EURO-08-Vorbereitung weit fortgeschritten
publiziert: Freitag, 1. Jul 2005 / 21:44 Uhr

In Nyon wurde die erste Organisationsphase für Euro-08 praktisch abgeschlossen.

SFV-Präsident Ralph Zloczower und ÖFB-Präsident Friedrich Stickler.
SFV-Präsident Ralph Zloczower und ÖFB-Präsident Friedrich Stickler.
2 Meldungen im Zusammenhang
"Wir sind weiter, als wir mehr als 1000 Tage vor einer Endrunde je waren", freut sich UEFA-Generaldirektor Lars-Christer Olsson nach der Sitzung des Euro-2008-SA-Verwaltungsrats.

Unter dem Vorsitz von SFV-Präsident Ralph Zloczower behandelten der VR insgesamt 32 Tagesordnungspunkte. Zloczower: "Die Zusammenarbeit läuft reibungslos. Wir liegen im Zeitplan sogar voraus."

Nicht minder zufrieden waren auch Friedrich Stickler, Präsident des Österreichischen Fussball-Bundes: "Jetzt, wo die EURO mit dem offiziellen Logo ein offizielles Gesicht hat, beginnt auch das Bewusstsein in der Bevölkerung für die EM-Endrunde zu steigen."

EURO-Zentrale eröffnet

Als symbolischen Akt eröffneten Zloczower und Stickler nach Sitzungsende offiziell die EURO-Zentrale in Nyon. Auch wenn die Bauarbeiten des 8-stöckigen Bürogebäudes (6 Stockwerke davon beziehen UEFA und Euro 2008 SA) noch nicht endgültig abgeschlossen sind, wurden bereits zwei Stockwerke komplett bezogen. In vollem Umfang aktiv sind zudem bereits die Turnierdirektionen in Wien und Bern.

29 hauptamtliche Mitarbeiter wurden bislang eingestellt. Ende des Jahres sollen es bereits 50, bis 2008 dann schliesslich 400 sein. Ein intensiver, gut 150 Seiten umfassender, EURO-2008-Teil wird am 25. Juli auf der Homepage www.uefa.com mit jeder Menge Informationen, Statistiken und Zeitplänen "on air" gehen. Der Launch der eigenständigen Website ist mit Beginn der EM-Qualifikationsspiele, im Herbst 2006, vorgesehen.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 14°C 18°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 14°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 13°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 13°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 15°C 17°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 14°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 17°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten