BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Berner Wiedersehen mit Marseille

publiziert: Donnerstag, 10. Aug 2006 / 08:15 Uhr

Von den vier verbliebenen Schweizer Vereinen im Europacup haben die Young Boys die schwerste Hürde zu überwinden.

Gernot Rohr freut sich auf Marseille.
Gernot Rohr freut sich auf Marseille.
In der 2. Qualifikationsrunde des UEFA-Cups treffen die Berner heute Donnerstag zunächst zuhause auf Olympique Marseille (19.30 Uhr).

Für YB-Trainer Gernot Rohr ist das Duell mit dem zweimaligen UEFA-Cup-Finalisten eine spezielle Sache. Fast 30 Jahre lang spielte und trainierte der gebürtige Mannheimer in Frankreich.

Er erreichte in Bordeaux und Nizza bemerkenswerte Resultate und geniesst in der französischen Ligue 1 weiterhin einen hervorragenden Ruf. Als Marseille im Juni einen neuen Coach suchte, war auch Rohr ein Thema. «Es stand wahrscheinlich geschrieben, dass ich dieses Jahr nach Marseille gehe», meint der YB-Coach mit einem breiten Lachen.

Schwer, aber auch reizvoll

Rohr, der auf alle seine Spieler zählen kann, freut sich sichtlich auf die Partie gegen einen der populärsten Vereine Frankreichs. Die Aufgabe sei zwar schwer, aber auch reizvoll: «Wir wollen das Heimspiel gewinnen, um in zwei Wochen noch eine Chance aufs Weiterkommen zu haben. Es ist ein Duell David gegen Goliath, aber manchmal gibt es im Fussball Wunder.»

Rohr beobachtete Marseille, das ein Budget von 75 Millionen Euro aufweist, zum Saisonauftakt bei Aufsteiger Sedan (0:0): «Vor allem im Sturm verfügt die Mannschaft über ein beeindruckendes Potential. Und weil sie sich im Vergleich zur letzten Saison kaum verändert hat, ist sie bereits eingespielt.»

Vor einem Jahr verloren die Young Boys im UI-Cup gegen OM zweimal knapp (2:3 in Bern, 1:2 in Marseille).

Ribéry machte Reise mit

An Informationen über den Gegner mangelt es den Bernern nicht. Kein Vergleich zum letzten Europacup-Auftritt gegen die Armenier von MIKA Aschtarak, als der Cupfinalist sich auf unbekanntes Terrain vorwagte.

Der neuverpflichtete Portugiese José Delfim stand fünf Jahre in Marseille unter Vertrag und hat einiges zu erzählen über die Sonnen- und Schattenseite des südfranzösischen Vereins. Wegen einer vom Ärztestab falsch diagnostizierten Verletzung konnte der Mittelfeldspieler für OM nur 38 Partien bestreiten und lag monatelang im Clinch mit der Klubführung.

Skandale und Skandälchen gehören zu Olympique Marseille. Zurzeit steht Spielmacher Franck Ribéry im Mittelpunkt einer Streiterei. Der französische Internationale, Herz und Hirn der Mannschaft, möchte nach der erfolgreichen WM zu einem grösseren Klub wechseln und liefert sich mit Präsident Pape Diouf seit Monaten ein Wortgefecht, das ganz Frankreich über die Presse mitverfolgen kann.

Die Reise nach Bern hat Ribéry mitgemacht. Trotz Trainingsrückstand könnte er gegen YB in der Startformation stehen, so OM-Trainer Albert Emon, der die Young Boys vor anderthalb Wochen gegen Luzern beobachtete und sich von Mario Raimondi, Hakan Yakin und dem Kunstrasen beeindruckt zeigte.

Young Boys - Marseille. -- Donnerstag, 19.30 Uhr. -- Voraussichtliche Aufstellungen: Young Boys: Wölfli; Schwegler, Milicevic, Gohouri, Hodel; Delfim, Tiago; Varela, Yakin, Raimondi; João Paulo. -- Marseille: Carrasso; Beye, Zubar, Cesar, Taiwo; Lamouchi, Cana, Nasri; Maoulida, Pagis, Niang.

(von Julien Oberholzer, Bern/Si)

Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Neue Verträge  Die Young Boys verlängern die Verträge mit den beiden Stammkräften Sandro Lauper und Ulisses Garcia. mehr lesen 
Vertrag bis 2024  Die Young Boys machen es offiziell: Leihstürmer Jordan Siebatcheu wird wie erwartet definitiv übernommen und unterschreibt bei den Bernern einen Vertrag bis 2024. mehr lesen  
Von Ballmoos, Camara & Faivre  Die Young Boys geben am Freitag gleich drei Vertragsverlängerungen bekannt: Goalie David von Ballmoos, Abwehrspieler Mohamed Ali Camara und ... mehr lesen  
YB verlängert die Verträge mit gleich drei Spielern.
Gleich zwei YB-Meisterfilme erscheinen in dieser Saison.
Erfolgssaison  TV-Sender «blue» hat einen einstündigen Film zum Meistertitel von YB produziert. Am Freitagabend feiert er Premiere. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 14°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 8°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 8°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 11°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten