Fussball, England: ManU mit Topserie -- Liverpool im Sturzflug

publiziert: Sonntag, 8. Dez 2002 / 22:48 Uhr

(Si) Der Steigflug der United aus Manchester ist in der englischen Premier League derzeit von keiner Equipe zu beeinträchtigen. Auch nicht vom topklassierten Arsenal -- der Meister unterlag dem Dritten ManU auswärts 0:2.

In diametral andere Richtung bewegt, oder besser stürzt, sich Liverpool. Die Reds bezogen beim mittelprächtigen Charlton mit dem 0:2 die dritte Niederlage in Serie und mussten Chelsea (3:1 in Everton) sowie Manchester passieren lassen. Jason Euell traf für die Gastgeber nach einem schweren Fehler des Franzosen Djimi Traore zum umjubelten 1:0. Der Meisteranwärter gab sich zwar bis zur 78. Minute und dem 0:2 durch Konchesky nicht geschlagen, war es auf dem Papier indes längst.

Seit dem 2. November und einem Pflichtsieg gegen den Letzten West Ham haben die Liverpooler mit nur einem Punkt aus fünf Partien ihre ehedem glänzende Stellung im Championat ruiniert. Seit dem Champions-League-Out in Basel hat sich die Defensivabteilung -- insbesondere Goalie Jerzy Dudek -- manch haarsträubenden Misstritt geleistet. Deshalb ersetzte Coach Gérard Houllier den völlig verunsicherten Polen erstmals durch Chris Kirkland. Doch auch das grosse Talent vermochte den Negativtrend mit einigen starken Paraden nicht aufzuhalten.

Manchester auf dem Weg zur Spitze

Mit dem Heimsieg gegen den Meister Arsenal hat sich Manchester im Titelrennen definitiv zurückgemeldet. Nach Liverpool schlug die personell noch immer dezimierte Mannschaft (Roy Keane, Beckham, Ferdinand, Butt fehlten) den zweiten Vertreter der Big Four. Gegen die optisch überlegenen "Gunners" rückte nicht deren Topskorer Thierry Henry, oder ein Ruud van Nistelrooy ins Zentrum, sondern Paul Scholes. Seine Vorlage drückte Veron zum 1:0 ins Tor, den zweiten Treffer schoss der englische Internationale selber.

Hart hätten sie gearbeitet, sehr hart sogar, befand ManU-Coach Alex Ferguson. Und, sagte er noch, "wir haben uns ein grosses Selbstvertrauen erarbeitet und müssen jetzt alles daran setzen, dran zu bleiben". Arsène Wenger, Fergusons französischer Antipode, sparte zwar mit Lob der Sieger, gestand aber doch ein, dass ManU gut verteidigt habe; so gut mindestens, dass Arsenal erstmals nach 55 Meisterschaftspartien in Folge kein Tor schoss.

Im Schatten der Erfolgswelle Manchesters "schlich" sich Chelsea auf Platz 2. Die von Claudio Ranieri gecoachten und vom Millionen-Mann Ken Bates gesponserten Londoner fügten im Goodison Park Everton dank erfolgreichen Abschlüssen von Stanic, Hasselbaink und Floyd Hasselbaink die erste Heimniederlage zu. Leeds-Trainer Terry Venables, einst Mittelfeldspieler Chelseas, kann von dieser Hausse nur träumen. In Fulham (0:1) erlitt er mit seiner Mannschaft den vierten Fehltritt in Folge; eine Entlassung noch vor Weihnachten würde niemanden mehr überraschen.

Engel vom Norden wieder für England?

Zu grosser Form ist Alan Shearer in seiner siebten Saison bei den Magpies aufgelaufen. Der mittlerweile 33-jährige Stürmer, den sie in seiner Heimatregion Newcastle auch schon ehrfürchtig "The Angel of the North" nannten, ist nach dem 1:0-Sieg gegen Aston Villa bei zehn Saisontreffern angelangt.

Die Hochform des Altmeisters ist auch den englischen Selektionären nicht entgangen. Tord Grip, der Assistent von Sven-Göran Eriksson, gab in der Sonntagszeitung "News of the World" ein interessantes Statement ab: "Es könnte durchaus sein, dass es von unserer Seite her nochmals einen Versuch gibt, ihn zu einem Comeback für England zu überzeugen. Er hat soviele fantastische Tore geschossen und könnte das auch auf internationalem Level noch tun."

Premier League. 17. Runde. Samstag:
Manchester United - Arsenal 2:0.
Aston Villa - Newcastle United 0:1.
Bolton Wanderers - Blackburn Rovers 1:1.
Charlton Athletic - Liverpool 2:0.
Everton - Chelsea 1:3.
Fulham - Leeds United 1:0.
Middlesbrough - West Ham United 2:2.
Southampton - Birmingham City 2:0.
Sonntag:
Tottenham Hotspur - West Bromwich Albion 3:1.
Montag: Sunderland - Manchester City.

1. Arsenal 17 11 2 4 36:19 35 2. Chelsea 17 9 6 2 31:14 33 ----------------------------------------------- 3. Manchester United 17 9 5 3 27:17 32 4. Liverpool 17 9 4 4 27:17 31 ----------------------------------------------- 5. Everton 17 9 2 6 20:20 29 ----------------------------------------------- 6. Newcastle United 16 9 1 6 26:23 28 7. Tottenham Hotspur 17 8 3 6 23:23 27 8. Southampton 17 7 5 5 20:17 26 9. Middlesbrough 17 7 4 6 21:15 25 10. Blackburn Rovers 17 6 6 5 23:20 24 11. Charlton Athletic 17 7 2 8 18:20 23 12. Fulham 17 6 4 7 22:22 22 13. Birmingham City 17 5 5 7 16:21 20 14. Manchester City 16 6 2 8 17:23 20 15. Aston Villa 17 5 4 8 15:17 19 16. Leeds United 17 5 2 10 20:25 17 17. West Bromwich Albion 17 4 3 10 12:25 15 ----------------------------------------------- 18. Bolton Wanderers 16 3 5 8 18:28 14 19. Sunderland 16 3 5 8 8:20 14 20. West Ham United 17 3 4 10 17:31 13

(fest/sda)

Die AS Monaco buhlt um den Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri
Die AS Monaco buhlt um den Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri
Interesse vorhanden  Xherdan Shaqiri schnürt seine Schuhe seit einem Jahr für den FC Liverpool. Bei den Reds droht dem Schweizer Nationalspieler allerdings eine Saison vor allem auf der Ersatzbank. Jetzt baggert Ligue 1-Klub Monaco an ihm. mehr lesen 
Bei Liverpool  Nati-Star Xherdan Shaqiri ist beim FC Liverpool nach eigener Ansicht sehr nahe an der Startelf. mehr lesen  
Fabian Schär wechselt auf die Insel zu Newcastle United.
Nach Newcastle  Der Schweizer Nati-Verteidiger Fabian ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei Schweizerinnen Lara Dickenmann, Ramona Bachmann und Vanessa Bernauer verpassen im Final der Champions League gegen ...
 
News
         
Es gibt 1000 Gründe, um einen Fussballfan mit einer Süssigkeit zu überraschen und ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Publinews Was schenkt man bloss einem Fussballfan zum Geburtstag? Wie kann man einen Arbeitskollegen aufmuntern, wenn sein Team verloren hat? Mit welcher ... mehr lesen
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Die Fussballsprache im Schweizerdeutschen orientiert sich stark an englischen Begriffen.
Publinews Im aufregenden Universum des Fussballs finden sich unzählige Begriffe und Ausdrücke, die die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 1°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 2°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 2°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten