Zweites Halbfinal im Schweizer Cup

Cup-Spezialist gegen Favoritenschreck

publiziert: Donnerstag, 28. Apr 2011 / 12:09 Uhr
Biels Trainer Philippe Perret und Sions Präsident Christian Constantin.
Biels Trainer Philippe Perret und Sions Präsident Christian Constantin.

Wie heisst der Gegner von Neuchâtel Xamax im Cupfinal am 29. Mai: Sion oder Biel?

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Walliser sind heute Abend (20.15 Uhr) im heimischen Tourbillon gegen den letzten verbliebenen Unterklassigen klar zu favorisieren. Nachdem der FC Zürich am Ostermontag ausgeschieden ist, ist klar, dass der Cupfinal im Basler St.-Jakob-Park zu einer frankophonen Angelegenheit wird. Es würde der Logik entsprechen, wenn die Trophäe des K.o.-Wettbewerbs an den FC Sion geht. Die Rot-Weissen sind am höchsten einzustufen und gelten schweizweit als die Cup-Spezialisten schlechthin. Elfmal haben sie sich seit 1965 für den Final qualifiziert und all diese Endspiele siegreich gestaltet. Nur die Grasshoppers haben diesen Pokal öfter gewonnen (18-mal).

Xamax und Biel hingegen warten immer noch auf ihren ersten Cupsieg. Die Neuenburger sind schon viermal im Final gestanden, bei jeder Gelegenheit zogen sie den Kürzeren, 1974 gegen Sion. Biel unterlag 1961 bei seiner einzigen Endspiel-Teilnahme La Chaux-de-Fonds. Trotz der Niederlage ist dies neben dem Meistertitel 1947 eines der Highlights in der Vereinsgeschichte.

Sion mit Mini-Trainingslager nach «Road Trip»

Das eher unerwartete Out des FCZ hat unter den Sion-Fans eine Euphorie entfacht. Die Anhängerschaft lechzt nach dem nächsten Coup im Cup. Trainer Laurent Roussey liess sich von der Ekstase nicht anstecken. Als der Franzose zu Finalist Xamax befragt wurde, winkte er ab. «Wir dürfen nicht so weit vorausdenken», sagte Roussey. Er hütet sich davor, Biel zu unterschätzen: «Wir müssen uns vor Augen führen, dass uns nicht ein Unterklassiger begegnet, sondern jenes Team, das im laufenden Cup-Wettbewerb bereits Luzern und Titelverteidiger Basel eliminiert hat.» Roussey hat die Berner in deren letztem Meisterschaftsspiel (1:2-Niederlage in Delsberg) beobachtet. Er berichtete, Biels Kombinationsstärke in der Offensive habe ihn beeindruckt. Seine Formation kann als Argument dagegen halten, dass sie die statistisch beste Abwehr der Axpo Super League stellt.

Der Druck lastet auf Sion. Der allmächtige Präsident Christian Constantin würde wohl einen Ausrutscher nicht goutieren. Der angestrebte Platz im Europacup wäre in Gefahr. Um sich in Ruhe auf die wichtige Partie von heute vorbereiten zu können, haben die Walliser ennet der Grenze in Evian ein Mini-Trainingslager eingeschaltet. Insider meinen, die Stimmung in der Mannschaft sei gut. Klub-Boss «CC» habe sich schon nervöser präsentiert. Sion kehrte am Wochenende von einem «Road Trip» zurück, der mit vier Punkten aus den Gastauftritten in Bellinzona und St. Gallen von Erfolg gekrönt war. Drei Spieler stehen dem Verein im ersten Cup-Heimmatch seit Dezember 2005 nicht zur Verfügung: Der beste Torschütze Dragan Mrdja fehlt noch lange nach seinem Kreuzbandriss von Mitte März, der Franzose Nicolas Marinist ebenfalls verletzt, und der brasilianische Innenverteidiger Adailton sitzt eine Sperre ab.

Alt-Internationale auf der Trainerbank

Biel ist die Überraschung dieser Cup-Saison. Die Seeländer zählen zu den «grauen Mäusen» der Challenge League. Sie haben in der zweithöchsten Division eines der kleinsten Budgets (rund 1,6 Millionen Franken) und den zweittiefsten Zuschauerschnitt bei Heimspielen (729). In der Bilingue-Stadt fristen die Fussballer im Vergleich mit den Nationalliga-A-Eishockeyanern seit geraumer Zeit ein Schattendasein. Im Kader sind die Halb-Profis in der Überzahl. Biel gilt mittlerweile auch als Auffangbecken für Spieler, die bei YB, Thun oder Xamax den Durchbruch (noch) nicht geschafft haben.

Trainer Philippe Perret und sein Assistent Robert Lüthi, zwei Schweizer Alt-Internationale, verstehen es, aus bescheidenen Mitteln viel herauszuholen. Biel hat sich in der Challenge League seit dem Aufstieg im Sommer 2008 im Mittelfeld der Tabelle etabliert. Momentan ist das Team an 9. Stelle klassiert. Aufgrund schwacher Leistungen im April ist die Equipe in der Rangliste ein bisschen abgerutscht. Sie konnte aus den letzten vier Spielen lediglich einen Zähler ergattern.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Sion zieht in den Cupfinal ... mehr lesen
Nicolas Kehrli (Nr.4) im Zweikampf mit Sions Aleksandar Prijovic.
Xamax jubelt, Enttäuschung beim FCZ.
Neuchâtel Xamax heisst der erste ... mehr lesen
Der diesjährige Cup-Final steigt am Pfingstmontag im Berner Wankdorf.
Der diesjährige Cup-Final steigt am Pfingstmontag im Berner Wankdorf.
Endspiel im Wankdorf  Der Schweizerische Fussballverband hat die Ansetzungen für die Cup-Halbfinals und und das Finale bekanntgegeben. mehr lesen 
Amateurklubs können nicht spielen  Der Bundesrat sieht nach den jüngsten Entwicklungen in der Corona-Pandemie von den geplanten Lockerungen zunächst ab. Dies hat auch Auswirkungen auf den Schweizer Cup. mehr lesen  
Bern erhält Zuschlag  Der Schweizerische Fussballverband hat bestätigt, dass der diesjährige Cupfinal im Stade de Suisse in Bern ... mehr lesen  
Der Cupfinal 2018 wird im Berner Stade de Suisse ausgetragen.
YB-Coach Adi Hütter spricht nach der Cup-Blamage von der schwersten Stunde seiner Trainerkarriere.
Cup-Blamage gegen Winterthur  Die Young Boys waren am Mittwoch Opfer einer Cup-Sensation und wurden von Winterthur trotz ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Die Fussballsprache im Schweizerdeutschen orientiert sich stark an englischen Begriffen.
Publinews Im aufregenden Universum des Fussballs finden sich unzählige Begriffe und Ausdrücke, die die ... mehr lesen
Die Kommerzialisierung hat den Fussball voll im Griff.
Publinews Fussball ist eine Leidenschaft, die Menschen weltweit verbindet. Egal, ob man selbst auf dem Platz steht oder die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Bern 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Luzern 1°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 4°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten