Football: Lausanne et Servette aux tirs au but

publiziert: Donnerstag, 12. Apr 2001 / 00:20 Uhr

Lausanne - A la Pontaise, l'affiche des quarts de finale de la Coupe de Suisse a été bien terne. Après 120 minutes de jeu, Lausanne et Bâle partageaient l'enjeu (0-0). Dans l'exercie particulier des tirs au but, la chance a souri aux Vaudois (7-6).

Au Wankdorf, Young Boys et Servette, à égalité après les prolongations (1-1) ont également dû se départager à la loterie des tirs aux buts. A ce jeu-là, les Genevois se sont montrés les plus performants, gagnant 3-2. Victorieux (3-1), Saint-Gall ne s'est pas fait piéger à Winterthour. Jeudi, Yverdon-Sports se rendra à Thoune.

Le 10 juin, la finale de la Coupe de Suisse au Park Saint- Jacques se disputera donc sans le FC Bâle. Déjà éliminée l'an passé par Lausanne Sports en quart de finale à la Pontaise (3-2), l'histoire s'est donc répétée pour la formation rhénane. Finaliste des trois dernières éditions, vainqueur en 1998 et en 1999, LS poursuit donc son chemin dans une compétition qui, décidément, lui convient bien.

En supériorité numérique (11 contre 10) durant toute la deuxième mi-temps, Servette a peiné avant de s'imposer chichement aux tirs au but (3-2). Laborieux, ce succès confirme les difficultés rencontrées présentement par les «grenat» qui restent sur trois défaites dans le tour final de LNA. Dans l'aventure, six Genevois ont écopé de cartons jaunes.

Sur la pelouse de la Schützenwiese, dans le derby de la Suisse orientale, Saint-Gall a justifié son étiquette de favori. Devant 4880 spectateurs, le champion en titre et finaliste malheureux de la Coupe en 1998 l'a emporté (3-1) aux dépens de Winterthour, tombeur de Lugano. Et encore faut-il préciser que les visiteurs ont tiré à deux reprises sur les montants. Les Saint-Gallois se sont qualifiés pour la huitième fois de leur histoire pour une demi- finale de Coupe.

Coupe de Suisse, quarts de finale
Télégrammes

Winterthour - St. Gall 1-3 (0-1)

Schützenwiese. 4880 spectateurs.
Arbitre: Wildhaber.
Buts: 27e Zellweger 0-1. 50e Contini 0-2. 72e Gane 0-3. 75e Brugnoli 1-3.

Winterthour: Hürzeler; Huber, Brugnoli, Andrey, Montandon; Zaza (60e Obhafuoso), Castillo, Baumann (75e Tanner), Gygax (67e Ramsauer); Maslov, Garba.
St. Gall: Stiel; Zellweger (46e Contini), Imhof, Zwyssig, Dal Santo; Winkler, Jairo, Guido, Nixon; Stefanovic (70e Jefferson), Gane.
Notes: Winterthour sans Gerstenmaier (suspendu) ainsi que Spoljarec, Akue et Nemtsoudis (blessés). St. Gall sans Alder, Pinelli, Müller et Walker (blessés). 65e tir sur un poteau de Contini. 87e tir sur un poteau de Gane. Avertisssement: 37e Zaza (jeu dur).

Young Boys - Servette 1-1 ap. (1-1 1-1) 2-3 tab

Wankdorf. 7000 spectateurs.
Arbitre: Busacca.
Buts: 14e Petrov 0- 1. 39e Sekulovic 1-1.
Tirs au but: Sermeter 1-0. Wolf manque. Disler manque. Lonfat 1-1. Wallon 2-1. Petrov manque. Hänzi manque. Lachor 2-2. Vardanyan manque. Oruma 2-3.

Young Boys: Collaviti; Sekulovic (46e Rotanzi), Vardanyan, Disler, Hänzi; Sermeter, Petrosjan, Mitreski, Descloux; Tholot (80e Fryand), Häberli (91e Wallon).
Servette: Pédat; Wolf, Pizzinat (80e Bah), Londono; Lachor, Lonfat, Oruma, Jaquet; Frei (98e Abriel), Thurre, Petrov.
Notes: YB sans Malacarne (blessé). Servette sans Bratic, Fournier, Obradovic, Ouadja (blessés) et Sanou (suspendu). 73e but de Thurre annulé pour hors-jeu. Expulsions: 47e Rotanzi (faute de dernier recours). Avertissements: 37e Pizzinat (jeu dur), 40e Sekulovic (jeu dur), 43e Lonfat (jeu dur), 76e Jaquet (jeu dur), 86e Thurre (simulation), 87e Oruma (jeu dur), 93e Wolf (jeu dur).

Lausanne - Bâle 0-0 ap. 7-6 aux tab

La Pontaise. 3500 spectateurs.
Arbitre: Rutz.
Tirs au but: Lombardo 1-0, Murat Yakin 1-1, Christ 2-1, Cantaluppi 2-2, Simon 3- 2, Ergic 3-3, Puce 4-3, Kreuzer 4-4, Santini 5-4, Huggel 5-5, Hellebuyck 6-5, Savic 6-6, Panov 7-6, Ceccaroni manque.
Lausanne: Gentile; Santini; Meyer, Christ; Zambaz, Meoli; Lombardo, Baudry (85e Puce), Hellebuyck; Thiaw (68e Simon), Kuzba (106e Panov).
Bâle: König; Ceccaroni, Murat Yakin, Kreuzer, Quennoz; Varela, Huggel, Cantaluppi, Magro (106e Savic); Tum (46e Ergic), Hakan Yakin (62e Tchouga).
Notes: Lausanne sans Gobet, Gomes et Karlen (blessés), Horjak et Masudi (étranger surnuméraire). Bâle sans Koumantarakis (blessé).
Expulsion: 83e Meyer (2e avertissement, anti-sportivité).
Avertissements: 47e Christ (jeu dur), 71e Meyer (anti-sportivité), 76e Simon (jeu dur).

(kil/sda)

Der diesjährige Cup-Final steigt am Pfingstmontag im Berner Wankdorf.
Der diesjährige Cup-Final steigt am Pfingstmontag im Berner Wankdorf.
Endspiel im Wankdorf  Der Schweizerische Fussballverband hat die Ansetzungen für die Cup-Halbfinals und und das Finale bekanntgegeben. mehr lesen 
Amateurklubs können nicht spielen  Der Bundesrat sieht nach den jüngsten Entwicklungen in der Corona-Pandemie von den geplanten Lockerungen zunächst ab. Dies hat auch Auswirkungen auf den Schweizer Cup. mehr lesen  
Bern erhält Zuschlag  Der Schweizerische Fussballverband hat bestätigt, dass der diesjährige Cupfinal im Stade de Suisse in Bern stattfindet. mehr lesen  
Cup-Blamage gegen Winterthur  Die Young Boys waren am Mittwoch Opfer einer Cup-Sensation und wurden von Winterthur trotz Heimbonus und 2:0-Führung eliminiert. Trainer Adi Hütter fand nach dem Spiel klare Worte. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 13°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 13°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 14°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten