Cup-Halbfinals mit zwei klaren Favoriten

publiziert: Mittwoch, 10. Apr 2002 / 17:31 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 10. Apr 2002 / 23:06 Uhr

Bern - Die beiden Krösusse im Schweizer Fussball treffen am Sonntag im St. Jakob-Park im vorentscheidenden Titelkampf zum vierten Mal in dieser Saison aufeinander. Am 12. Mai könnte es im Cupfinal in Basel ebenfalls zum vierten Kräftemessen zwischen dem FCB und GC kommen.

Die grossen Faforiten Basel und GC - Treffen sie im Final aufeinander?
Die grossen Faforiten Basel und GC - Treffen sie im Final aufeinander?
Der fünffache Cupsieger Basel misst sich in seinem Halbfinal am Donnerstagabend um 20.15 Uhr im St. Jakob-Park mit dem sechsfachen Cupsieger Young Boys, der zum 27. Mal die Vorschlussrunde in der K.o.-Konkurrenz erreicht hat. Rekord-Cupsieger Grasshoppers (18 Cup- Triumphe) gilt in seinem 39. Cup-Halbfinal in Lausanne ebenso als Favorit. Entscheiden die effektive Spielstärke und die derzeitige Form, kann das 77. Cup-Endspiel am Sonntag, 12. Mai, nur Basel gegen GC heissen.

Basel ohne Hakan Yakin

Meisterschaftsleader Basel bestreitet heute sein viertes Spiel innert elf Tagen, muss aber gegen die Berner auf den gesperrten Hakan Yakin verzichten, der nach seiner vierten roten Karte in dieser Saison mit vier Spielsperren bestraft wurde. Basel hat dagegen Rekurs eingelegt. Fehlen werden Trainer Christian Gross weiterhin die verletzten Ceccaroni und Huggel. Für Hakan Yakin dürfte der australisch-jugoslawische Doppelbürger Ergic als offensiver Mittelfelspieler im Zentrum einlaufen. Im Mittelfeld wird wohl Carlos Varela beginnen, auf dessen Aggressivität und Schnelligkeit der Trainer setzt. «Unsere Batterien sind noch geladen. In den letzten fünf Wochen werden wir alle Kraftreserven mobilisieren. Wir fokussieren beide Ziele. Wer so nahe wie wir an Meisterschaft und Cup steht, kann zusätzliche Kräfte freimachen», glaubt Trainer Gross, der dem FCB das erste Double seit 1967 in der Aera Benthaus bescheren möchte.

Die Young Boys, die sich in den Viertelfinals beim Erstligisten Wangen erst in der Verlängerung (6:2) durchsetzten, gehen am Stock. «Unsere Personalnot ist akut», weiss YB-Manager Fredy Bickel. «Sieben Kaderspieler sind verletzt. Auf der Ersatzbank werden vier Junioren sitzen.» Zu Malacarne, Fryand, Rotanzi, Disler, Bochud und Coubagéat gesellt sich nun auch der Nigerianer Patrick Eseosa, der mit einem Muskelfaserriss rund vier Wochen ausfällt. Die Berner sind ohnehin auswärts deutlich schwächer als auf dem Neufeld. Bickel: «In Basel haben wir nur eine Chance, wenn wir allen Respekt vor dem FCB ablegen.» In der Meisterschaft unterlag YB im St. Jakob- Park 1:3 in der Qualifikation und 0:2 in der Finalrunde.

Lausanne erstmals mit Charbonnier

Lausanne ist eine Cup-Mannschaft. Zum fünften Mal in Folge stehen die Waadtländer im Halbfinal. Neunmal haben sie die Cup- Trophäe in Empfang genommen, zuletzt 1999 beim 2:0 über GC. In der Meisterschaft hat sich die Equipe von Trainer Umberto Barberis trotz der kürzlichen 0:1-Heimniederlage gegen Aarau gefangen. Gegen GC muss Lausanne ohne den gesperrten Chavériat und den verletzten Karlen auskommen. Dafür debütiert ein Weltmeister im Tor. Der 35- jährige Franzose Lionel Charbonnier, zuletzt in Diensten der Glasgow Rangers, wird Pascal Zetzmann ablösen. Der 31. Vorstoss in die Halbfinals in Wil war glücklich. Nach dem 1:1 nach 120 Minuten gewann Lausanne das Penaltyschiessen mit 10:9. Ex-Lausanne-Hüter Rapo scheiterte an Zetzmann, der nun Charbonnier weichen muss.

Die Grasshoppers rechnen auf der Pontaise mit der 30. Finalteilnahme. Die Zürcher hatten sich in Luzern im Viertelfinal (0:0 nach Verlängerung, 4:3 im Penaltyschiessen) nicht mit Ruhm bekleckert und müssen beim Aussenseiter ohne die verletzten Tararache und Ippoliti antreten; dafür stehen Trainer Koller Abwehrchef Hodel und Benjamin nach verbüssten Sperren wieder zur Verfügung.

(Peter Wyrsch /sda)

Der diesjährige Cup-Final steigt am Pfingstmontag im Berner Wankdorf.
Der diesjährige Cup-Final steigt am Pfingstmontag im Berner Wankdorf.
Endspiel im Wankdorf  Der Schweizerische Fussballverband hat die Ansetzungen für die Cup-Halbfinals und und das Finale bekanntgegeben. mehr lesen 
Amateurklubs können nicht spielen  Der Bundesrat sieht nach den jüngsten Entwicklungen in der Corona-Pandemie von den geplanten Lockerungen zunächst ab. Dies hat auch Auswirkungen auf den Schweizer Cup. mehr lesen  
Bern erhält Zuschlag  Der Schweizerische Fussballverband hat bestätigt, dass der diesjährige Cupfinal im Stade de Suisse in Bern stattfindet. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft sonnig
Basel 15°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft sonnig
St. Gallen 16°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Bern 14°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Luzern 16°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Genf 16°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft sonnig
Lugano 21°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten