Bayern München zuversichtlich

Der FCZ und das Prinzip Hoffnung

publiziert: Montag, 22. Aug 2011 / 22:59 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 23. Aug 2011 / 19:58 Uhr
Urs Fischer will mit dem FCZ furios in das Spiel starten.
Urs Fischer will mit dem FCZ furios in das Spiel starten.

Nur ein Wunder verhilft dem FC Zürich morgen Abend (20.45 Uhr/live fussball.ch) noch zum Vorstoss in die Gruppenphase der Champions League. Das Hinspiel in München ging 0:2 verloren.

3 Meldungen im Zusammenhang
Den Zürchern könnte im Letzigrund zupass kommen, dass die Bayern auf Arjen Robben verzichten müssen. Laut «bild online» machen Rückenprobleme einen Einsatz des Holländers unmöglich.

«Wenn wir nicht daran glauben würden, könnten wir uns das Rückspiel schenken». Das Zitat von Trainer Urs Fischer symbolisiert jenes Fünkchen Hoffnung, das der FC Zürich vor dem Rückspiel gegen Bayern München hat, auf perfekte Weise. Man kann es Durchhalteparolen, Zweckoptimismus, unbeirrten Glauben nennen. Im FCZ halten sich die Hoffnungsträger am letzten Strohhalm fest, gegen den übermächtigen und nach dem Hinspiel umso klarer favorisierten Gegner die Wende noch zu schaffen. «Diese Chancenlosigkeit ist unsere Chance», findet Captain Silvan Aegerter. Mit dosiertem Risiko, einer gesunden Mischung aus Offensive und Defensive, sei das «Wunder von Zürich» zu schaffen. Immer wieder hörte man am Tag vor der Reprise davon, möglichst rasch das 1:0 erzielen zu wollen.

Der Trainer, der auf den gesperrten Innenverteidiger Mathieu Beda verzichten muss und dafür wieder auf Philippe Koch zählen kann, spricht davon, sich so gut wie möglich verkaufen zu wollen, an die Leistungsgrenzen zu gehen. «Gegen die Bayern verliert man neun von zehn Spielen. Aber vielleicht ziehen wir einen perfekten Tag ein, und sie einen weniger guten», sagte Fischer.

«Mit mehr Leidenschaft spielen»

«Wenn wir gut disponiert und entsprechend oft im Ballbesitz sind, dann werden wir Zürich nicht zur Entfaltung kommen lassen», glaubt Heynckes. «Sie werden diesmal mutiger, stürmischer und mit mehr Leidenschaft nach vorne spielen.» Vielleicht würde sich der erfahrene Gladbacher, je nach Spielverlauf, sogar mit einem Remis zufrieden geben. «Ich habe schon so viel erlebt, dass meine Maxime lautet: 'Wir fangen immer bei 0:0 an'.» Primär wünscht sich Heynckes, dass sein Team «dort weitermacht, wo es nach 90 Minuten gegen den HSV und zuvor gegen Zürich aufgehört hat».

Weniger vorsichtig als der Trainer war Bastian Schweinsteiger. Auf die Frage, was denn überhaupt noch gegen das Weiterkommen der Bayern spräche, musste der schon 88-fache deutsche Internationale mehrere Sekunden lange überlegen. «Wenn wir zu nachlässig wären und das 0:1 kassierten, dann würden wir Zürich wecken.» Das würde aber nicht passieren, er erwarte keine Einstellungsprobleme seiner Teamkollegen. «Wir haben oft genug darüber gesprochen.» Auch die Statistik macht dem FCZ wenig Hoffnung. Bayern München schied letztmals 1980, im UEFA-Cup-Halbfinal gegen Eintracht Frankfurt, nach einem Hinspiel-Sieg mit zwei Toren Unterschied (2:0), noch aus.

Nicht nur bei vielen Fans und Experten, sondern auch bei den Wettanbietern sind die Meinungen gemacht. Ein grosser Anbieter offerierte am Montag für das Weiterkommen der Bayern die Quote 1:1,01, für einen Auswärtssieg gäbe es das Anderthalbfache des Einsatzes zurück. Reich würde dafür, wer auf den FCZ setzt und der Underdog tatsächlich in die Gruppenphase vorstossen würde. Bei 10 Franken Einlage würden 260 Franken ausbezahlt.

Mögliche Aufstellungen:
Zürich: Leoni; Philippe Koch, Barmettler, Teixeira, Rodriguez; Nikci, Aegerter, Buff, Djuric; Mehmedi, Chermiti. - Abwesend: Alphonse, Margairaz, Kukuruzovic, Zouaghi (alle verletzt), Chikhaoui (rekonvaleszent), Beda (gesperrt).

Bayern München: Neuer; Rafinha, Boateng, Badstuber, Lahm; Schweinsteiger, Luis Gustavo; Kroos, Ribéry, Müller; Gomez. - Abwesend: Olic (verletzt) Breno (rekonvaleszent), Pranjic (nicht im Aufgebot).

(bert/Si)

Machen Sie auch mit! Diese fussball.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Zürich bleibt gegen Bayern ... mehr lesen
Die Fans von Bayern München sind im Stadion zahlreich vertreten.
Urs Fischer sah auch positive Aspekte im Spiel seiner Mannschaft.
Obwohl sich die Müchner Bayern ... mehr lesen
Der FC Zürich verliert das ... mehr lesen
Arjen Robben stellte den Bayern-Sieg sicher.
Das ewig alte Lied des schweizer Fussballs...
schon bei der Auslosung habe ich mich gewundert, dass man beim FCZ und allgemein von einem Traumlos sprach! Es war doch schon damals allen klar, dass damit die letzte Stunde des FCZ im diesjährigen Champions League Wettbewerb geschlagen hat. Diese Einstellung ist typisch schweizerisch und somit auch mit der allgemeinen Motivation (sprich dem unbedingten Willen zum Siegen) zu verbinden. Wann endlich wechselt da die Einstellung? Wieso wünscht man sich nicht einen "schwachen" Gegner, der es wenigstens möglich macht, weiterzukommen um so die grosse Kohle zu machen? Ich finde, dass es den schweizer Fussballern einfach zu gut geht! Es passiert ja wirklich nichts schlimmes, wenn man ausscheidet......
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Der Jubel beim FC Basel ist nach dem Achtelfinal-Einzug riesig.
Champions League-Triumph  Der FC Basel hat sich auf äusserst souveräne Art und Weise und mit vier Siegen aus sechs Spielen für die K.o.-Phase der Champions League ... mehr lesen  
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City ... mehr lesen
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 9°C 12°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 10°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 8°C 10°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 9°C 12°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 13°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 9°C 14°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten