Spartak gewinnt bei Ajax

Bittere Pleite für Leverkusen - Auch Liverpool und ManCity stolpern

publiziert: Donnerstag, 10. Mrz 2011 / 23:15 Uhr
Kann es nicht fassen: Leverkusens Eren Derdiyok.
Kann es nicht fassen: Leverkusens Eren Derdiyok.

Leverkusen hat sich im Achtelfinal-Hinspiel in der Europa League in eine heikle Lage manövriert. Der Bundesliga-Zweite unterlag Villarreal vor eigenem Publikum 2:3. Die erste EC-Niederlage bezog Liverpool beim 0:1 in Braga. Porto verlängerte derweil seine Serie.

3 Meldungen im Zusammenhang
Ausser Spartak (1:0 dank Captain Alex in Amsterdam) brillierte im ersten Durchgang der Achtelfinals keine andere russische Equipe. Zenit, der UEFA-Cup-Sieger von 2008, tauchte in Enschede (0:3) ab. ZSKA unterlag im «Luschniki» dem früheren Champions-League-Gewinner Porto 0:1. Diskussionen auslösen wird in Manchester die 0:2-Pleite der City in Kiew.

Debatten in Leverkusen

Tagelang wurde inner- und ausserhalb der BayArena über die Zukunft von Jupp Heynckes debattiert. Für den Coach mit Bayern-Affinität soll zwar eine erneute Rückkehr an die «Säbener Strasse» nicht infrage kommen, eine Bedenkzeit hat er sich gleichwohl erbeten. Nicht der Europacup stand im Fokus, sondern die Zukunft des 65-Jährigen.

So in etwa trat das Team gegen Villarreal, hinter «Barça», Real und Valencia aktuell die Nummer 4 der Primera Division, dann auch auf: manchmal stürmisch, unkonzentriert und gemessen an der Qualität schlicht enttäuschend. Nilmars Kontertor zum 2:3 in der 94. Minute passte zum bitteren Abend der knapp 20'000 Bayer-Anhänger.

Villarreal vom 0:1 zum 2:1

Als der Schweizer Derdiyok trotz einer respektablen Leistung seinen Platz Kiessling überlassen musste (46.), lag Bayer noch auf Kurs. Das Tor Rossis zum 1:1 wirkte angesichts der Dominanz der Deutschen wie ein vernachlässigbares Problem. Der Eindruck trügte. Nilmar verschaffte den Spaniern nach einer rasanten Drehung um die eigene Achse sogar den ersten Vorteil.

Die Korrektur des 1:2 gelang Leverkusen im Gegenzug. Castro, ein Mittelfeldspieler mit dem teaminternen Übernamen «Fidel», den auch Jogi Löw im Blickfeld hat, traf nach wunderbarer Einzelleistung zum Ausgleich (72.). Das Remis genügte dem Gastgeber offenbar nicht; anders ist der fast dilettantische Sturmlauf ins europäische Abseits nicht zu erklären.

Liverpools erster Fehltritt

Einen einigermassen verkraftbaren Rückschlag hat Liverpool zu verkraften. Die Reds bezogen im Norden Portugals gegen das aufstrebende Braga eine 0:1-Niederlage. Zuvor hatte der englische Traditionsklub 13 Europa-Partien in Serie ungeschlagen überstanden. Im Vergleich zum 3:1-Coup gegen ManU ersetzte Coach Kenny Dalglish vier Akteure - unter ihnen der Skipper Steven Gerrard. Das Tor des Abends markierte Alan (18.) vom Elfmeterpunkt aus.

Portos Serie & Schewtschenko-Signal

Eine verblüffende Serie verlängerte Porto in Russland. Der Leader der portugiesischen Liga ist nach dem 1:0 gegen den ZSKA auswärts in dieser EC-Saison nach wie vor verlustpunktlos. Guarin überraschte den Moskauer Keeper Akinfejew mit einem Fernschuss. Zuvor war der frühere YB-Stürmer Seydou Doumbia zweimal in günstiger Abschlussposition abgedrängt worden.

Er stürmte schon an fast allen noblen Adressen in Europa: Andrej Schewtschenko, 34, im Herbst seiner Karriere wieder bei Dynamo Kiew angekommen. Der populärste und beste Stürmer der Ukraine markierte das kursweisende 1:0 gegen Manchester City. Das nicht allzu unterhaltsame Duell zweier «steinreicher» Organisationen entschied Oleg Gussew. Bei der City enttäuschte der Top-Sturm um den letztjährigen Bundesliga-Topskorer Edin Dzeko. Gegen 200 Millionen Euro hatte der englische Klub ins Team investiert - nun zeichnet sich auf der internationalen Bühne das frühzeitige Out ab.

Twente-Gala gegen Zenit

Rubin Kasan stoppte Twente bereits. Nun droht auch Zenit das Out gegen die bemerkenswerten Holländer. Das spektakuläre 3:0 gegen den desolaten russischen Champion, der zuletzt YB gestoppt hatte, verdiente sich das Team des früheren belgischen Torhüters Michel Preud'homme vollauf. Luuk de Jong (20, kürzlich Debütant beim WM-Finalisten, war am holländischen Gala-Abend mit einer wunderbaren Kopfballtor-Doublette (25./92.) hauptbeteiligt.

Resultate:
Bayer Leverkusen - Villarreal 2:3. PSV Eindhoven - Glasgow Rangers 0:0. Sporting Braga - Liverpool 1:0. ZSKA Moskau - Porto 0:1. Ajax Amsterdam - Spartak Moskau 0:1. Benfica Lissabon - Paris St-Germain 2:1. Dynamo Kiew - Manchester City 2:0. Twente Enschede - Zenit St. Petersburg 3:0.

Die Rückspiele finden am 17. März statt (live auf fussball.ch).

(pad/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Alle Viertelfinalisten der diesjährigen Europa League stehen fest. Sie heissen: ... mehr lesen
Schiedsrichter Cüneyt Cakir zeigt Mario Balotelli die Rote Karte.
In den Achtelfinal-Hinspielen der Europa League sind einige Favoriten gestolpert. Für ... mehr lesen
Edin Dzeko: kein Tor und eine Pleite gegen Dynamo Kiew. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Die Young Boys kassieren dank dem Einzug in die Sechzehntelfinals der Europa League Extraprämien.
Die Young Boys kassieren dank dem Einzug in die Sechzehntelfinals der Europa League ...
In der Europa League  Der Sieg gegen Cluj und die Qualifikation für die Europa League-Sechzehntelfinals ist für die Young Boys nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich sehr wertvoll. mehr lesen 
Gegen Frankfurt  Das Rückspiel des Europa League-Achtelfinals zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt am 19. März kann nicht stattfinden - zumindest nicht im Basler St. Jakob-Park. mehr lesen  
Einigung mit St. Gallen  Der FC Lugano wird seine Europa League-Heimspiele ab September im St. Galler kybunpark austragen. ... mehr lesen  
Der FC Lugano trägt seine Europa League-Spiele in der kommenden Saison im St. Galler kybunpark aus.
Alles was bleibt sind Tonnen von Müll  Basel - Rund 8000 Fussballfans verfolgten das Europa League-Finalspiel am Mittwochabend in Basel gratis vor zwei Grossleinwänden auf dem Markt- und dem Claraplatz. Nach dem Match sammelte die Stadtreinigung 16 Tonnen Müll ein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Die Fussballsprache im Schweizerdeutschen orientiert sich stark an englischen Begriffen.
Publinews Im aufregenden Universum des Fussballs finden sich unzählige Begriffe und Ausdrücke, die die ... mehr lesen
Die Kommerzialisierung hat den Fussball voll im Griff.
Publinews Fussball ist eine Leidenschaft, die Menschen weltweit verbindet. Egal, ob man selbst auf dem Platz steht oder die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 6°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
Basel 6°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
St. Gallen 5°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass starker Schneeregen
Bern 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
Luzern 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
Genf 5°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
Lugano 7°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten