BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Die Evolution des Balles an den Fussball-WMs: Von Leder bis Hightech

publiziert: Donnerstag, 18. Apr 2024 / 18:54 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 18. Apr 2024 / 19:45 Uhr
Telstar 18: Der offizielle Adidas Ball zur FIFA WM 2018 in Russland.
Telstar 18: Der offizielle Adidas Ball zur FIFA WM 2018 in Russland.

Der Fussball, das runde Leder, hat eine lange und faszinierende Geschichte, die eng mit der Entwicklung des Sports selbst verbunden ist. Von den Anfängen mit einfachen Naturmaterialien bis hin zu Hightech-Produkten aus synthetischen Stoffen und computergestützten Designs hat der Fussball eine bemerkenswerte Evolution durchlaufen.

Geschichte:

Die Geschichte des Fussballs reicht weit zurück in die Antike Griechenlands und Chinas. Schon damals wurden Bälle aus unterschiedlichen Materialien wie Leder, Blasen oder Stoff hergestellt und für sportliche Aktivitäten genutzt. Mit der Zeit entwickelten sich im 19. Jahrhundert erste Regeln und Standards für den Fussball, um ein einheitliches Spiel zu gewährleisten. Dazu gehörte unter anderem die Festlegung der Grösse und des Gewichts des Balles, um Fairness und Konsistenz während der Spiele zu garantieren.

Materialien:

Eine bedeutende Veränderung brachte die Materialrevolution Mitte des 20. Jahrhunderts mit sich: Das synthetische Leder löste das Naturleder als bevorzugtes Material für Fussbälle ab. Diese Entwicklung ermöglichte eine konstante Qualität der Bälle und stellte eine kostengünstigere Herstellung sicher. Durch diesen Fortschritt wurde die Grundlage für modernen Fussball gelegt und trug zur weiteren Professionalisierung und Popularität dieser Sportart bei. Die Entwicklung von Materialien und Standards hat den Fussball zu dem beliebten und professionellen Sport gemacht, den wir heute kennen.

Moderne Fussbälle bestehen heutzutage aus einer sorgfältig zusammengesetzten Kombination verschiedener Schichten von synthetischen Materialien. Zu den Hauptbestandteilen zählen hochwertige Substanzen wie Polyurethan (PU), Ethylenvinylacetat (EVA) und Thermoplastisches Polyurethan (TPU). Diese Materialien sind nicht nur robust, sondern bieten auch eine Vielzahl von funktionalen Vorteilen. Durch ihre Beschaffenheit gewährleisten sie eine herausragende Haltbarkeit, exzellente Griffigkeit, optimale Flugeigenschaften und sind zudem wasserabweisend. Die konstante Weiterentwicklung und Innovationskraft in der Materialtechnologie führen regelmässig zu neuen Massstäben und Errungenschaften im Bereich der Fussballproduktion. Durch fortschrittliche Materialien und innovative Konstruktionsmethoden wird stets angestrebt, die Leistung und Qualität der Fussbälle kontinuierlich zu verbessern.

Innovation und Design:

Die Unternehmen investieren kontinuierlich in Forschung und Entwicklung, um immer innovativere und leistungsfähigere Fussbälle auf den Markt zu bringen. Neben der Funktionalität spielt auch das Design eine wichtige Rolle. Moderne Fussbälle präsentieren sich in farbenfrohen Designs und mit innovativen Mustern.

Flugeigenschaften und Technologie:

Die Aerodynamik spielt eine entscheidende Rolle bei den Flugeigenschaften eines Fussballs und beeinflusst massgeblich Präzision und Schusskraft. Dank moderner Technologien verfügen heutige Fussbälle über eine optimierte Oberflächenstruktur sowie raffinierte Rillenmuster, die den Luftwiderstand minimieren und einen stabileren Flug ermöglichen. Durch den Einsatz von Computersimulationen werden neue Fussballmodelle entwickelt und verbessert. Komplexe Algorithmen ermöglichen es, die Flugeigenschaften des Balls unter unterschiedlichen Bedingungen zu simulieren und zu optimieren. Zudem sind moderne Fussbälle mit innovativen Hightech-Features ausgestattet, wie beispielsweise integrierte Chips, die präzise Daten zur Schussgeschwindigkeit und -richtung liefern können. Mit fortschrittlicher Technologie und umfangreicher Forschung wird kontinuierlich an der Optimierung der Flugeigenschaften von Fussbällen gearbeitet, um Spielern ein noch besseres Spielerlebnis zu bieten.

Untergrund und Spielbedingungen:

Vielfältige Untergründe erfordern angepasste Fussbälle, um optimale Spielergebnisse zu erzielen. Ob auf dem Rasen, in der Halle, beim Futsal oder im Beachsoccer - für jede Spielsituation gibt es spezielle Bälle, die den Anforderungen gerecht werden. Der Untergrund spielt hierbei eine entscheidende Rolle und beeinflusst massgeblich die Flugeigenschaften des Balls. Insbesondere auf nassem oder unebenem Terrain kann es zu unerwarteten Ballbewegungen kommen, die die Kontrolle erschweren. Dank moderner Technologien können heute Fussbälle gezielt an unterschiedliche Spielbedingungen angepasst werden. Spezielle Oberflächenstrukturen sorgen beispielsweise dafür, dass der Ball auf nassem Untergrund mehr Grip bietet und somit die Spielqualität und Kontrolle erhöht.

Die ikonischen Bälle aller Fussball-Weltmeisterschaften:

  • WM 1950, Brasilien: Der Super Duplo T
    Der Super Duplo T war ein hochwertiger Fussball aus braunem Echtleder, handgefertigt aus 12 Teilen und ausgestattet mit einem innovativen Ventilsystem. Dieser einzigartige Ball wurde von Superball - Bell Ventile in Argentinien hergestellt.
  • WM 1954, Schweiz: Der Swiss WC Match Ball
    Der Schweizer WC Match Ball ähnelte seinem Vorgänger Super Duplo T, der bei der WM 1950 in Brasilien zum Einsatz kam. Ein wesentlicher Unterschied bestand darin, dass der neue Ball nicht mehr aus gefettetem Rindsleder, sondern aus lohgegerbtem Leder hergestellt wurde. Zudem bestand der Swiss WC Match Ball aus 18 angeschnittenen Lederpanels und hatte eine Farbänderung von Braun zu Gelb erfahren. Der Ball trug seinen Namen in Form eines Aufdrucks.
  • WM 1958, Schweden: Der Top Star
    Der Fussball, der vor dem Turnier in Schweden von der FIFA sorgfältig ausgewählt wurde, war der Top Star. Er bestand aus echtem, leicht gelblichem Rindsleder und hatte 18 Lederteile. Obwohl er dem Swiss WC Match Ball von 1954 ähnelte und keine signifikanten Neuerungen brachte, erwies er sich als zuverlässiger Ball. Er ermöglichte ein flüssiges Spiel und trug zu zahlreichen Toren bei diesem Turnier bei.
  • WM 1962, Chile: Mr. Crack Der offizielle Spielball der Weltmeisterschaft in Chile, genannt Mr. Crack, wurde aus hochwertigem gelblichen Rindsleder gefertigt und bestand aus 18 achteckigen Panels für ein einzigartiges Aussehen. Trotz seiner Herstellung in Chile wies er Qualitätsmängel auf, die seinen Einsatz im Turnier beeinträchtigten. Während der Spiele verlor er an Gewicht und Farbe und musste schliesslich durch den bewährten Top Star ersetzt werden.
  • WM 1966, England: Der Challenge 4-Star
    Der Challenge 4-Star, produziert in England, zeichnete sich durch herausragende Qualität aus. Der Lederball war in verschiedenen Farben erhältlich, wobei derjenige, der das legendäre Wembley-Tor markierte, eine markante rötlich-braune Färbung aufwies. Dieses Modell ähnelte stark dem Ball von 1958, der bereits in Skandinavien und später bei der WM 1962 in Chile überzeugte. Für das Turnier lud der englische Fussballverband alle führenden Anbieter ein, um einen neutralen Spielball vorzustellen. Unter ihnen war auch der renommierte Sportartikelhersteller Slazenger, dem schliesslich der Auftrag zur Herstellung des offiziellen WM-Balls erteilt wurde. Insgesamt wurden 300 Exemplare des Challenge 4-Star für den Wettbewerb produziert.
  • WM 1970, Mexiko, WM 1974, Deutschland: Der Telstar und Telstar Durlast
    Die FIFA übernahm 1970 erstmals die Organisation des offiziellen Balls für die Weltmeisterschaft, hergestellt von Adidas. Der Telstar, in schwarz-weiss gehalten und aus Leder, war gut im Schwarz-Weiss-Fernsehen erkennbar. Sein Design mit 20 weissen Sechsecken und 12 schwarzen Fünfecken wurde zum Symbol des Fussballs. Nach anfänglich nur 20 Exemplaren stieg seine Beliebtheit stark an, sodass über 600.000 Bälle als Merchandise verkauft wurden. Aufgrund seines Erfolgs bei der WM 1970 in Mexiko wurde er auch bei der WM in Deutschland eingesetzt, diesmal als Telstar Durlast mit leicht verändertem Design. Trotz geringfügiger Verbesserungen blieb das Design des Telstars erhalten, lediglich die Beschriftung wurde schwarz gehalten.
  • WM 1978, Argentinien: Der Tango Durlast
    Adidas wählte den Namen Tango Durlast für den offiziellen Spielball der Fussball-Weltmeisterschaft in Argentinien, um eine Verbindung zum Gastgeberland herzustellen. Der Ball bestand aus ledernen Sechs- und Fünfecken, die einen Eindruck von zwölf identischen Kreisen erweckten. Mit dem berühmten Adidas-Markenzeichen und 20 deckungsgleichen Triaden bedruckt war der Tango Durlast innovativ gestaltet. Er war wetterbeständig dank einer speziellen Polyurethanschicht und schützte vor Regen. Leichter als der Telstar Durlast überzeugte der Tango durch herausragende Spieleigenschaften, was dazu führte, dass er auch bei späteren Turnieren in modifizierter Form verwendet wurde.
  • WM 1982, Spanien: Der Tango España
    Der Tango España, der bei der Fussball-Weltmeisterschaft 1978 in Argentinien vorgestellt wurde, war eine innovative Weiterentwicklung im Vergleich zu bisherigen Bällen. Mit verschweissten Nähten und einer wasserabweisenden Polyurethanschicht konnte er weniger Wasser aufnehmen und war leichter. Diese technischen Verbesserungen machten den Tango España zu einem wichtigen Fortschritt im Bereich der Fussballausstattung.
  • WM 1986, Mexiko: Der Azteca Mexico
    Der Azteca Mexico hat eine Revolution im Fussball eingeleitet, indem er vollständig aus synthetischen Materialien hergestellt wurde. Dies sorgte dafür, dass der Ball kaum Feuchtigkeit aufnahm und somit den Spielfluss nicht durch Nässe störte. Seine Strapazierfähigkeit und Leistung in verschiedenen Umgebungen wurden gelobt. Zudem zierte ein aztekisches Mauer-Motiv den Ball, was ihn optisch ansprechend machte. Insgesamt wurde der Azteca Mexico aufgrund seiner Stabilität und Festigkeit als wegweisend angesehen.
  • WM 1990, Italien: Der Etrusco Unico 
    Der Adidas Etrusco Unico, ein herausragender Spielball für Weltmeisterschaften, bestach erneut durch seine Qualität und Leistungsfähigkeit. Die wasserabweisende Innenschicht aus schwarzem Polyurethan-Schaum sorgte für Langlebigkeit, während eine Latexschicht Festigkeit und Stabilität gewährleistete. Das Design ehrte das antike Volk der Etrusker mit drei Löwenköpfen auf jedem Panel. Seine überlegene Qualität führte zu seiner Verwendung bei bedeutenden Events wie der EM in Schweden 1992 und den Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona. Der Etrusco Unico war einzigartig in seiner Klasse und setzte Massstäbe in der Fussballgeschichte.
  • WM 1994, USA: Der Questra
    Der Questra war ein innovativer Fussball aus Frankreich, der bei der Weltmeisterschaft und darüber hinaus Anwendung fand. Er wurde ausschliesslich aus synthetischen Materialien hergestellt und bot den Spielern ein angenehmes Spielgefühl dank einer widerstandsfähigen, aber dennoch nachgiebigen Polyurethan-Schicht. Der Ball war mit kleinen stern- und planetenähnlichen Abbildungen versehen, die an die US-amerikanische Raumfahrt erinnerten. Sein Name «Questra» stand für die englische Phrase «Quest fort the stars» (Griff nach den Sternen).
  • WM 1998, Frankreich: Der Tricolor
    Der offizielle Tricolore-WM-Ball von Adidas war eine liebevolle Hommage an Frankreich und die Équipe Tricolore. Das markante Wabenmuster des Balls verlieh ihm eine tiefe Symbolik. Die Kombination aus verschiedenen Farben und dem Motiv des Gallischen Hahns begeisterte die Fans auf ganzer Linie. Dank der innovativen Schicht aus syntaktischem Schaum zeichnete sich der Ball durch aussergewöhnliche Robustheit und eine gleichmässige Energieverteilung aus, was zu präzisen Schüssen führte. Bis heute gilt der Ball von 1998 als Meisterwerk seiner Klasse und beeinflusste sogar das Nachfolgemodell Fevernova massgeblich. Syntaktischer Schaum hat sich als Standard bei Profi-Fussbällen etabliert und setzt qualitative Massstäbe in der Branche.
  • WM 2002, Südkorea, Japan: Der Fevernova
    Der offizielle Spielball der FIFA Weltmeisterschaft in Südkorea und Japan trug den klangvollen Namen Fevernova. Dieser Name verkörperte die glühende Leidenschaft für Fussball und die Spieler, die bei einer Weltmeisterschaft zu wahren Superstars werden. Optisch präsentierte sich der Ball mit einem atemberaubenden asiatischen Muster, das eine enge Verbundenheit zu den gastgebenden Ländern symbolisierte. Der Fevernova bestand aus sechs Schichten und verfügte über ein einzigartiges Wabenmuster, das aufgrund seiner Flugeigenschaften kritisiert wurde. Trotzdem erfüllte der Ball sämtliche Anforderungen der FIFA und kam nicht nur bei der WM 2002, sondern auch bei der Frauen-Weltmeisterschaft 2003 zum Einsatz.
  • WM 2006, Deutschland: Teamgeist
    Der Teamgeist war der erste WM-Ball mit einer glatten Aussenhaut, der bei der WM-Auslosung in Leipzig vorgestellt wurde und zuvor bei der U17-WM getestet wurde. Er symbolisiert den Teamgeist im Fussball und wurde weltweit über 15 Millionen Mal verkauft. Der offizielle Ball erfüllte die FIFA-Standards, war jedoch mit 441g-444g relativ schwer und gross. Die äussere Struktur mit 14 Panels war einzigartig, darunter sechs Propeller-Panels mit Logo und Schriftzug. Der Ball Teamgeist, der bei den Spielen eingesetzt wurde, zeichnete sich insbesondere durch seine zehn verschiedenen Materialschichten aus, darunter Schaumstoff, Textil und Filz. Diese Schichten beeinflussen die Flug- und Aufpralleigenschaften des Balls, wobei die syntaktische Schaumstoffschicht eine entscheidende Rolle spielt. Traditionell befindet sich unter all diesen Schichten eine Latexblase im Inneren des Balls. Zudem waren die Bälle mit den Namen der beiden Teams, dem Spielort und der Uhrzeit versehen. Der Ball Teamgeist wurde sogar bei der FIFA-Frauen-WM in China eingesetzt, wobei das Logo entsprechend angepasst wurde.
  • WM 2010, Südafrika: Der Jabulani
    Die Entwicklung des offiziellen Spielballs zur Weltmeisterschaft in Südafrika, dem Adidas Jabulani, war geprägt von Innovation und Kontroversen. Mit seinem zuluischen Namen, der «sich freuen» bedeutet, verkörperte er die Vielfalt und Freude des Gastgeberlandes. Der Ball überzeugte mit seinem präzisen Design aus hochwertigen Materialien und einem innovativen Aufbau mit weniger Nähten für eine verbesserte Aerodynamik. Seine elf symbolischen Farben repräsentierten die Spieler und Sprachen Südafrikas, während die Grip'n'Groove-Technologie für bessere Flugeigenschaften sorgte. Trotz positiver Rückmeldungen einiger Spieler kritisierten Torhüter die Flugbahnen des Jabulani. Die Diskussion über seine Verwendung und Herkunft löste kontroverse Debatten innerhalb der Fussballcommunity aus.
  • WM 2014, Brasilien: Der Brazuca
    Die Fans wählten nicht die FIFA, sondern den Namen «Brazuca» für den offiziellen Ball der FIFA WM 2014 in Brasilien. Mit über 1 Million Stimmen erhielt Brazuca 77,8 Prozent der Votes und setzte sich damit gegen «Bossa Nova» (14,6 Prozent) und «Carnavalesca» (7,6 Prozent) durch. Brazuca verkörpert das brasilianische Lebensgefühl von Herzlichkeit, Stolz und Emotionen. Das bunte Schleifenmuster des Designs soll diese Lebensart repräsentieren und die fröhlichen Farben stehen für die Spiel- und Lebensfreude Brasiliens sowie für traditionelle Glücksarmbänder.
  • WM 2018, Russland: Telstar 18
    Der offizielle Spielball der FIFA WM 2018 in Russland, der Adidas Telstar 18, vereint das Design der Austragungsorte in Russland mit dem nostalgischen Flair des berühmten Telstar von 1970 aus Mexiko. Trotz seines Retro-Looks ist der Ball state-of-the-art in puncto Technologie. Dank eines NFC-Chips ermöglicht er innovative Spielanalysen und interaktive Fan-Erlebnisse über Smartphone. Die nahtlose Oberfläche verbessert die Ballkontrolle und reduziert die Wasseraufnahme. Top-Teams wie Real Madrid oder Manchester United haben den Ball bereits getestet und seine Qualität bestätigt. Besonderen Wert wird zudem auf Nachhaltigkeit gelegt, durch die Verwendung recycelter Materialien in der Verpackung. Mit verschiedenen Grössen ist für jeden Spieler das passende Modell erhältlich - ein Produkt, das in technischer sowie ästhetischer Hinsicht neue Standards setzt.
  • WM 2022, Katar: AL RIHLA
    Der offizielle WM-Ball für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar trägt den Namen Al Rihla, was auf Arabisch «Die Reise» bedeutet. Das Produktdesign von Adidas basiert auf modernster Technologie. Der Ball wurde aus speziellen Materialien hergestellt, um höchste Standards zu erfüllen und eine optimale Flugbahn, Präzision und Kontrolle zu gewährleisten. Neben seiner technischen Leistung symbolisiert Al Rihla auch die Werte von Reisen, Verbindung und Gemeinschaft im Fussball. Inspiriert von der Kultur und Architektur Katars sowie dem Gastgeberland selbst, ist der Ball nicht nur optisch auffällig, sondern auch leistungsstark und schnell. Mit seiner nahtlosen Konstruktion und farbenfrohen Design soll Al Rihla nicht nur die Begeisterung für das Spiel hervorheben, sondern auch eine Verbindung zwischen den Fans auf der ganzen Welt schaffen.

(fest/fussball.ch)

Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Volle Kraft voraus  Der FC Zürich ist eine traditionsreiche Mannschaft in der Schweiz, die schon erheblich bessere Zeiten gesehen hat. Aktuell steht der Club auf dem letzten Platz der Schweizer Super League und wird in der Rückrunde eine ausserordentliche Leistungssteigerung benötigen, um noch den rettenden neunten Tabellenplatz zu erreichen. mehr lesen 
Dass Sportler gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu unterstützen, ist kein Geheimnis. Tabletten mit Vitaminen und Mineralien und Proteinpulver sind beliebt aber auch CBD-Produkte sind immer mehr im Kommen. mehr lesen  
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse ... mehr lesen  
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Eine Übersicht  Heutzutage finden an einem gewöhnlichen Fussball-Wochenende unter der Saison tausende Spiele an einem Tag statt. Um dabei den Überblick zu bewahren benötigt man sowohl als Fussballfan als auch als Sportwetter eine schnelle und verlässliche Livescore App. Da es mittlerweile sehr viele Alternativen auf dem Markt gibt, stellen wir euch in diesem Artikel die acht besten Fussball Livescore Apps vor, um euch die Auswahl zu erleichtern. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Eine ausgewogene Ernährung ist bei Ausdauersport besonders wichtig.
Publinews Die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für die Leistungsfähigkeit und Ausdauer im Fussball. mehr lesen
Es gibt 1000 Gründe, um einen Fussballfan mit einer Süssigkeit zu überraschen und ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Publinews Was schenkt man bloss einem Fussballfan zum Geburtstag? Wie kann man einen Arbeitskollegen aufmuntern, wenn sein Team verloren hat? Mit welcher ... mehr lesen
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern wolkig, aber kaum Regen
Basel 11°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
St. Gallen 8°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Bern 8°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Luzern 9°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Lugano 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten