Euro 2008 ist nicht die Expo.02

publiziert: Sonntag, 29. Jan 2006 / 11:42 Uhr

Die Euro 2008 sei nicht die Expo.02, verteidigt sich Bundesrat Samuel Schmid. Er kann aber nicht ausschliessen, dass die Sicherheitskosten bei der Fussball-EM 2008 für die Schweiz noch steigen.

Samuel Schmid: «Die Kosten entwickeln sich nach dem, was in der Welt passiert.»
Samuel Schmid: «Die Kosten entwickeln sich nach dem, was in der Welt passiert.»
3 Meldungen im Zusammenhang
In einem Interview mit «Matin dimanche» sagte der Sportminister, er habe die Kosten nicht unterschätzt.

Diese haben eine öffentliche Diskussion heraufbeschworen, nachdem sie sich versechsfacht haben: von ursprünglich 10 Mio. auf nunmehr 60 Mio. Franken.

Die erste Schätzung der Sicherheitskosten habe er nämlich gar nie akzeptiert, erklärte Schmid. Er habe verlangt, alles nochmals neu zu berechnen - worauf die Summe bestätigt worden sei. Auf jeden Fall habe sich seither die Lage verändert.

Erfahrungen vorhanden

In der Zwischenzeit verfüge man über die Erfahrungen aus der Euro 2004 in Portugal. «Und wir konnten nicht wissen, dass die nach den Anschlägen vom 11. September 2001 eingeführten neuen Standards für die Sicherheit Jahr für Jahr verlängert würden, dass die internationale Lage so angespannt bleibt.»

Einen Vergleich mit der Expo.02, die auch immer teurer wurde, wies Schmid zurück: «Im Unterschied zur Expo.02 ist es nicht die Schweiz, welche die Euro 08 organisiert.» Zudem existierten die Infrastrukturen für die Europameisterschaft bereits.

(rr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
EURO 2008 Bern - Der scheidende SBB-Chef ... mehr lesen
Benedikt Weibel wird die rechte Hand von Sportminister Samuel Schmid.
In der Schweiz gehen die Fussball-Emotionen hoch.
EURO 2008 Etwas mehr als zwei Jahre vor der ... mehr lesen
EURO 2008 Bern - Der Bundesrat hat dem Bundesamt für Sport (BASPO) für die EM- Endrunde ... mehr lesen
Das Geld wird unter anderem für Sicherheit, Standortmarketing und Landeswerbung benötigt.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 14°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 8°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 8°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 11°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten