Die Euro 08 hat ihr Gesicht
publiziert: Dienstag, 7. Jun 2005 / 20:28 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 8. Jun 2005 / 07:31 Uhr

Exakt drei Jahre vor dem Eröffnungsspiel in Basel ist das Logo für die Fussball-EM 2008 in einem feierlichen Akt in der Hofburg in Wien enthüllt worden.

1 Meldung im Zusammenhang
Österreichs Verbandspräsident Friedrich Stickler sprach von der "Geburtsstunde der Euro 2008".

"Die Euro bekommt ihr Gesicht", sagte Stickler vor versammelter Prominenz. Das Logo, das in den kommenden drei Jahren "am Anfang nicht so oft, dann immer öfter" zu sehen sein wird, symbolisiert eine prägende Gemeinsamkeit der beiden gastgebenden Nationen Schweiz und Österreich: die Berge.

Die Alpen, als rote Zackenlinie dargestellt, überspannen die Grafik, in deren Mitte in dezentem Grün ein Fussball als unabdingbares Streitobjekt prangt.

Gute Stimmung

Zu einem Zeitpunkt, an dem die Stadionfrage in beiden Ländern geklärt ist, war die Stimmung im grossen Redoutensaal der Wiener Hofburg entspannt und von Zuversicht geprägt.

SFV-Präsident Ralph Zloczower ging sogar so weit, sich öffentlich zu wünschen, dass die 13. EM-Endrunde "die beste EM aller Zeiten" werden möge.

"Portugal 2004 hat die Messlatte hoch hinaufgesetzt", sagte Zloczower, "aber wir wollen die Herausforderung annehmen."

Die Erwartungen sind hoch

Eine gute Organisation der beiden für ihre Gastfreundschaft bekannten Länder wird allenthalben erwartet, nicht zuletzt vom mitverantwortlichen europäischen Fussballverband UEFA.

Lars-Christer Olsson, heute Generaldirektor der UEFA, war 1992 noch Turnierdirektor der EM-Endrunde in Schweden: "Die Erwartunden an Österreich und an die Schweiz sind sehr hoch."

In Wien wurde überdies bekannt gegeben, dass der Elektronikkonzern JVC die EM als dritter Sponsoringpartner nach Carlsberg und McDonald´s begleiten wird.

(rr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 13°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 12°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 13°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 14°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 13°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten