuldet hatte. So durften die Bayern bis zum Abpfiff auf den Ausgleich hoffen, dem Luca Toni mit einem Pfostenkopfball am nächsten gestanden hatte (72.).

Juve effektiv

Gegen Underdog Haifa verbesserte Juventus seine Lage mit einer minimalistischen Leistung. Die Turiner gaben sich mit dem Kopfballtreffer von Verteidiger Giorgio Chiellini zufrieden (47.). «Juve» beendete eine Negativ-Serie mit fünf Ernstkämpfen ohne Sieg. Israels Meister leistete tapfer Widerstand, er wartet aber weiterhin auf das erste Tor in der laufenden Champions-League-Kampagne.

Bordeaux - Bayern München 2:1 (2:1)
Tore: 6. Ciani (Eigentor) 0:1. 28. Ciani 1:1. 40. Planus 2:1.

Bordeaux: Carrasso; Chalmé, Ciani, Planus, Trémoulinas; Fernando, Diarra; Plasil (84. Gouffran), Gourcuff, Wendel (84. Jussiê); Chamakh.

Bayern München: Butt; Hamit Altintop, Van Buyten, Badstuber, Lahm; Van Bommel (78. Ottl), Tymoschtschuk, Schweinsteiger; Klose (74. Pranjic), Müller, Toni (78. Gomez).

Bemerkungen: Bayern ohne Robben, Ribery, Olic und Braafheid (alle verletzt). 30. Gelb-Rote Karte gegen Müller (Foul). 65. Butt hält Foulpenalty von Gourcuff. 72. Pfostenkopfball Toni. 87. Rote Karte gegen Van Buyten (Notbremse). 88. Butt hält Foulpenalty von Jussiê. - Verwarnungen: 13. Müller (Foul). 17. Badstuber (Foul). 52. Chamakh (Schwalbe). 55. Gourcuff (Foul). 63. Tymoschtschuk (Foul).

Juventus Turin - Maccabi Haifa 1:0 (0:0)
Tor: 47. Chiellini 1:0.

Juventus: Buffon; Zebina (35. Caceres), Cannavaro, Chiellini, Grosso; Felipe Melo (62. Poulsen), Sissoko; Camoranesi, Diego, Giovinco; Trezeguet (81. Amauri).

Bemerkungen: Juventus ohne Del Piero, Salihamidzic und Marchisio (alle verletzt). 68. Rote Karte gegen Dutra (Haifa/Foul). - Verwarnungen: 11. Culma (Foul). 31. Teixeira (Foul). 38. Osman (Foul). 51. Zaguri (Foul). 90. Boccoli (Foul).

Rangliste (je 3 Spiele):
1. Bordeaux 7. 2. Juventus Turin 5. 3. Bayern München 4. 4. Maccabi Haifa 0 (0:5).

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Tonlage beim FC Bayern hat sich ... mehr lesen
Bayern Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge fordert eine neue Gangart des Teams.
Am 3. November hat der FCZ die Möglichkeit zur Revanche. Bild: Leoni hält einen Schuss von Brandao.
Am dritten Spieltag der ... mehr lesen
Der FC Chelsea gewann auch sein ... mehr lesen
Salomon Kalou traf zweimal für die Blues.
Reals Raul: Immer für ein Tor gut, es reichte aber diesmal nicht.
Die AC Milan setzte sich dank einer starken zweiten Halbzeit bei Gruppenfavorit Real Madrid 3:2 (0:1) durch. mehr lesen
Der FC Zürich musste im dritten ... mehr lesen
Die Spieler des FCZ gehen nach Spielschluss enttäuscht in die Kabine.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Antonio Valencia schoss das Tor des Tages. (Archivbild)
Manchester United wahrte seine weisse Weste in der Gruppe B mit einem späten 1:0-Auswärtssieg gegen den ZSKA Moskau. mehr lesen
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Im Achtelfinale  Die Paarungen in den Achtelfinals der Youth League stehen fest. Der FC Basel bekommt es mit Atlético ... mehr lesen  
Der FC Basel bekommt es im Achtelfinale der Youth League mit Atlético Madid zu tun über.
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City ... mehr lesen
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Schneeregenschauer
Basel -2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, wenig Schnee
Bern -5°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern -3°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeregenschauer
Genf -2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 0°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten