Heisser Tanz in München

Bayern kämpft gegen das Madrider Bollwerk

publiziert: Dienstag, 3. Mai 2016 / 08:25 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 3. Mai 2016 / 13:21 Uhr
Pep Guardiola muss sich etwas einfallen lassen: Ein kluges Angreifen ist gefragt.
Pep Guardiola muss sich etwas einfallen lassen: Ein kluges Angreifen ist gefragt.

Bayern München muss im Halbfinal-Rückspiel gegen Atletico Madrid ein 0:1-Handicap wettmachen. Für die Deutschen wird der letzte Champions-League-Heimauftritt unter Pep Guardiola eine Gratwanderung.

2 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
FC Bayern MünchenFC Bayern München
Für Bayern München entscheidet sich in den kommenden gut vier Wochen nicht nur wie erfolgreich die Saison war, sondern die dreijährige Ära von Trainer Pep Guardiola in seiner Gesamtheit. Die Meisterschaft haben sich die Münchner schon so gut wie gesichert, und im Cup spielen sie am 21. Mai gegen Dortmund um den Titel. Doch nur der sechste Triumph in der Champions League würde dem Fussball-Jahr von Bayern München die aussergewöhnliche Note geben.

Zweimal in Folge ist Guardiola in der Champions League im Halbfinal gescheitert und das ausgerechnet gegen Landsleute, 2014 gegen Real Madrid und 2015 gegen den FC Barcelona. Für den im Sommer zu Manchester City wechselnden Katalanen ist es die letzte Gelegenheit, um sich in München unsterblich zu machen. Die perfekte Saison, die bislang als Bayern-Coach nur Jupp Heynckes 2013 gelungen ist, bleibt in Reichweite, obwohl Guardiolas Truppe seit einigen Wochen längst nicht mehr so begeisternd aufspielt wie auch schon.

Kluges Angreifen mit kontrolliertem Risiko

Am Dienstagabend wird aber auch nicht unbedingt der grosse Sturm auf das Tor von Atletico gefordert sein, sondern vielmehr ein kluges Angreifen mit kontrolliertem Risiko. "Wir haben 90 Minuten lang Zeit", mahnte Guardiola, der nach dem verloren Hinspiel in die Kritik geriet, weil er zunächst auf Franck Ribéry und vor allem auf Thomas Müller verzichtet hatte. Der Einsatz von Ribéry ist wegen Rückenproblemen genauso fraglich wie jener von Abwehrchef Jérôme Boateng, der noch Trainingsrückstand hat. Auf Müller dürfte Guardiola diesmal aber nicht verzichten.

Zusammen mit Robert Lewandowski hat Müller 16 der 28 Tore von Bayern München in der laufenden Champions-League-Saison erzielt. Es gibt allerdings kaum eine Mannschaft in Europa, gegen welche das Toreschiessen schwerer fällt als gegen Atletico. Zuletzt blieb das Team des Argentiniers Diego Simeone sechsmal ohne Gegentreffer. In der laufenden Meisterschaft hat der aktuell Zweite nach 36 Runden erst 16 Treffer kassiert. Das Rezept, um das Abwehrbollwerk zu überwinden und die Kontergefahr klein zu halten, verriet Müller: "Wir müssen zielstrebig nach vorne spielen, dürfen aber nicht blind nach vorne rennen wie kleine Kinder."

In der Offensive gut bestückt

Atletico Madrid besitzt Spieler, die in der Offensive ein allzu forsches Bayern München bestrafen können. Letzte Woche war es der spanische U21-Internationale Saul Niguez, der mit seinem herrlichen Solo fehlende defensive Disziplin der Bayern ausnützte. Mit Routinier Fernando Torres und Topskorer Antoine Griezmann besitzt Atletico einen schlagfertigen Sturm, der allerdings die meiste Zeit mit Verteidigen beschäftigt ist. Die Madrilenen, die nach 1974 und 2014 zum dritten Mal in den Final des wichtigsten Europacups vorstossen wollen, können in München wohl wieder auf Abwehrchef Diego Godin zählen.

Bayern München hat die letzten elf Heimspiele in der Champions League gewonnen, davon acht mit mehr als einem Treffer Unterschied. Im Achtelfinal-Rückspiel gegen das wie Atletico defensiv gefestigte Juventus Turin gelangen Müller und Co. innerhalb einer knappen halben Stunde vier Tore. Gegen Atletico ist keine Torflut nötig, aber doch Aussergewöhnliches: Die Spanier haben in dieser Saison nur achtmal verloren und nie mit mehr als einem Treffer Unterschied.

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Grosse Freude beim Matchwinner Saul Niguez und seinen Teamkollegen.
Atletico Madrid besitzt dank dem ... mehr lesen
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City ... mehr lesen
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 5°C 6°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Basel 7°C 8°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 4°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Bern 5°C 6°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Luzern 5°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Genf 5°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten